Startseite Menü

Pirelli gibt weitere Reifenzuordnungen bekannt

Die Reifenkonstruktion bleibt unverändert, aber es gibt einen modifizierten Produktionsprozess: Pirelli gibt die weiteren Formel-1-Reifenzuordnungen bekannt

(Motorsport-Total.com) - Medium/Hard, Soft/Medium und Medium/Hard. Das sind die Reifenzuordnungen für die drei noch ausstehenden Formel-1-Rennen vor der Sommerpause, wie Pirelli am Donnerstag bekanntgab. Der italienische Reifenkonzern erklärte auch, dass es keine Veränderung an der Konstruktionsweise der Pneus geben wird - aus mehreren Gründen. Vielmehr wolle man den Produktionsprozess optimieren.

Pirelli-Reifen

Beim Deutschland-Rennen gibt es 2013 die Reifensorten Soft und Medium von Pirelli Zoom

Sehr viel mehr könne das Unternehmen nicht tun, heißt es der dazugehörigen Pressemitteilung. Die Experimental-Reifen, die die Rennställe im Freien Training von Kanada ausprobieren konnten, seien aufgrund des Regens dort nicht ausgiebig genug getestet worden. Außerdem hätten sich die Teams nicht darauf einigen können, Änderungen an den aktuellen Formel-1-Reifen zuzulassen, so Pirelli.

Um der Delamination der Reifen Herr zu werden, habe man die hauseigenen Verfahren angepasst. Die Reifen an sich bleiben aber unverändert. Und das bedeutet, dass in Großbritannien die Varianten Medium und Hard eingesetzt werden, die so auch schon in Malaysia, Bahrain und Spanien am Start waren. Weil Silverstone aufgrund der hohen Geschwindigkeiten große Anforderungen an die Pneus stelle.

Soft und Medium am Nürburgring

Ähnlich verhalte es sich mit Ungarn, so die Pirelli-Mitteilung weiter. Auf der langsamsten permanenten Strecke im Formel-1-Kalender seien es vor allem die vielen Kurven, welche die Reifen strapazieren. "Der Reifen bewegt sich viel mehr als auf einer schnellen und flüssigen Bahn", heißt es von Konzern aus Italien. Und nicht zuletzt die meist hohen Temperaturen ließen Medium/Hard als beste Wahl erscheinen.


Fotos: Mercedes-Pirelli-Test in Barcelona


Soft und Medium sind dagegen für den Nürburgring vorgesehen, wo die Formel 1 in diesem Jahr ihr einziges Deutschland-Gastspiel absolviert. Der nicht besonders raue Asphalt sowie die vielen harten Bremszonen, unterschiedliche Kurventypen und vor allem das schier unvorhersehbare Eifel-Wetter sind es, die als Begründung für diese Nominierung dienen - wie schon beim letzten Grand Prix dort.

Im Falle von Silverstone und Budapest unterscheiden sich die zugeordneten Reifentypen indes von der Vorjahres-Planung. 2012 wurde in Silverstone nämlich mit Soft/Hard gefahren, in Budapest mit Soft/Medium. Bei diesen beiden Grands Prix hat Pirelli in diesem Jahr also härtere Varianten gewählt. Die Reifenmischung Supersoft kam bisher ohnehin nur zweimal (Monaco und Kanada) zum Einsatz.

Die Reifenzuordnungen 2013 in der Übersicht:

Australien: Supersoft/Medium
Malaysia: Medium/Hard
China: Soft/Medium
Bahrain: Medium/Hard
Spanien: Medium/Hard
Monaco: Supersoft/Soft
Kanada: Supersoft/Medium
Großbritannien: Medium/Hard
Deutschland: Soft/Medium
Ungarn: Medium/Hard

Aktuelles Top-Video

Krasse Ähnlichkeit mit einer Comic-Figur!
Krasse Ähnlichkeit mit einer Comic-Figur!

Social Circuit: Hol dir die Updates aus der Social-Media-Welt und entdecke die krasse Ähnlichkeit zwischen zwei Formel-1-Stars und Johnny Bravo!

Formel-1-Tickets

ANZEIGE

Aktuelle Bildergalerien

So feiert Mercedes die Formel-1-Titel 2018
So feiert Mercedes die Formel-1-Titel 2018

GP Brasilien: Fahrernoten der Redaktion
GP Brasilien: Fahrernoten der Redaktion

Konstrukteurs-Weltmeister: Die schönsten Jubel-Fotos!
Konstrukteurs-Weltmeister: Die schönsten Jubel-Fotos!

Verstappen vs. Ocon: Crash und Rauferei
Verstappen vs. Ocon: Crash und Rauferei

Grand Prix von Brasilien, Sonntag
Grand Prix von Brasilien, Sonntag

Grand Prix von Brasilien, Samstag
Grand Prix von Brasilien, Samstag

Motorsport bei Sport1

Sport1
Motorsport - FIA World Rallycross Championship
25.11. 23:00
ADAC Sport Gala
21.12. 00:00
ADAC Sport Gala
25.12. 14:00
Anzeige

Das neueste von Motor1.com

Ford GT (2018): Wir fahren den 647-PS-Supersportler
Ford GT (2018): Wir fahren den 647-PS-Supersportler

Honda CR-V Hybrid im Test
Honda CR-V Hybrid im Test

Mazda 3 (2019) Erlkönig außen und innen erwischt
Mazda 3 (2019) Erlkönig außen und innen erwischt

Audi RS 7 Sportback (2019) Erlkönig zeigt mehr
Audi RS 7 Sportback (2019) Erlkönig zeigt mehr

Aston Martin DBX 2019: Erstes Aston-SUV angeteasert
Aston Martin DBX 2019: Erstes Aston-SUV angeteasert

Mercedes-Benz GLC F-Cell: Auslieferung gestartet
Mercedes-Benz GLC F-Cell: Auslieferung gestartet

Folgen Sie uns!