powered by Motorsport.com

Massa auf Intensivstation: Knochenfraktur am Schädel

Das Ferrari-Team hat in einer ersten Pressemitteilung das Ergebnis der Untersuchung im Budapester Krankenhaus bekannt gegeben

(Motorsport-Total.com) - Nach seinem schweren Unfall während der Qualifikation zum Großen Preis von Ungarn, bei der Felipe Massa von einer Feder am Helm getroffen wurde und anschließend in die Reifenstapel krachte, ist der Ferrari-Pilot mit dem Helikopter in das AEK-Krankenhaus von Budapest geflogen worden. Dort wurde er nach einer ersten Untersuchung im Medical-Centre an der Strecke genau untersucht.

Felipe Massa

Felipe Massa muss im Budapester-Krankenhaus operiert werden Zoom

In einer Pressemitteilung hat Ferrari am frühen Samstagabend das Ergebnis dieser Untersuchung bekannt gegeben: "Felipe war bei der Ankunft im Krankenhaus bei Bewusstsein, und sein genereller Zustand bleibt stabil", teilte das Team mit.#w1#


Fotos: Felipe Massa, Großer Preis von Ungarn, Samstag


"Nach einer kompletten medizinischen Untersuchung zeigte sich, dass er eine Schnittwunde an seiner Stirn, eine Knochenfraktur am Schädel und eine Gehirnerschütterung erlitten hat. Dies erfordert eine Operation, nach der er auf der Intensivstation unter Beobachtung stehen wird", heißt es in der Mitteilung weiter. Im Verlauf des Abends möchte der italienische Rennstall eine weitere Pressemitteilung veröffentlichen.

Folgen Sie uns!

Motorsport-Total.com auf Twitter

Anzeige

Motorsport-Total.com auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Motorsport-Total Business Club