powered by Motorsport.com

Webber äußert sich zur Bahrain-Frage

(Motorsport-Total.com) - Nur ganz wenige Teamchefs und noch weniger Fahrer sind wegen der politischen Brisanz des Themas bereit, offen über die Bahrain-Frage zu sprechen. Doch Mark Webber macht sich darüber keine Sorgen und bezieht vor der heutigen FIA-Entscheidung über einen Nachholtermin klar Position.

"Wenn Menschen in einem Land verletzt werden, sind die Probleme größer als der Sport", hält es der Red-Bull-Pilot mit Damon Hill, der sich gestern ähnlich geäußert hat. "Hoffen wir, dass die richtige Entscheidung getroffen wird."