powered by Motorsport.com

Paddock live

Saudi-Arabien im Re-Live: Das irre Rennen in der großen Analyse!

Formel-1-Liveticker zum Nachlesen: +++ Die große Analyse der kontroversen Szenen +++ Was Toto Wolff dazu gesagt hat +++ Kritik an der Rennleitung +++

18:58 Uhr

Rote Flagge

Und jetzt ist es passiert, das Rennen wird ganz abgebrochen. Offenbar muss die Strecke erst einmal repariert werden. Das spielt Verstappen in die Karten, denn jetzt darf er während der Unterbrechung auch die Reifen wechseln - und bleibt in Führung!


18:55 Uhr

Ärger für Bottas?

Der Finne ist vor seinem Boxenstopp deutlich vom Gas gegangen, damit Mercedes ihn und Hamilton in einem Abwasch abfertigen kann. Verstappen beschwert sich darüber am Funk. Das könnte noch Ärger geben. Ebenfalls Ärger könnte Sainz drohen. Hat er womöglich hinter dem Safety-Car überholt? Wir halten die Augen offen!


18:51 Uhr

Boxenstopps

Jetzt wird es spannend! Denn einige Fahrer kommen an die Box, andere nicht. Unter anderem sehen wir beide Mercedes-Pilot an der Box, Verstappen bleibt dagegen draußen. Damit übernimmt er jetzt natürlich erst einmal die Führung.


18:48 Uhr

Safety-Car

Und da passiert es, Bernd Mayländer muss zum ersten Mal ausrücken - leider aus deutscher Sicht. Denn Schumacher ist in Kurve 22 eingeschlagen.


18:44 Uhr

Positionen bezogen

Vorne tut sich erst einmal nichts. Die meisten Fahrer hatten ja schon befürchtet, dass das Überholen eher schwierig werden würde. Weiter hinten gibt es ein paar Verschiebungen, unter anderem arbeitet sich Sainz nach seinem verkorksten Qualifying nach vorne. Vettel liegt aktuell auf P15, Schumacher ist 18. vor Latifi und Masepin.


18:35 Uhr

Hamilton gewinnt den Start

Das hat schon einmal besser als in der Formel 2 geklappt, alle 20 Autos kommen durch. Vorne bleibt alles wie beim Start: Hamilton führt vor Bottas und Verstappen. Perfekte Ausgangslage für Mercedes.


18:28 Uhr

Reifen

Schnell zur Reifenwahl: Nur Norris startet auf Soft. Auf Hard sehen wir Ricciardo, Sainz und Vettel. Alle anderen fahren auf Medium los. Pirelli erwartet bekanntlich nur einen Stopp. Aber auch hier warten wir mal ab, wie oft wir Bernd Mayländer am Ende im Einsatz sehen.


18:21 Uhr

Wetter

Die Temperatur ähnelt der an den Vortagen. Es ist rund 28,5 Grad warm, die Asphalttemperatur liegt bei gut 32 Grad. Regen wird es auch heute nicht geben. Zumindest in der Hinsicht wird es also keine böse Überraschung für die Teams geben. Allerdings dürfte es hier nur eine Frage der Zeit sein, bis wir das erste Mal das Safety-Car sehen.


18:15 Uhr

Gleich geht's los!

Nur noch 15 Minuten bis zum ersten Formel-1-Start in Saudi-Arabien! Für Dich ist das wie immer der Zeitpunkt, langsam unseren Session-Ticker mit Stefan Ehlen zu öffnen. Nur dort gibt es gleich die komplette Berichterstattung zum Rennen. Hier konzentrieren wir uns wie üblich auf die wichtigsten Infos, Bilder und Stimmen. Am besten also wieder beide Ticker parallel laufen lassen.


18:06 Uhr

Newey: Alles schaut gut aus

Bei 'Sky' hat Adrian Newey eben auch noch einmal erklärt, dass das Getriebe in Ordnung aussehe. Man habe alle möglichen Tests durchgeführt und keine Beschädigung festgestellt. Natürlich habe man das Getriebe nicht komplett auseinanderbauen können, aber es sehe alles gut aus. Ein kleines Restrisiko bleibt aber natürlich ...


18:02 Uhr

Alle Autos in der Startaufstellung

Alle Autos haben es in die Startaufstellung geschafft - inklusive Verstappen. Der Niederländer meldet am Funk, dass alles in Ordnung sei. Bevor es in weniger als 30 Minuten mit dem Rennen losgeht, gibt es jetzt noch eine Ehrenrunde für Frank Williams. Damon Hill dreht im Williams FW07 eine Runde um den Kurs.


17:55 Uhr

Schaut alles gut aus

Wir können erst einmal Entwarnung geben: Verstappen dreht eine Installationsrunde und kommt anschließend noch einmal zurück an die Box. Sah aber in seiner Onboard alles in Ordnung aus, offenbar keine Probleme am Red Bull. Sehr schön, denn wir wünschen uns natürlich ein Rennen mit 20 Autos!


17:51 Uhr

Boxengasse öffnet

Wie immer hat 40 Minuten vor dem Start die Boxengasse geöffnet. Dieses Mal haben wir natürlich ein besonderes Auge auf den Red Bull von Max Verstappen. Mal schauen, ob wirklich alles passt und er es in die Startaufstellung schafft - anders als Leclerc in Monaco ...


17:39 Uhr

Welche Teile getauscht wurden

Falls Dich übrigens interessiert, wie diese angesprochene Liste der FIA aussieht: Hier einmal alle Teile, die seit gestern getauscht wurden. Nicht nur Verstappen hat nämlich einige neue Teile bekommen, auch zum Beispiel bei Mercedes wurden mehrere Komponenten getauscht.

Mercedes:

Car 44:
RHS brake caliper duct crossover scoop
LHS brake duct blanking panel

Car 77:
Front wing/nose assembly
Fuel manifold
Two scavenge pumps
Two scavenge filters

Red Bull :

Car 33:
Front wing/nose assembly
RHS rear trackrod
RHS rear top wishbone
RHS rear lower wishbone
RHS rear upright assembly
LHS front upright gaitor
PAS rack
Rear brake friction material
Parameter changes associated with RHS rear corner replacement
Parameter changes associated with brake friction material replacement

McLaren:

Car 03:
Bib stay
Bib stay mount
Bib structure
Forward plank
Skid assemblies
Clutch IR electrical connector

Car 04:
Bib cover

Alpine:

Car 31:
Fuel hatch cover livelock fastener

Ferrari:

Car 55:
RHS rear wing endplate

AlphaTauri:

Car 22:
Rear brake friction material
Parameter changes associated with brake friction material replacement

Car 10:
LHS and RHS rear view mirror assemblies
AOT line O-ring

Haas:

Car 47:
Anchor nut on RHS floor section

Williams:

Car 06:
LHS and RHS threaded floor inserts


17:32 Uhr

Kein neues Getriebe für Verstappen

Jetzt ist es auch offiziell: Das Getriebe am Red Bull von Max Verstappen wurde nicht getauscht. Die FIA hat wie vor jedem Rennen eine Liste mit allen Teilen veröffentlicht, die seit dem Qualifying getauscht wurden. Und Verstappens Getriebe taucht nicht darin auf. Damit darf der Niederländer gleich von P3 starten. In weniger als einer Stunde geht es los!


17:26 Uhr

Schweigeminute für Frank Williams

Durch das vorzeitige Ende des Formel-2-Rennens konnte die Schweigeminute für Frank Williams nun doch planmäßig stattfinden. Hier die Bilder der kleinen Zeremonie: