powered by Motorsport.com

Sergio Perez: Bekanntgabe für 2017 wieder verschoben

Sergio Perez will trotz zahlreicher Bestätigungen des Teams nicht offiziell verkünden, dass er bei Force India bleibt - Klarheit in zwei Wochen?

(Motorsport-Total.com) - Bleibt er nun oder geht er doch? Obwohl Sergio Perez laut Force India in Monza einen neuen Vertrag für 2017 unterschrieben haben soll und als Pilot bestätigt wurde, gibt sich der Mexikaner auch in Singapur noch kryptisch, was seinen Verbleib beim Team angeht, für das er seit 2014 in der Formel 1 an den Start geht - dabei wollte er in Singapur eigentlich etwas verkünden.

Sergio Perez

In Singapur wollte Sergio Perez etwas verkünden, doch wieder passiert nichts... Zoom

"Ich hatte gehofft, dass ich meine Pläne an diesem Wochenende verraten könnte. Es gibt aber einige Verzögerungen", erklärt er in der Pressekonferenz die Cockpit-Seifenoper aus seiner Sicht noch nicht für beendet. Auch heute gibt es vom Mexikaner nur eine Hinhaltetaktik zu hören, denn er hofft nun, "dass wir vor dem nächsten Rennen definitiv verkünden können, wo ich fahren werde".

Perez wird neben Force India vor allem mit einem Wechsel zu Williams oder Renault in Verbindung gebracht. Bei Williams ist durch das Karriereende von Felipe Massa ein Platz frei geworden, bei Renault gelten sowohl Kevin Magnussen wie auch Jolyon Palmer als Ablösekandidaten. Möglicherweise will sich "Checo" mit seiner Wahl ein Türchen für Ferrari offen lassen, sollte Kimi Räikkönen seine Karriere nach der Saison 2017 beenden.

Perez und Hülkenberg wurden schon in Silverstone von Teamchef Vijay Mallya als Stammkräfte in der kommenden Saison verkündet. Doch während Hülkenberg stets einen Verbleib betont, will sich Perez bislang nicht festlegen, auch wenn er häufig genug unterstreicht, auch bei Force India glücklich zu sein. Senn seinem aktuellen Team traut er trotz der großen Regeländerungen zu, auch im kommenden Jahr gut dabei zu sein.

"Wir hatten schon 2014 große Regeländerungen, und trotzdem stand ich in meinem dritten Rennen für das Team auf dem Podium", spielt er auf das Rennen in Bahrain an. "Wir haben das Potenzial, das noch einmal zu schaffen", ist er überzeugt und sagt: "Ich hoffe, dass wir uns nach vorne bewegen können und im kommenden Jahr einen weiteren Schritt machen." Auf Force India festlegen, will er sich aber dennoch weiterhin nicht offiziell.

Motorsport-Total.com auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt

Anzeige

Eigene Webseite?

Kostenlose News-Schlagzeilen und Fotos für Ihre Webseite! Jetzt blitzschnell an Ihr Layout anpassen und installieren!