powered by Motorsport.com

Fahrernoten Budapest: Leser von Hamilton nicht beeindruckt

Lewis Hamilton konnte die Leser in unserer Notenvergabe trotz Sieg nicht begeistert und muss sich einem Außenseiter beugen - Diskrepanz bei Kimi Räikkönen

(Motorsport-Total.com) - Mit seinem Sieg in Budapest hat Lewis Hamilton nicht nur die Führung in der WM, sondern auch die Gesamtführung in unserem Fahrer-Ranking weiter ausgebaut. Allerdings war der Brite in unserer traditionellen Notenvergabe mit einer 1,4 nicht der beste Pilot: Überraschungsmann Pierre Gasly (Toro Rosso) war mit 1,2 noch besser und sicherte sich zum zweiten Mal nach Bahrain den Spitzenrang.

"Schnell und intelligent gefahren", lobt Experte Marc Surer und gab dem Franzosen - wie auch die Redaktion - die Note 1. Dass der erste Platz für den Franzosen verdient ist, zeigt die Tatsache, dass Gasly auch bei den mehr als 700 Lesern mit 1,7 vorne war. Die Leistung von Rennsieger Lewis Hamilton fanden die Leser hingegen nicht so beeindruckend: Während er von Surer und der Redaktion eine 1 bekam, bewerteten sie den Mercedes-Piloten nur mit einer 2,1.

Damit lag Hamilton in der Lesergunst sogar nur auf Rang vier hinter Gasly, Daniel Ricciardo (1,7) und Kimi Räikkönen (2,0). Das wundert Surer etwas: "Pole und Sieg auf einer nicht Mercedes-Strecke, besser geht's nicht", meint er. Die dritte 1 vergab der Ex-Pilot an Ricciardo, der für ihn eigentlich "Mann des Rennens" war, nachdem er von Startplatz zwölf noch auf Rang vier gefahren war. Der Australier belegt damit auch Rang drei im Ungarn-Ranking.

Weil die Redaktion Kimi Räikkönens Fahrt nur mit einer 3 bewertete, musste sich der Finne nur mit Platz sechs begnügen. Laut Lesern war der Ferrari-Pilot sogar besser als Teamkollege Sebastian Vettel (Lesernote 2,5), der sich jedoch dank einer 2 der Redaktion Platz vier schnappte. "Keine berauschende Vorstellung", attestiert Surer, gab dem Deutschen aber dennoch eine 2. Kevin Magnussen schob sich mit Rang fünf zwischen die beiden Ferraris.

Die weiteren Plätze in den Punkten gehen an Geburtstagskind Fernando Alonso, seinen Landsmann Carlos Sainz, Pechvogel Max Verstappen und Brendon Hartley. Für den Toro-Rosso-Piloten ist es die erste Top-10-Platzierung in unserer Zeugnisvergabe, womit er seine Null auf dem Konto los ist. Damit hat lediglich Sergei Sirotkin noch keinen Zähler holen können. Der Russe war vor Teamkollege Lance Stroll Vorletzter der Wertung und bekam von Surer sogar eine knallharte 6.

Ähnlich schlecht kam Valtteri Bottas davon, der von Surer und der Redaktion mit einer 4 bewertet wurde und auch von den Lesern nur eine 3,9 bekam - damit ließ er nur die Williams-Piloten hinter sich. Ihm dürften vor allem die zwei Kollisionen mit Vettel und Ricciardo zum Verhängnis geworden sein - "weil er nicht weiß, wann er ein Duell verloren hat", urteilt Surer.

Die Idee hinter unserer Notenvergabe ist, die Leistungen an einem Wochenende und besonders im Rennen mit Noten zu bewerten (1 = Sehr gut, 6 = Ungenügend). Dabei sollen externe Einflüsse, die die Fahrer nicht selbst steuern können, möglichst ausgeblendet werden. Und damit nicht nur die Redaktion subjektiv bewertet, wie das bei Fußballmagazinen der Fall ist, haben wir mit den Lesern und dem Experten insgesamt drei gleichberechtigte Säulen geschaffen.

