powered by Motorsport.com
Startseite Menü

Willis von HRT-Fortschritten begeistert

HRT-Technikchef Geoff Willis ist von den bisherigen Fortschritten der kleinen Mannschaft beeindruckt - Speed von Marussia-Virgin als realistisches Ziel

(Motorsport-Total.com) - Nach einem turbulenten Winter, in dem das HRT-Mannschaft rund um Teamchef Colin Kolles zunächst mit der Fertigstellung des Boliden für 2011 in argen Verzug geriet und beim Saisonauftakt in Melbourne mit beiden Piloten prompt an der 107-Prozent-Hürde für die Qualifikation zum Rennen scheiterte, konnte die Truppe anlässlich der beiden zurückliegenden Rennen sichtbare Fortschritte verzeichnen.

Geoff Willis

Geoff Willis sieht HRT nach drei Rennen auf dem richtigen Weg Zoom

Sowohl in Sepang als auch in Schanghai schafften Vitantonio Liuzzi und Narain Karthikeyan den Sprung ins Startfeld. Beim chinesischen Grand Prix erreichten zudem beide Fahrzeuge das Ziel. Anders als beim direkten Konkurrenten Marussia-Virgin geht die Entwicklung bei HRT ganz offensichtlich in die richtige Richtung - ein Umstand, der auch Technikchef Geoff Willis nicht verborgen geblieben ist.

"Genau genommen haben wir mit dem Entwurf des Fahrzeugs erst Mitte Dezember begonnen", offenbart Willis gegenüber 'ITV'. "Der diesjährige Wagen ist zu 80 Prozent neu. Vor diesem Hintergrund bin ich mit der Tatsache, dass wir uns nahezu in jeder Session verbessern konnten, sehr zufrieden. Unser Ziel muss es sein, weitere Fortschritte zu machen, um die Lücke nach vorn schließen zu können."

Speziell angesichts der, vor allem zeitlichen, Einschränkungen, denen sich das Team ausgesetzt sah, habe man seit Beginn des Jahres einen "extrem guten Job" gemacht, wie Willis betont. Im Moment sei das Team gerade dabei, die Arbeitsabläufe effizienter zu gestalten, was sich nach Ansicht des Briten im Verlauf der ersten drei Grand-Prix-Wochenenden bereits sehr vielversprechend angelassen habe.

"Ich bin wirklich beeindruckt, wie schnell in diesem Jahr alles ineinander über gegangen ist", so der ehemalige Technische Direktor im Red-Bull-Team, der im März 2010 bei HRT andockte. "Es gibt einige erfahrene Leute in diesem Team, die bisher allerdings kaum als eine Einheit miteinander gearbeitet haben", verweist er auf die anfänglichen Schwierigkeiten innerhalb des Teams im Verlauf der Debütsaison 2010.

Aktuelles Top-Video

Ferrari muss sich
Ferrari muss sich "große Sorgen" machen

Ferrari wollte in Barcelona einen Schritt nach vorne machen, stattdessen ist der Rückstand auf Mercedes sogar noch größer geworden

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Aktuelle Bildergalerien

Top 10 Fahrer ab 2000, die an den Superlizenz-Punkten gescheitert wären
Top 10 Fahrer ab 2000, die an den Superlizenz-Punkten gescheitert wären

Top 10: Die meisten Formel-1-Rennen als Teamkollegen
Top 10: Die meisten Formel-1-Rennen als Teamkollegen

Testfahrten in Barcelona, Technik
Testfahrten in Barcelona, Technik

Testfahrten in Barcelona, Mittwoch
Testfahrten in Barcelona, Mittwoch

Historische Formel-1-Momente in Zandvoort
Historische Formel-1-Momente in Zandvoort

Testfahrten in Barcelona, Dienstag
Testfahrten in Barcelona, Dienstag

MotorsportJobs.com

ANZEIGE
KfZ-Mechatroniker/in
KfZ-Mechatroniker/in

Wir suchen für unsere Werkstatt eine/n Mitarbeiter/in, der/die unser Teammit LEIDENSCHAFT unterstützt. "Tuning - Service - Motorsport", das istunser Geschäft. ...

Anzeige

Neueste Diskussions-Themen

Eigene Webseite?

Kostenlose News-Schlagzeilen und Fotos für Ihre Webseite! Jetzt blitzschnell an Ihr Layout anpassen und installieren!