powered by Motorsport.com

Mit 90 Jahren verstorben: Formel-1-Welt trauert um Stirling Moss

Stirling Moss stirbt im Alter von 90 Jahren im Beisein seiner Frau: Der viermalige Vize-Champion gilt als bester Pilot, der nie Formel-1-Weltmeister wurde

(Motorsport-Total.com) - Die Formel-1-Welt hat mit Stirling Moss einen ihrer größten Helden verloren. Wie mittlerweile bestätigt wurde, starb der Brite am Ostermorgen im Alter von 90 Jahren im Beisein seiner Frau Susie. Moss hatte in den vergangenen Jahren immer wieder mit schweren Krankheiten zu kämpfen und zog sich im Januar 2018 daraufhin aus dem öffentlichen Leben zurück.

Moss gilt für viele als bester Formel-1-Pilot, der nie einen WM-Titel in der Formel 1 erreichen konnte. Von 1955 bis 1958 wurde der Brite viermal hintereinander Vize-Weltmeister, gefolgt von drei dritten Plätzen in der Gesamtwertung, bevor er seine Formel-1-Karriere beendete. (Nachruf auf Stirling Moss)

Insgesamt bringt es Moss bei 66 Grand-Prix-Starts auf 16 Siege, 16 Pole-Positions und 24 Podestplätze. Nach dem Tod von Jack Brabham 2014 war Moss der älteste noch lebende Grand-Prix-Sieger.

Im Jahr 2000 wurde er in Großbritannien zum Ritter geschlagen.

Moss war in den vergangenen Jahren stark mit Mercedes verbunden und auch im hohen Alter noch als Markenbotschafter für den Hersteller aktiv. "Heute hat die Sportwelt nicht nur eine echte Ikone und eine Legende verloren, sondern einen Gentleman", verabschiedet sich Mercedes auf Twitter.

"Das Team und die Motorsport-Familie von Mercedes hat einen echten Freund verloren. Sir Stirling, wir werden Sie vermissen."

Neueste Kommentare