Startseite Menü

Indy 500: Meldung Nummer 35 ist da

Mit Michael Shank Racing befindet sich IndyCar-Team Nummer 35 auf Kurs nach Indianapolis: Am Steuer sitzt Jay Howard, wer liefert den Motor?

(Motorsport-Total.com) - Michael Shank Racing hat am Montag als 35. IndyCar-Team seine Meldung zum diesjährigen Indy 500 abgegeben. Am Steuer der Startnummer 60 wird der 31-jährige Brite Jay Howard sitzen, der 2011 für Sam Schmidt und Bobby Rahal ein Indy 500 bestritt (Platz 30) und 2010 für Sarah Fisher Racing in der Qualifikation knapp am Bump-Day scheiterte.

Jay Howard

Jay Howard versucht sich 2012 in einem Michael-Shank-Dallara Zoom

MSR Indy galt im Winter als ein heißer Kandidat für ein Vollzeitteam, angeblich hatte man sich bereits einen Motorenvertrag mit Lotus gesichert. IndyCar-Veteran Paul Tracy hätte dieses Auto fahren sollen, was im Frühjahr 2012 dann kurz vor Toresschluss an den Finanzen scheiterte. Den neuen Dallara DW12 bekam Shank im Dezember ausgeliefert.

Das Shank-Team gewann im Winter überraschend das 24-Stunden-Rennen von Daytona und hat nun für den Indy-Einsatz die nötigen Finanzen sicher. "Was wir noch brauchen, ist ein Motor", sagte Teamchef Michael Shank gegenüber 'Speed.com'. Welcher der drei Hersteller Chevrolet, Honda und Lotus den Zuschlag erteilen wird, steht noch nicht fest.

Die aktuelle Meldeliste für Indianapolis:

01. 2 Ryan Briscoe (Penske-Chevrolet)
02. 3 Helio Castroneves (Penske-Chevrolet)
03. 4 J.R. Hildebrand (Panther-Chevrolet)
04. 5 Ernesto Viso (KV-Chevrolet)
05. 6 Katherine Legge (Dragon-Lotus)
06. 7 Sebastien Bourdais (Dragon-Lotus)
07. 8 Rubens Barrichello (KV-Chevrolet)
08. 9 Scott Dixon (Ganassi-Honda)
09. 10 Dario Franchitti (Ganassi-Honda)
10. 11 Tony Kanaan (KV-Chevrolet)
11. 12 Will Power (Penske-Chevrolet)
12. 14 Mike Conway (Foyt-Honda)
13. 15 Takuma Sato (Rahal-Honda)
14. 17 Sebastian Saavedra (AFS/Andretti-Chevrolet)
15. 18 Justin Wilson (Coyne-Honda)
16. 19 James Jakes (Coyne-Honda)
17. 20 Ed Carpenter (Carpenter-Chevrolet)
18. 21 TBA (Carpenter-Chevrolet)
19. 22 Oriol Servia (Dreyer/Reinbold-Lotus)
20. 25 Ana Beatriz (Conquest/Andretti-Chevrolet)
21. 26 Marco Andretti (Andretti-Chevrolet)
22. 27 James Hinchcliffe (Andretti-Chevrolet)
23. 28 Ryan Hunter-Reay (Andretti-Chevrolet)
24. 38 Graham Rahal (Ganassi-Honda)
25. 39 Bryan Clauson (Fisher-Honda)
26. 41 Wade Cunningham (Foyt-Honda)
27. 45 TBA (Rahal-Honda)
28. 60 Jay Howard (Michael-Shank-?)
29. 67 Josef Newgarden (Fisher/Hartman-Honda)
30. 77 Simon Pagenaud (Schmidt-Honda)
31. 78 Simona de Silvestro (HVM-Lotus)
32. 83 Charlie Kimball (Ganassi-Honda)
33. 98 Alex Tagliani (Herta-Lotus)
34. 99 TBA (Schmidt-Honda)
35. ?? TBA (Newman/Haas-Lotus)

Anzeige

Motorsport bei Sport1

Sport1
Motorsport - FIA World Rallycross Championship
25.11. 23:00
ADAC Sport Gala
21.12. 00:00
ADAC Sport Gala
25.12. 14:00

Aktuelle Bildergalerien

Roborace präsentiert neues Auto
Roborace präsentiert neues Auto

Die Schumachers in der Formel 3
Die Schumachers in der Formel 3

Die 11 neuen Formel-E-Autos beim Test in Valencia
Die 11 neuen Formel-E-Autos beim Test in Valencia

So hat Mick Schumacher seinen Formel-3-Titel gefeiert
So hat Mick Schumacher seinen Formel-3-Titel gefeiert

Mick Schumacher in der Formel-3-EM 2018
Mick Schumacher in der Formel-3-EM 2018

Finale der Formel-3-EM 2018 in Hockenheim
Finale der Formel-3-EM 2018 in Hockenheim

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden! Hinweis: Auch auf Google+ sind wir natürlich präsent!

Das neueste von Motor1.com

Elektrifizierung: Wo stehen die wichtigsten Marken?
Elektrifizierung: Wo stehen die wichtigsten Marken?

Alle BMW M-Modelle im Überblick
Alle BMW M-Modelle im Überblick

Neuheiten 2018, 2019, 2020: Alle neuen Autos im Überblick
Neuheiten 2018, 2019, 2020: Alle neuen Autos im Überblick

Die Neuheiten der Los Angeles Auto Show 2018 (Update)
Die Neuheiten der Los Angeles Auto Show 2018 (Update)

Ford GT (2018): Wir fahren den 647-PS-Supersportler
Ford GT (2018): Wir fahren den 647-PS-Supersportler

Honda CR-V Hybrid im Test
Honda CR-V Hybrid im Test