powered by Motorsport.com

Mallya angriffslustig: Force India 2015 öfter auf dem Podium

Vijay Mallya erinnert sich noch immer gerne an den Podiumsplatz von Sergio Perez in Bahrain zurück und hofft, 2015 noch öfter auf dem Treppchen feiern zu dürfen

(Motorsport-Total.com) - 2014 erlebte Force India das erfolgreichste Jahr seiner Geschichte. Satte 155 Punkte holte das Team und belegte damit in der WM den sechsten Platz. Außerdem holte Sergio Perez in Bahrain den erst zweiten Podiumsplatz für den Rennstall überhaupt, seit dieser Anfang 2008 erstmals unter dem Namen Force India in der Formel 1 an den Start ging. Teamchef Vijay Mallya hat nun Blut geleckt und hofft, 2015 sogar noch größere Erfolge feiern zu können.

Vijay Mallya

Vijay Mallya will es wissen: 2015 sollen noch mehr Podien für Force India her Zoom

"In diesen acht Jahren haben wir einen langen Weg beschritten", erinnert sich Mallya zurück und erklärt: "Das Ziel ist es, weitere Fortschritte zu machen. Im vergangenen Jahr waren wir auf dem Podium, was eine wichtige Motivation war. Allerdings glaube ich, dass wir sogar noch mehr verdient haben. Also ist es das Ziel, 2015 noch mehr Podien zu erreichen. Wir haben kürzlich einige Entscheidungen getroffen, die uns dabei helfen sollen, konkurrenzfähig zu bleiben."

"Zum Beispiel haben wir unsere gesamte Arbeit mit dem Windkanal in die Einrichtung von Toyota nach Köln verlegt. Dort haben wir einen Tunnel, der denen aller anderen Teams im Feld ebenbürtig ist. Natürlich wird es eine gewisse Übergangszeit geben, in der wir uns anpassen müssen, aber ich bin zuversichtlich, dass es eine Entscheidung ist, von der wir in Zukunft profitieren werden."

"2014 war eine fantastische Saison für alle im Team. Wir waren von Anfang an konkurrenzfähig und konnten es mit den besten Teams im Sport aufnehmen", blickt Mallya zurück und ergänzt: "Ich erinnere mich noch daran, wie ich mich nach dem Rennen in Bahrain hinsetzte, um den Augenblick zu genießen. Wir hatten die Plätze drei und fünf geholt und lagen nach drei Rennen auf Platz zwei der Weltmeisterschaft."


Der neue Force India VJM08

"Ich denke, das hat die Leute wirklich beeindruckt. Es hat gezeigt, wozu wir in der Lage sind und wie groß unsere Ambitionen für die Zukunft sind. Die Herausforderung liegt nun darin, 2015 auf dieser Konkurrenzfähigkeit aufzubauen und das Team in gewissen Bereichen weiter zu stärken", sagt der Teamchef, der mit Nico Hülkenberg und Sergio Perez weiterhin auf sein bewährtes Fahrerduo setzt.

"Es ist das Ziel, 2015 noch mehr Podien zu erreichen." Vijay Mallya

"Es ist immer von Vorteil, wenn man in einem Bereich des Teams eine gewisse Konstanz hat", erklärt der 59-Jährige und fügt hinzu: "Ganz besonders bei den Fahrern, weshalb ich glücklich bin, dass Nico und Checo auch 2015 bei uns sind. Sie passen sehr gut zusammen und haben sich im vergangenen Jahr gegenseitig ziemlich gepusht. Manchmal hatte Nico die Nase vorne und manchmal Checo."

"Dieser Wettbewerbsgeist kann dem Team nur gut tun und ich glaube, dass er dabei hilft, das Team nach vorne zu bringen. Wir wissen, dass sie beide extrem schnell sind. Sie sind gute Fahrer und sie geben hinter dem Lenkrad immer alles." Obwohl Perez dem Team in Bahrain seinen einzigen Podestplatz der Saison 2014 bescherte, hatte Hülkenberg die Nase in der WM dank seiner größeren Konstanz am Ende mit 96:59 Punkten klar vorne. Wenn sich der Mexikaner in dieser Hinsicht steigern kann, könnte Force India seine Rekordsaison vielleicht tatsächlich noch einmal toppen.

Motorsport-Total.com auf Twitter

Anzeige

Folgen Sie uns!