powered by Motorsport.com
Startseite Menü

Sainz muss schmoren: Weiter Renault oder endlich Red Bull?

Die Zukunft des Spaniers hängt von Daniel Ricciardos Entscheidung über einen möglichen Red-Bull-Verbleib ab - Auch Pierre Gasly schielt auf Nachfolge

(Motorsport-Total.com) - Der an das Renault-Werksteam ausgeliehene Red-Bull-Junior Carlos Sainz macht sich aufgrund jüngster Entwicklungen in der Formel 1 keine Sorgen um seine sportliche Zukunft. Wie der Spanier erklärt, hätte der Wechsel seines Arbeitgebers zu Antrieben von Honda ab 2019 "nicht besonders viel Einfluss" auf seine persönliche Situation. Er räumt aber ein: "Ich sitze zwischen den Stühlen."

Carlos Sainz

Carlos Sainz muss sich intensiv Gedanken über seine sportliche Zukunft machen Zoom

Schließlich will der frühere Toro-Rosso-Fahrer Sainz entweder in das A-Team aufrücken oder bei Renault bleiben, aber nicht zurück nach Faenza. Eine Verlängerung der Leihe scheint aufgrund der brechenden Bande zwischen Red Bull und den Franzosen ausgeschlossen. Entscheidend wird sein, was Daniel Ricciardo unternimmt - ob er den erwünschten Sitz neben Max Verstappen frei macht.

Falls Ricciardo dem Wunsch der Teamleitung nachkommt und einen neuen Vertrag unterschreibt, bleibt Sainz wohl nichts anderes übrig als bei Renault zu verlängern. Keine schlechte Variante, findet er. "Ich verdanke beiden Teams sehr viel", sagt Sainz. "Ich bin im Moment glücklich und bin es in jedem Fall auch weiterhin." Er setze sein vollstes Vertrauen in das ambitionierte Renault-Projekt.


Fotostrecke: Red-Bull-Junioren in der Formel 1

Sainz macht sich nach eigener Aussage "keine Sorgen". Er will im weiteren Saisonverlauf mit Leistung für sich werben - wie ein weiterer Kandidat: Pierre Gasly. Sainz' Nachfolger bei Toro Rosso ist sicher, dass er sich neben dem Spanier und Teamkollege Brendon Hartley im engeren Kandidatenkreis für ein mögliches Ricciardo-Erbe befinden würde, spart sich jedoch großspurige Ansagen.

"Ich will mich nicht zu sehr darauf versteifen, aber natürlich ist es mein Ziel, eines Tages in diesem Cockpit zu sitzen", so Gasly. Er rechnet mit einer Entscheidung Ende August oder Anfang September - immer vorausgesetzt, Ricciardo und Red Bull haben bis dahin die Karten auf den Tisch gelegt.

Neueste Kommentare

Noch kein Kommentar vorhanden!
Erstellen Sie jetzt den ersten Kommentar

Aktuelles Top-Video

Paddock Monaco: Lauda war
Paddock Monaco: Lauda war "ein anderer Mensch"

"Niki hatte zwei Leben", sagt Giorgio Piola: Vor dem Unfall war er ein Computer, "mehr als Schumacher - nach dem Unfall ein anderer Mensch"

Das neueste von Motor1.com

Grande Emozioni: Das Museo Enzo Ferrari
Grande Emozioni: Das Museo Enzo Ferrari

Dreiräder vom Twike über den Peel P50 bis zum CanAm Spyder (2019)
Dreiräder vom Twike über den Peel P50 bis zum CanAm Spyder (2019)

Skoda Kodiaq (2019): Ausstattungen, Motoren, Preise
Skoda Kodiaq (2019): Ausstattungen, Motoren, Preise

H&R-Sportfedern für das 8er BMW Cabriolet
H&R-Sportfedern für das 8er BMW Cabriolet

BMW 2200ti Garmisch: Bertone-Studie feiert Wiedergeburt in Villa d'Este
BMW 2200ti Garmisch: Bertone-Studie feiert Wiedergeburt in Villa d'Este

Mercedes-AMG GLB 45 (2020) Erlkönig erstmals erwischt
Mercedes-AMG GLB 45 (2020) Erlkönig erstmals erwischt

Aktuelle Bildergalerien

Grand Prix von Monaco, Samstag
Grand Prix von Monaco, Samstag

Grand Prix von Monaco, Girls
Grand Prix von Monaco, Girls

Grand Prix von Monaco, Freitag (Ruhetag)
Grand Prix von Monaco, Freitag (Ruhetag)

Hommage an Niki Lauda: Schriftzüge, Spezialhelme und Co. in Monaco
Hommage an Niki Lauda: Schriftzüge, Spezialhelme und Co. in Monaco

Grand Prix von Monaco, Donnerstag
Grand Prix von Monaco, Donnerstag

Grand Prix von Monaco, Pre-Events
Grand Prix von Monaco, Pre-Events

Motorsport bei Sport1

Sport1
Motorsport - Porsche Mobil 1 Supercup, Magazin
01.06. 19:30
Motorsport - Porsche GT Magazin
02.06. 23:00
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott
07.06. 21:00
Motorsport Live - ADAC GT4 Germany
08.06. 11:45
Motorsport Live - ADAC Formel 4
08.06. 13:10
Anzeige

MotorsportJobs.com

ANZEIGE
System Development Engineer for Electric Motors
System Development Engineer for Electric Motors

Your Responsibilities Design of powertrain architectures requirements management Calculation and simulation of operating data, consumption, performance Selection, design ...

Folgen Sie uns!