powered by Motorsport.com

Lotus hofft auf zusätzlichen Testtag

Wenn die anderen Teams zustimmen, darf Lotus wohl zumindest einen der drei verpassten Testtage in Barcelona nachholen

(Motorsport-Total.com) - Wegen eines Risses im Chassis musste Lotus den Barcelona-Test schon nach dem ersten Testtag abbrechen. Damit verlieren Kimi Räikkönen und Romain Grosjean drei von insgesamt nur zwölf Streckentagen vor dem ersten Saisonrennen - ein herber Rückschlag für die Vorbereitungen auf den Grand Prix von Australien.

Romain Grosjean

Das Lotus-Team erlebte in Jerez einen guten, in Barcelona einen schlechten Test

Nun hofft Lotus, zumindest einen Tag nachholen zu dürfen, vor oder nach dem zweiten Barcelona-Test von 1. bis 4. März. Dafür erforderlich ist aber die Zustimmung der anderen Teams. Dass diese ihr Veto einlegen werden, gilt als unwahrscheinlich, schließlich wurde auch Mercedes ein zusätzlicher Testtag am vergangenen Sonntag genehmigt, weil die Silberpfeile vom ersten Test in Jerez de la Frontera um einen Tag früher abgereist waren.

Laut Informationen von 'Motorsport-Total.com' haben acht der zehn in Barcelona anwesenden Teams bereits ihre Zustimmung signalisiert. Wer die beiden anderen Teams sind und ob diese überhaupt schon gefragt wurden, entzieht sich unserer Kenntnis.

Derzeit ist man bei Lotus in Enstone damit beschäftigt, die beiden Chassis E20-02 (an dem in Barcelona besagter Riss aufgetreten ist) und E20-01 (in Jerez problemlos getestet) zu modifizieren.

Folge uns auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt

Anzeige

Formel-1-Datenbank

Formel-1-Datenbank: Ergebnisse und Statistiken seit 1950
Formel-1-Datenbank:
Ergebnisse und Statistiken seit 1950

Folge uns auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!