powered by Motorsport.com

Unregelmäßigkeiten: Force-India-Boss unter Beschuss

(Motorsport-Total.com) - Force-India-Teamboss Vijay Mallya droht nach der vorübergehenden Stilllegung seiner Fluglinie Kingfisher nun noch mehr Ungemach abseits des Formel-1-Geschäfts. Der Inder, der Teile seines Unternehmens United Spirits in den Spirituosenkonzern Diageo eingebracht hat, steht unter Beschuss, weil man ihm im Rahmen der Geschäfte der United Spirits finanzielle Unregelmäßigkeiten vorwirft. Mallya soll seinen Posten im Vorstand aufgeben, weigert sich bislang allerdings.

Nun kommt es bei United Spirits - das Unternehmen gehört mittlerweile mehrheitlich der Diageo - zum großen Eklat. Wegen eines "nachhaltigen Vertrauensverlustes" stellt Diageo-Boss Anand Kripalu den Inder vor die Wahl: Entweder freiwillig gehen, oder gefeuert werden. Mallya droht ein juristisches Nachspiel, denn unabhängige Wirtschaftsprüfer schrieben in einem Bericht, dass bei diversen Transaktionen "unsauber" und "gegen das Gesetz" gehandelt wurde. Mallya selbst meint, der Bericht sei "voller Halbwahrheiten und verdrehter Fakten".

Formel-1-Liveticker

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Motorsport-Total.com auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt

Anzeige

Motorsport-Total.com auf Twitter

Folgen Sie uns!