powered by Motorsport.com

Senna: Gedanken sortieren und weiterlernen

Nach den ersten Formel-1-Punkten in Monza möchte Bruno Senna die zahlreichen Einflüsse sortieren und in Singapur die Lernkurve fortführen

(Motorsport-Total.com) - Bereits beim zweiten Formel-1-Rennen für Renault fuhr Bruno Senna in die Punkte und erntete für seine Fahrt viel Lob. Die Lernkurve des Brasilianers zeigt steil nach oben. "Ich sehe dem kommenden Rennen noch eifriger entgegen, als dem in Monza. Ich denke, es wird bei jedem Rennen immer wieder mehr sein", schildert er euphorisch.

Bruno Senna

Renault-Pilot Bruno Senna wirkte nach der guten Leistung von Italien sehr entspannt

"Ich habe so viele Dinge in meinem Kopf und muss mir nun erst einmal Zeit nehmen und alles sortieren", berichtet Senna, der bei sich und im Team Fortschritte beobachtet: "Wir bewegen uns hinsichtlich meines Fahrstils in die richtige Richtung. Das ist sehr ermutigend. Ich werde die Tage ins Werk gehen und dort noch ein paar Gespräche über das Rennen führen."

In zwei Wochen geht es in Singapur weiter. Im Vorjahr schied Senna nach 29 Runden aus. "Ich war vergangenes Jahr das erste Mal in Singapur und saß dort noch nie in einem wettbewerbsfähigen Auto. Es wird sehr hart. Ich bin mir sicher, dass ich von Witalis Erfahrungen profitieren kann", so der Renault-Pilot. "Es wird beeindruckend werden. Man muss auf die Schatten achten und darf da keine Fehler machen. Die Hitze und die Luftfeuchtigkeit sind neben dem Mickey-Maus-Layout die größten Herausforderungen."

Motorsport-Total.com auf Twitter

Motorsport-Total.com auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt

Anzeige