powered by Motorsport.com

Ralf Schumacher: Rennleitung verhängt Strafzeit

Die Rennleitung in Monte Carlo bestrafte Ralf Schumacher am Donnerstag wegen Verwendung eines nicht freigegebenen Reifens

(Motorsport-Total.com) - In Imola belegte die Rennleitung Ralf Schumacher mit einer 25-Sekunden-Zeitstrafe, weil er in der Box Nick Heidfeld fast über den Haufen gefahren hätte. Dieser Fehler des Teams - man hätte warten müssen, bis der BMW WilliamsF1 Team Pilot vorbeigefahren ist - kostete den Kerpener und das Team WM-Punkte. Im letzten Jahr war Toyota nach dem Kanada-Grand-Prix wegen Verwendung illegaler Bremsbelüftungen disqualifiziert worden.

Ralf Schumacher

Ralf Schumacher hat schon wieder Ärger mit den Offiziellen der Formel 1

Nachdem das Team in den ersten Rennen wegen Formfehler ohne eine gültige Superlizenz gefahren war und haarscharf an einer Strafe vorbeigeschrammt ist, hat man nun erneut Ärger mit den Offiziellen der Formel 1 - auch wenn dieses Mal die Schuld vor allem bei Reifenpartner Michelin zu suchen ist. So setzte man bei Ralf Schumacher im Freien Training am Donnerstag einen linken Vorderreifen ein, der bei der Abnahme nicht durch die Hände der Sportkommissare gegangen war und somit nicht hätte verwendet werden dürfen.#w1#

Die Rennleitung entschied nach Meldung des Vorfalls durch den Technischen Delegierten der FIA, Jo Bauer, dass man als Strafe nach der Qualifikation eine halbe Sekunde auf die gefahrene, kumulierte Zeit von Ralf Schumacher hinzuaddiert - gerade in Monte Carlo eine schmerzhafte Strafe, kann man doch auf dem engen Stadtkurs praktisch nicht überholen.

Scheinbar sind bei Michelin gleich zwei Fehler passiert, die zu dem Vorfall geführt haben: Zum einen wurde bei der Produktion des Reifens ein Barcode nicht montiert, was später auch bei der Montage auf die Felge nicht aufgefallen ist.

Ein ähnliches Problem war McLaren-Mercedes-Testfahrer Alexander Wurz vergangene Woche zum Verhängnis geworden: Auf einem Reifen landeten versehentlich zwei Barcodes, was bei der Montage aber nicht auffiel, wodurch der Reifen entgegen seiner Laufrichtung montiert wurde, was zu einem Reifenplatzer und Unfall bei hohen Tempo führte.

Formel-1-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Formel-1-Newsletter von Motorsport-Total.com!
Anzeige

Eigene Webseite?

Kostenlose News-Schlagzeilen und Fotos für Ihre Webseite! Jetzt blitzschnell an Ihr Layout anpassen und installieren!