powered by Motorsport.com

Motorwechsel 2014: Strafen noch in Diskussion

Motorwechsel ist ab 2014 nicht mehr gleich Motorwechsel, weshalb gerade die Strafen für den Einsatz von sechs oder mehr Antriebseinheiten diskutiert werden

(Motorsport-Total.com) - 2014 wird in der Formel 1 ein neues Motorenformat eingeführt: 1,6-Liter-V6-Turbos mit doppelter und erhöhter Energierückgewinnung ersetzen die aktuellen 2,4-Liter-V8-Sauger. Außerdem muss jeder Fahrer eines Teams mit maximal fünf (statt bisher acht) Motoren über die Runden kommen, wobei damit nicht mehr nur der Motorblock selbst gemeint ist, sondern die komplette Antriebseinheit.

Mercedes-V6-Turbomotor für die Formel-1-Saison 2014

So sieht der Mercedes-V6-Turbomotor für die Formel-1-Saison 2014 aus Zoom

Diese schließt auch den Turbolader und das Energierückgewinnungs-System (ERS) ein, was Fragen aufwirft, ab wann ein Wechsel der Antriebseinheit tatsächlich als Wechsel gewertet werden muss. Grundsätzlich lässt sich das mit FIA-Versiegelungen regeln, die nicht geöffnet werden dürfen, doch was passiert, wenn nur ein Teilbereich des Antriebs kaputt ist und nicht die komplette Einheit?

"Das wird noch diskutiert", erklärt der Technische Delegierte der FIA, Charlie Whiting, "aber die Idee ist, dass ein Fahrer nicht fünf Antriebseinheiten zur Verfügung haben soll, sondern fünf Motoren, fünf Turbolader, fünf Motorengeneratoren, fünf Energiespeicher. Es gibt insgesamt sechs Elemente der Antriebseinheit."

"In anderen Worten: Ein Fahrer kann fünf Turbolader einsetzen, aber wenn er einen sechsten verwendet, wird er um - da sind wir uns noch nicht ganz sicher - wahrscheinlich zwei bis drei Startplätze nach hinten versetzt. Für jedes dieser sechs Elemente ist eine kleine Rückversetzung angedacht. Wenn du hingegen die ganze Antriebseinheit wechselst, wären es zehn Startplätze", so der Brite.

Das letzte Wort ist laut Whiting noch nicht gesprochen: "Aber das ist noch kein finalisierter Artikel, sondern wir diskutieren das noch mit den Teams", erklärt er. Auch auf der FIA-Website gibt es derzeit noch kein Sportliches Reglement für 2014 zum Download. Das Technische Reglement kann hingegen schon eingesehen werden.