powered by Motorsport.com

Massa: Warum 2015 noch besser werden soll

Felipe Massa hofft, dass sich der Aufwärtstrend bei Williams 2015 fortsetzen wird und widmet seiner Heimstrecke in Sao Paulo eine Liebeserklärung

(Motorsport-Total.com) - Dass der Wechsel von Ferrari zu Williams alles andere als ein Rückschritt sein würde, hätte Felipe Massa vor der Formel-1-Saison 2014 wahrscheinlich selbst nicht zu träumen gewagt. Doch während Ferrari zum ersten Mal seit 1993 eine sieglose Saison in der Formel 1 droht, avancierten Massa und Teamkollege Bottas zeitweilig zu den Mercedes-Jägern Nummer eins. Dadurch liegt Williams, das in der vergangenen Saison nur fünf Punkte gewann, in der Konstrukteurswertung vor den letzten beiden Saisonrennen vor Ferrari.

Felipe Massa, Jean-Eric Vergne

Felipe Massa will 2015 mit Williams um Rennsiege kämpfen Zoom

"Man darf nicht vergessen, wie sehr wir uns seit dem ersten Rennen bis jetzt gesteigert haben, vielleicht mehr als jedes andere Team", lobt Massa die Fortschritte seines Teams. Dazu hätten auch interne Umstrukturierungen beigetragen. "Vom ersten Test bis heute wurde die gesamte Organisation des Teams verändert. Auch die Mentalität hat sich geändert und verändert sich weiter. Wir können uns also noch mehr steigern."

Massa sieht alle Voraussetzungen für gegeben an, um in der nächsten Saison mit Williams einen weiteren Schritt zu machen. "Wir haben alles, was notwendig ist, um noch besser zu werden und um Siege und hoffentlich auch die Meisterschaft zu kämpfen", ist der Brasilianer überzeugt. "Ich hoffe auf eine sehr konstante und gute Saison 2015."

Eben jene Konstanz war 2014 beim 33-Jährigen noch ausbaufähig, denn Massa gewann nur bei neun der bisher 17 Rennen WM-Punkte. Bei Teamkollege Bottas stehen hingegen nur zwei "Nuller" zu Buche. "Wir, da heißt vor allem ich, habe im Laufe der Situation einige Gelegenheiten ungenutzt gelassen. Es gab viele Rennen, die ich aus verschiedenen Gründen nicht beenden konnte, teilweise recht unglücklich", meint Massa. "Seit Mitte der Saison lief es wesentlich konstanter. Ich denke uns können am Ende der Meisterschaft noch zwei gute Rennen gelingen."

Das erste davon steht an diesem Wochenende mit dem Großen Preis von Brasilien auf dem Programm, der auf Massas Heimstrecke in Sao Paulo stattfindet. "Das ist eine fantastische Strecke für mich, eine, auf der ich großartige Resultate eingefahren habe. Zwei Siege, fast drei, drei Pole-Positions", erinnert Massa an seine früheren Erfolge.

"Ich liebe diese Strecke und habe hier auch vor der Formel 1 schon oft gewonnen. Hier habe ich auf der anderen Seite der Mauer, auf der Go-Kart-Strecke, meine Karriere begonnen", blickt er auf seine Anfänge im Motorsport zurück. "Ich liebe die Energie, die ich hier spüre und freue mich auf ein fantastisches Wochenende. Hoffentlich sind wir hier ähnlich konkurrenzfähig wie auf anderen Strecken. Vielleicht können wir sogar die Jungs hier links neben mir ärgern", sagt Massa bei der offiziellen Pressekonferenz mit Blick auf den neben ihm sitzenden Mercedes-Piloten Nico Rosberg.