powered by Motorsport.com
Startseite Menü

Offiziell: Indy-Comeback von Jourdain

Nicht Luca Filippi, sondern Michel Jourdain Jr. wird im Mai den zweiten Rahal-Honda fahren: Indy-Comeback nach sieben Jahren Pause

(Motorsport-Total.com) - Rahal/Letterman/Lanigan Racing gab am Dienstag offiziell bekannt, dass Michel Jourdain Jr. beim Indy 500 am 27. Mai 2012 sein IndyCar-Comeback geben wird. Der 36-jährige Mexikaner feiert damit nach einer sieben Jahre langen Open-Wheel-Abstinenz sein IndyCar-Comeback und wird den Rahal-Honda mit der Startnummer 30 fahren.

Michel Jourdain Jr.

Michel Jourdain Jr. wird im Mai den zweiten Rahal-Honda fahren Zoom

Zwischen 1996 und 2004 fuhr Jourdain insgesamt 155 IndyCar-Rennen und gewann in der Saison 2003 in Milwaukee und Montreal. Schon damals hieß sein Teamchef Bobby Rahal. 1996 trat der Mexikaner zum bisher einzigen Mal beim Indy 500 an und kam auf Rang 13 ins Ziel. Später versuchte er sein Glück in der NASCAR, wo er zwischen 2005 und 2008 auf insgesamt 33 Rennen der Nationwide- und Truck-Serie kam.

"Meine besten Jahre erlebte ich zusammen mit Bobby Rahal", sagte Jourdain, der sich gewissenhaft vorbereitet. "Ich habe hart gearbeitet, um so fit wie möglich zu sein. Mir ist klar, dass dies eine große Herausforderung werden wird, aber ich hoffe, dass ich mich nach kurzer Zeit zuhause fühle." Zuletzt war Jourdain in der Sportwagenszene und im Rally-Sport aktiv.

Jourdain wird damit zum Teamkollegen von Takuma Sato und darf als "Refresher" am Rookie-Programm von Indianapolis teilnehmen, mit dem am 10. Mai die Trainingsaktivitäten zum diesjährigen Indy 500 (am 27. Mai) beginnen. Damit ist auch klar, dass der Italiener Luca Filippi nicht in Indianapolis fahren wird. Der amtierende GP2-Vizechampion hofft nun auf ein IndyCar-Debüt später in der Saison - dann ebenfalls im zweiten Rahal-Honda.

Anzeige

Motorsport bei Sport1

Sport1
Motorsport - Porsche GT Magazin
21.04. 23:00
Motorsport Live - ADAC GT4 Germany
27.04. 11:00
Motorsport Live - ADAC GT Masters Countdown
27.04. 12:30
Motorsport Live - ADAC GT Masters Rennen
27.04. 13:00
Motorsport Live - ADAC GT Masters Analyse
27.04. 14:15

Aktuelle Bildergalerien

W-Series 2019: Die 18 Pilotinnen und ihre Startnummern
W-Series 2019: Die 18 Pilotinnen und ihre Startnummern

Formel 2 2019: Sachir
Formel 2 2019: Sachir

Formel E: Rollout des Porsche-Boliden
Formel E: Rollout des Porsche-Boliden

Formel E: Mercedes zeigt den EQ Silver Arrow 01
Formel E: Mercedes zeigt den EQ Silver Arrow 01

Formel 3 2019: Übersicht Fahrer und Teams
Formel 3 2019: Übersicht Fahrer und Teams

Mick Schumacher zeigt sein Helmdesign für die Formel 2 2019
Mick Schumacher zeigt sein Helmdesign für die Formel 2 2019

Das neueste von Motor1.com

Vergessene Studien: NSU Ro 80 Pininfarina (1971)
Vergessene Studien: NSU Ro 80 Pininfarina (1971)

Vilner Trabant 1.1: Aufgemotzter Ossi-Traumwagen
Vilner Trabant 1.1: Aufgemotzter Ossi-Traumwagen

Zeitreise: Unterwegs im Porsche 959 S von 1988
Zeitreise: Unterwegs im Porsche 959 S von 1988

Kleinwagen 2019: Die besten neuen City-Flitzer
Kleinwagen 2019: Die besten neuen City-Flitzer

H&R-Sportfedern für den Mercedes CLS
H&R-Sportfedern für den Mercedes CLS

Mächtig gewaltig: Die krassesten Kühlergrille
Mächtig gewaltig: Die krassesten Kühlergrille

Motorsport-Fanshop

ANZEIGE

Aktuelle Formelsport-Videos

Auftakt Super Formula: Lucas Auer auf P7
Auftakt Super Formula: Lucas Auer auf P7

IndyCar Long Beach: 30-Minuten-Highlights
IndyCar Long Beach: 30-Minuten-Highlights

IndyCar 2019: Long Beach
IndyCar 2019: Long Beach

Formel E: Der Rom ePrix in 5 Minuten
Formel E: Der Rom ePrix in 5 Minuten

Jaguar: Teamchef James Barclay über die Saison 5
Jaguar: Teamchef James Barclay über die Saison 5