powered by Motorsport.com

Mann des Rennens: Max Verstappen erstmals Noten-Bester

"Allein er war es wert, das Rennen anzuschauen": Experte Marc Surer stimmt ein in die Lobeshymnen auf Max Verstappen nach dessen Aufholjagd in Sotschi

(Motorsport-Total.com) - Es war ein Podium mit lauter (gefühlten) Verlierern beim gestrigen Grand Prix von Russland in Sotschi, aber es gab auch einen großen Gewinner: Max Verstappen machte seine tollkühne Voraussage, er könne vom 19. Startplatz aus Fünfter werden, wahr - und sicherte sich mit seiner vielumjubelten Aufholjagd den Gesamtsieg in unserer Notenwertung. Quasi als Geschenk zum 21. Geburtstag.

Max Verstappen, Nico Hülkenberg

Max Verstappen war auch für die TV-Zuschauern "Driver of the Day" in Sotschi Zoom

"Allein er war es wert, das Rennen anzuschauen", sagt Marc Surer. Unser Experte vergibt für das Rennen in Sotschi - genau wie die Redaktion deren Begründung für die Notenvergabe an alle 20 Fahrer in einer Fotostrecke nachgelesen werden kann - dreimal die Bestnote: neben Verstappen auch noch an den moralischen Sieger Valtteri Bottas und an Sauber-Talent Charles Leclerc.

Bottas, in der Vergangenheit von Surer oftmals als klassische Nummer 2 kritisiert, sei "der perfekte Soldat" für Hamilton gewesen, "und diesmal noch dazu sehr schnell". Und Leclercs Leistung, gekrönt vom spektakulären Überholmanöver gegen Kevin Magnussen (Haas), findet der ehemalige Formel-1-Pilot einmal mehr "erfrischend".

Somit mussten die Leser entscheiden, wer unser Sotschi-Ranking anführt, und da setzte sich Verstappen knapp vor Leclerc und Bottas durch. Zum viertplatzierten Sebastian Vettel (Ferrari) klaffte in der Gesamtnote schon eine relativ große Lücke.

Interessant: Lewis Hamilton sicherte sich mit Gesamtnote 2,4 den fünften Platz, getragen von einer 2 von Surer und Redaktion. Aus Sicht der knapp 400 Leser, die gevotet haben, war der WM-Leader hingegen nur der zehntbeste Fahrer des vergangenen Wochenendes (Schnitt 3,1).

In der Jahres-Gesamtwertung (orientiert sich an der "echten" WM, also 25 Punkte für Tagessieger Verstappen) hat Hamilton aber weiterhin 47 Punkte Vorsprung auf Vettel und damit beste Chancen, unser Fahrer des Jahres 2018 zu werden.

Die Idee hinter unserer Notenvergabe ist, die Leistungen an einem Wochenende und besonders im Rennen mit Noten zu bewerten (1 = Sehr gut, 6 = Ungenügend). Dabei sollen externe Einflüsse, die die Fahrer nicht selbst steuern können, möglichst ausgeblendet werden. Und damit nicht nur die Redaktion subjektiv bewertet, wie das bei Fußballmagazinen der Fall ist, haben wir mit den Lesern und dem Experten insgesamt drei gleichberechtigte Säulen geschaffen.

Das ultimative Fahrer-Ranking Russland 2018:
01. Max Verstappen, Note 1,2 (Leser 1,5 - Surer 1 - Redaktion 1)
02. Charles Leclerc, Note 1,3 (Leser 1,8 - Surer 1 - Redaktion 1)
03. Valtteri Bottas, Note 1,4 (Leser 2,1 - Surer 1 - Redaktion 1)
04. Sebastian Vettel, Note 2,2 (Leser 2,6 - Surer 2 - Redaktion 2)
05. Lewis Hamilton, Note 2,4 (Leser 3,1 - Surer 2 - Redaktion 2)
06. Esteban Ocon, Note 2,5 (Leser 2,6 - Surer 2 - Redaktion 3)
07. Daniel Ricciardo, Note 2,6 (Leser 2,8 - Surer 2 - Redaktion 3)
08. Kevin Magnussen, Note 2,7 (Leser 3,0 - Surer 2 - Redaktion 3)
09. Kimi Räikkönen, Note 3,0 (Leser 2,9 - Surer 3 - Redaktion 3)
10. Sergio Perez, Note 3,0 (Leser 2,9 - Surer 3 - Redaktion 3)
11. Fernando Alonso, Note 3,2 (Leser 3,6 - Surer 3 - Redaktion 3)
12. Nico Hülkenberg, Note 3,5 (Leser 3,4 - Surer 3 - Redaktion 4)
13. Marcus Ericsson, Note 3,5 (Leser 3,5 - Surer 3 - Redaktion 4)
14. Pierre Gasly, Note 3,7 (Leser 4,0 - Surer 3 - Redaktion 4)
15. Carlos Sainz, Note 3,7 (Leser 4,1 - Surer 3 - Redaktion 4)
16. Romain Grosjean, Note 3,9 (Leser 3,7 - Surer 4 - Redaktion 4)
17. Lance Stroll, Note 4,4 (Leser 4,2 - Surer 5 - Redaktion 4)
18. Stoffel Vandoorne, Note 4,4 (Leser 4,3 - Surer 4 - Redaktion 5)
19. Brendon Hartley, Note 4,5 (Leser 4,4 - Surer 4 - Redaktion 5)
20. Sergei Sirotkin, Note 4,5 (Leser 4,4 - Surer 4 - Redaktion 5)

Und so berechnen wir:
Aus der durchschnittlichen Benotung der Motorsport-Total.com-User, der Benotung durch Experte Marc Surer und der Benotung durch unsere Redaktion ermitteln wir den Durchschnitt. Aus diesem Durchschnittswert ergibt sich unser Fahrer-Ranking. Wir bilden nur eine Kommastelle ab, für die Berechnung ziehen wir aber alle Kommastellen heran. Aus diesen teilweise nicht sichtbaren Kommastellen ergibt sich die Reihenfolge des Rankings zweier Fahrer bei vermeintlichem Benotungs-Gleichstand.

Der Fahrernoten-WM-Stand 2018:
01. Lewis Hamilton (212)
02. Sebastian Vettel (175)
03. Max Verstappen (135)
04. Charles Leclerc (131)
05. Fernando Alonso (115)
06. Nico Hülkenberg (114)
07. Daniel Ricciardo (109)
08. Valtteri Bottas (96)
09. Pierre Gasly (86)
10. Kevin Magnussen (85)
11. Esteban Ocon (68)
12. Kimi Räikkönen (65)
13. Romain Grosjean (61)
14. Sergio Perez (60)
15. Carlos Sainz (52)
16. Marcus Ericsson (32)
17. Lance Stroll (14)
18. Sergei Sirotkin (4)
19. Stoffel Vandoorne (1)
20. Brendon Hartley (1)

Der punktbeste Fahrer wird nach Saisonende mit einem Award für den Fahrer des Jahres 2018 ausgezeichnet.