powered by Motorsport.com

Watson: McLaren hat die perfekte Balance

John Watson sieht in der Fahrerpaarung von McLaren die optimale Balance zwischen Risiko und Konstanz und lobt Jenson Buttons Reife

(Motorsport-Total.com) - Als Jenson Button als Weltmeister zu McLaren kam, dachten viele, dass er nicht mit Lewis Hamilton mithalten kann. Meist ist er auch einen Tick langsamer als Hamilton. Dafür punktet Button mit Konstanz und Übersicht. Diese Tugenden haben ihn in Budapest zum Sieg geführt während sein Teamkollege mit einem Fahrfehler und einigen Zwischenfällen den Sieg verschenkte.

Jenson Button © McLaren
Jenson Button holte sich nach Kanada in Ungarn den zweiten Saisonsieg

"Während der zwei Saisons hat Jenson vier Rennen gewonnen", bilanziert John Watson gegenüber 'Talksport' und ergänzt: "Viel wichtiger ist aber die Balance zwischen den beiden Fahrern. Lewis ist aggressiv, Jenson bringt Reife und Stabilität ins Team." In der WM trennen die beiden Briten lediglich zwölf Zähler. Zudem haben beide je zwei Saisonsiege vorzuweisen.

"Es herrscht eine perfekte Ausgeglichenheit zwischen den zwei Fahrern. Lewis ist ein Heißsporn und Jenson ist jemand mit mehr Verständnis. Zusammen sind sie ein großartiges Team", lobt Watson, der selbst an 152 Grand Prix' teilgenommen hat.