powered by Motorsport.com

Michael wechselt 2012 zu McLaren

McLaren bestätigt, dass Williams-Technikchef Sam Michael ab 2012 als Sportdirektor fungieren wird - Der Australier feiert schon in Singapur seinen Williams-Abschied

(Motorsport-Total.com) - Während das Fahrerkarussell, das üblicherweise in Monza so richtig in Schwung kommt, dieses Jahr ruhig bleibt, tut sich in den Technikabteilungen einiges: McLaren hat nun bestätigt, dass der von Williams im Mai geschasste Technikchef Sam Michael ab 2012 als Sportdirektor fungieren wird. Laut dem Rennstall aus Woking ist der Australier damit Teil des Führungsstabs und zeichnet für die Entwicklung und Führung des Betriebs an der Rennstrecke verantwortlich. Man verspricht sich von Michaels enormer Erfahrung technische Fortschritte und, dass das Team in Zukunft an den Rennstrecken noch stärker auftritt.

Sam Michael

Sam Michael bleibt in der Formel 1 nicht lange ohne Job

"Ich bin sehr aufgeregt, in Zukunft das McLaren-Team zu unterstützen", so Michael in seiner ersten Stellungnahme. "Da ich mein Leben lang ein Racer war, weiß ich, dass McLaren eines der Allzeit-Größen der Formel 1 ist. Ich kenne und respektiere bereits jetzt viele der Personen im technischen Führungsstab - jetzt ein Teil dieser exzellenten Arbeitseinheit zu werden, war eine der Hauptattraktionen dieser neuen Position."

McLaren ein Privileg

Auch die Fahrer Lewis Hamilton und Jenson Button genießen bereits seit einiger Zeit den Respekt Michaels. "Ich beobachte Lewis und Jenson schon lange und bewundere diese beiden erstklassigen Fahrer - daher empfinde ich es als enormes Privileg, mit ihnen zusammenarbeiten zu dürfen."

"Ich empfinde es als enormes Privileg, mit Lewis und Jenson zusammenarbeiten zu dürfen." Sam Michael

Michael wird in Singapur zum letzten Mal an der Williams-Boxenmauer auftauchen - beim Nachtrennen wird er sich von dem Rennstall verabschieden, der seit 2001 sein Arbeitgeber war. 2004 war er von Frank Williams zum Technikchef befördert worden. Trotz der langen Williams-Ära blickt er nun in die Zukunft: "Ich war elf Jahre lang bei Williams, habe gute Erinnerungen und wünsche ihnen wirklich das Beste. In naher Zukunft werde ich mich aber zu 100 Prozent auf McLaren konzentrieren. Ich möchte dafür sorgen, dass die berühmten roten Sieger-T-Shirts in den kommenden Jahren viele Male getragen werden."

Whitmarsh setzt auf Michaels Erfahrung

"Ich glaube fest daran, dass wird nun den stärksten Führungsstab in der Formel 1 haben." Martin Whitmarsh

McLaren-Teamchef Martin Whitmarsh freut sich über den prominenten Neuzugang: "Ich spreche im Namen des gesamten McLaren-Rennstalls: Es freut mich, Sam als wichtige Führungskraft in unserem Rennteam begrüßen zu dürfen. Er wird sehr viel wertvolle Erfahrung und Expertise an unsere Boxenmauer mitbringen und das technische Management, das wir unseren Fahrern zur Verfügung stellen, bereichern. Ich bin sicher, dass er mit unserem Führungsstab sehr gut zusammenarbeiten wird - ich glaube fest daran, dass er nun der stärkste in der Formel 1 sein wird."

Gillan wird leitender Betriebsingenieur bei Williams

"Es freut mich, dass Sam eine neue Rolle gefunden hat, die es ihm weiterhin ermöglicht, seine Energie, Leidenschaft und Erfahrung in der Formel 1 anzuwenden", so Michaels Noch-Boss Frank Williams. "Im Namen aller bei Williams wünsche ich ihm einen erfolgreichen Wechsel zu seinem neuen Team."

"Es freut mich, dass Sam eine neue Rolle gefunden hat." Frank Williams

"Ich möchte mich auch noch bei Sam für seine Hilfe beim Übergang zu unserer neuen technischen Führung bedanken. Mike Coughlan und Jason Somerville haben sich bereits sehr gut eingefunden und die Restrukturierung wird abgeschlossen sein, wenn Mark Gillan am 19. September als leitender Betriebsingenieur zu uns stößt."