powered by Motorsport.com

Schumacher-Brüder erwarten keine Probleme beim Start

Michael und Ralf Schumacher sind überzeugt, dass sie beim Start in keinen Unfall verwickelt werden

(Motorsport-Total.com) - Michael Schumacher und sein Bruder Ralf haben sich vor dem Start des Großen Preises von Kanada zuversichtlich geäußert, dass sie davon ausgehen, unmittelbar nach Rennstart in der engen ersten Kurve in keinen Unfall verwickelt zu werden. In den letzten Jahren gab es dort einige Unfälle, die oft auch einen Rennabbruch zur Folge hatten.

Ralf und Michael Schumacher

Ralf und Michael Schumacher gehen von einem problemfreien Start aus

Ferrari-Pilot Schumacher schätzt die Chance auf einen Unfall in der berühmt berüchtigten ersten Kurve auf hohe 70 Prozent ein: "Wenn einige Fahrer nicht umsichtig sind, dann wird es krachen. Hier ist es nun einmal so, dass man Vorsicht walten lassen muss, weil es dort besonders eng ist", erklärt der von der Pole Position startende Fahrer.

Schumachers ärgster Rivale im Kampf um die Fahrerweltmeisterschaft, David Coulthard, startet von Platz 3 aus und geht eher davon aus, dass Ralf Schumacher vom zweiten Startplatz eine Gefahr für seinen Bruder beim Rennstart darstellen könnte. Der BMW-Williams-Pilot schätzt die Situation ähnlich wie sein Bruder ein und denkt, dass die aus den ersten zwei Reihen startenden Fahrer erfahren genug sind, um kein Manöver mit der Brechstange zu riskieren: "Die Kurve ist sehr heikel, aber normalerweise geht es im hinteren Starterfeld enger zu als an der Spitze. Ich selbst kann das aus eigener Erfahrung nur bestätigen. Ich denke, dass Michael, David, ich und Jarno sehr vorsichtig sind, und wir unser Rennen nicht schon beim Start beenden werden. Allerdings kann man eine Kollision nie ganz ausschließen, wenngleich man alles tut, um dem aus dem Weg zu gehen."

Ralf Schumacher, der am Freitag und Samstag Vormittag noch mit den Reifen kämpfte, könnte sich im Rennen als der schärfste Gegner seines Bruders herausstellen. Nachdem man sich in der Qualifikation für die schnellere Reifenmischung von Michelin entschieden hatte, geht der in Österreich lebende werdende Vater auch von einem guten Rennen aus: "Wir hatten zu Beginn des Wochenendes ein paar Probleme die Reifen auf Temperatur zu bekommen, aber das ist jetzt kein Thema mehr. Da wir im Rennen nie Probleme mit den Michelin-Reifen hatten, gehe ich am Sonntag von einem guten Rennen aus."

Anzeige

Formel-1-Datenbank

Formel-1-Datenbank: Ergebnisse und Statistiken seit 1950
Formel-1-Datenbank:
Ergebnisse und Statistiken seit 1950

F1-Tests: Zeiten, Termine, Statistiken

Exklusives Formel-1-Testcenter

Im F1-Testcenter finden Sie Zeiten, Termine und unzählige Statistiken zu den Testfahrten in der Formel 1!

Motorsport-Total.com auf Twitter