powered by Motorsport.com

Stewart: McLaren-Mercedes hat richtig gehandelt

Jackie Stewart ist der Meinung, dass man McLaren-Mercedes keine Vorwürfe machen darf, weil man die Fahrer in Monte Carlo nicht frei fahren ließ

(Motorsport-Total.com) - Die Regeln der Formel 1 besagen, dass Teamorders, die sich auf das Rennergebnis auswirken, verboten sind, weswegen der Automobilweltverband FIA nach dem Großen Preis von Monaco in Monte Carlo untersucht, ob der vom McLaren-Mercedes-Team ausgesprochene "Nichtangriffspakt" bereits als Teamorder zu bewerten ist.

Fernando Alonso vor Lewis Hamilton

Fernando Alonso vor Lewis Hamilton: Vom Team erwünschte Reihenfolge

Ex-Formel-1-Weltmeister Jackie Stewart kann nicht erkennen, dass das Team irgendetwas Verbotenes gemacht hat, stattdessen sei es "weise" gewesen, die Fahrer dazu anzuhalten, ihre Positionen zu halten. Es habe der "richtige Mann" gewonnen, auch wenn Lewis Hamilton "ein wunderbares Rennen" gefahren sei, erklärte der Schotte gegenüber 'BBC Radio Five Live'.#w1#

Alonso habe sich nicht nur die Pole Position gesichert, sondern auch einen sehr guten Start hingelegt und einen klaren Vorsprung aufgebaut: "Es ist sehr schwierig, den Teamchefs zu sagen, dass sie es ihren Fahrern erlauben sollten, am absoluten Limit ihrer Fähigkeiten zu fahren, wenn die eigenen Piloten auf den Plätzen eins und zwei liegen. Er fuhr die schnellste Rennrunde und gewann das Rennen. Das war eine ziemlich klare Angelegenheit."

Nach Aussage des 67-Jährige könne man die Vorkommnisse nicht mit jenen in Österreich 2002 vergleichen, als Rubens Barrichello kurz vor der Ziellinie Michael Schumacher passieren lassen musste: "Das war offensichtlich, da er seinen Speed um rund 50 bis 60 Kilometer pro Stunde reduzierte, um Schumacher vor der Ziellinie vorbeizulassen."

Es sei für Lewis Hamilton auch so ein großartiges Ergebnis: "Was wäre, wenn er in den letzten Runden etwas zu viel gegeben hätte, von der Strecke gerutscht wäre, eine Leitplanke gerammt und den McLaren aus dem Rennen geworfen hätte? Er ist ein bemerkenswerter junger Mann und ich denke, dass wir ihn noch in dieser Saison ein Rennen gewinnen sehen werden."