powered by Motorsport.com

Raffaele Marciello bei Sauber: "Es wird eine intensive Saison"

In der Formel-1-Saison 2015 wird Raffaele Marciello als Test- und Ersatzpilot beim Sauber-Team agieren - Nicht nur die Leidenschaft verbindet ihn mit Sauber...

(Motorsport-Total.com) - 2015 kommt auf den jungen Italiener Raffaele Marciello eine neue Herausforderung zu. Der 20-Jährige wird nicht nur wieder in der GP2-Serie an den Start gehen, sondern auch auf der Ersatzbank des Schweizer Rennstalls Sauber sitzen.

Raffaele Marciello

Ferrari-Nachwuchs Raffaele Marciello freut sich auf seine Aufgaben bei Sauber Zoom

"Ich bin glücklich, dass ich Mitglied des Sauber-Teams bin, einem Team, das eine lange Tradition hat, Top-Piloten auszubilden", so Marciello. In der Tat hat Peter Sauber mit der Auswahl von jungen Talenten oft ein gutes Händchen bewiesen. Zum Beispiel ermöglichte er Kimi Räikkönen 2001 den Einstieg in die Königsklasse.

Die Ferrari-Nachwuchshoffnung ist davon überzeugt, dass die Verpflichtung bei Sauber die bestmögliche Wahl im Hinblick auf seine weitere Karriere ist. "Ich freue mich zudem darüber, dass ich die Möglichkeit habe, eine weitere Saison in der GP2-Meisterschaft zu absolvieren. Zusammen mit meinem Engagement in der Formel 1 wird das für mich eine sehr intensive Saison werden." Der 20-jährige Italiener erhält damit die Chance, sich in der Rolle als Test- und Ersatzfahrer weiterzuentwickeln.

Bereits mit vier Jahren saß Marciello zum ersten Mal in einem Kart. Aufgrund der Tatsache, dass er noch nicht alt genug war, um auf einer Kartstrecke zu fahren, drehte er seine ersten Runden auf einem Parkplatz. "Ich erinnere mich nicht mehr daran, da ich noch sehr jung war. Meine Eltern haben mir aber erzählt, dass ich das Kartfahren anfangs nicht sonderlich mochte." Mit sechs Jahren gewann er sein erstes Rennen in der Schweizer Kartmeisterschaft - von diesem Moment an fand er Gefallen am Motorsport. Mit 14 Jahren wurde er Mitglied im Ferrari-Nachwuchskader.

Obwohl der Italiener noch sehr jung ist, weiß er schon jetzt, was er braucht um Erfolg zu haben: "Du musst talentiert sein, ein Quäntchen Glück haben und von den richtigen Leuten umgeben sein. Kombiniert man diese drei Dinge, ergibt sich ein gutes Paket." Vergangene Saison bestritt Marciello sein erstes Jahr in der GP2-Serie und beendete diese auf Rang acht.


Fotostrecke: Sauber C34 vs. Sauber C33

Mit dem Sauber-Team verbindet Marciello nicht nur die Passion für hohe Geschwindigkeit. Er wurde in Zürich geboren und wuchs in der Schweiz auf, fährt aber unter italienischer Flagge. "Ich bin in der Schweiz aufgewachsen und habe auch immer dort gelebt, aber ich bin letztendlich Italiener, da meine ganze Familie aus Italien stammt."

Neueste Diskussions-Themen

Formel-1-Datenbank

Formel-1-Datenbank: Ergebnisse und Statistiken seit 1950
Formel-1-Datenbank:
Ergebnisse und Statistiken seit 1950
Anzeige

Motorsport-Total.com auf Twitter

Motorsport-Total.com auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt