powered by Motorsport.com

Mercedes-Boliden mit Brembo-Bremsen auf Hinterachse

(Motorsport-Total.com) - Nachdem Lewis Hamilton am Samstag im ersten Abschnitt des Qualifyings zum Großen Preis von Hockenheim aufgrund eines Bremsdefekts im rechten Vorderrad abflog, hat nun 'Autosport' aufgedeckt, dass beide Mercedes-Boliden am Sonntag im Rennen entgegen Medienberichten doch mit Bremsscheiben der Marke Brembo an den Start gingen.

Zuvor wurde kommuniziert, dass Mercedes aus Sicherheitsgründen Bremsscheiben austauschen dürfe, ohne eine Strafe von der FIA zu riskieren. So wurde vermutet, dass Nico Rosberg und Hamilton mit Bremsscheiben der Marke Carbone Industrie auf der Vorder- und Hinterachse bestückt den Hockenheim-Grand-Prix bestritten. Nun wurde dies von einer gut informierten Quelle verneint. Zumindest auf der Hinterachse waren Brembo-Bremsen an den beiden Mercedes-Boliden angebracht. Nur auf der Vorderachse wurden diese durch Carbone-Industrie-Bremsen ausgetauscht.