Das ultimative Fahrer-Ranking Ungarn 2018:
01. Pierre Gasly, Note 1,2 (Leser 1,7 - Surer 1 - Redaktion 1)
02. Lewis Hamilton, Note 1,4 (Leser 2,1 - Surer 1 - Redaktion 1)
03. Daniel Ricciardo, Note 1,6 (Leser 1,7 - Surer 1 - Redaktion 2)
04. Sebastian Vettel, Note 2,2 (Leser 2,5 - Surer 2 - Redaktion 2)
05. Kevin Magnussen, Note 2,2 (Leser 2,7 - Surer 2 - Redaktion 2)
06. Kimi Räikkönen, Note 2,3 (Leser 2,0 - Surer 2 - Redaktion 3)
07. Fernando Alonso, Note 2,5 (Leser 2,4 - Surer 2 - Redaktion 3)
08. Carlos Sainz, Note 2,6 (Leser 2,7 - Surer 2 - Redaktion 3)
09. Max Verstappen, Note 2,7 (Leser 3,1 - Surer 2 - Redaktion 3)
10. Brendon Hartley, Note 3,0 (Leser 3,0 - Surer 3 - Redaktion 3)
11. Romain Grosjean, Note 3,1 (Leser 3,3 - Surer 3 - Redaktion 3)
12. Stoffel Vandoorne, Note 3,4 (Leser 3,3 - Surer 3 - Redaktion 4)
13. Nico Hülkenberg, Note 3,4 (Leser 3,3 - Surer 3 - Redaktion 4)
14. Marcus Ericsson, Note 3,9 (Leser 3,7 - Surer 3 - Redaktion 5)
15. Esteban Ocon, Note 3,9 (Leser 3,7 - Surer 4 - Redaktion 4)
16. Sergio Perez, Note 3,9 (Leser 3,7 - Surer 4 - Redaktion 4)
17. Charles Leclerc, Note 3,9 (Leser 3,7 - Surer 4 - Redaktion 4)
18. Valtteri Bottas, Note 4,0 (Leser 3,9 - Surer 4 - Redaktion 4)
19. Sergei Sirotkin, Note 4,8 (Leser 4,5 - Surer 6 - Redaktion 4)
20. Lance Stroll, Note 4,9 (Leser 4,6 - Surer 5 - Redaktion 5)

Und so berechnen wir:
Aus der durchschnittlichen Benotung der Motorsport-Total.com-User, der Benotung durch Experte Marc Surer und der Benotung durch unsere Redaktion ermitteln wir den Durchschnitt. Aus diesem Durchschnittswert ergibt sich unser Fahrer-Ranking. Wir bilden nur eine Kommastelle ab, für die Berechnung ziehen wir aber alle Kommastellen heran. Aus diesen teilweise nicht sichtbaren Kommastellen ergibt sich die Reihenfolge des Rankings zweier Fahrer bei vermeintlichem Benotungs-Gleichstand.

Dominik Sharaf und Sebastian Vettel

Sebastian Vettel wurde 2017 zum Fahrer des Jahres gevotet Zoom

Der Fahrernoten-WM-Stand 2018:
01. Lewis Hamilton (142)
02. Sebastian Vettel (130)
03. Nico Hülkenberg (114)
04. Fernando Alonso (99)
05. Charles Leclerc (97)
06. Daniel Ricciardo (97)
07. Kevin Magnussen (81)
08. Valtteri Bottas (77)
09. Pierre Gasly (74)
10. Max Verstappen (74)
11. Kimi Räikkönen (42)
12. Romain Grosjean (40)
13. Esteban Ocon (40)
14. Carlos Sainz (36)
15. Sergio Perez (34)
16. Marcus Ericsson (27)
17. Lance Stroll (6)
18. Stoffel Vandoorne (1)
19. Brendon Hartley (1)
20. Sergei Sirotkin (0)

Der punktbeste Fahrer wird nach Saisonende mit einem Award für den Fahrer des Jahres 2018 ausgezeichnet.

Formel-1-Datenbank

Formel-1-Datenbank: Ergebnisse und Statistiken seit 1950
Formel-1-Datenbank:
Ergebnisse und Statistiken seit 1950

Motorsport-Total.com auf Twitter

Anzeige

Formel-1-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Formel-1-Newsletter von Motorsport-Total.com!