Startseite Menü

WEC in Spa Francorchamps

Live-Ticker: Audi gewinnt auch in Spa

Die 6 Stunden von Spa-Francorchamps im Live-Ticker: +++ Audi gewinnt mit Lotterer/Treluyer/Fässler +++ Porsche mit zwei Autos auf dem Podest +++

20:34 Uhr

Audi gewinnt erneut!

Starke Fahrer, konstant gutes Auto und eine perfekte Taktik von Renningenieurin Leena Gade: Der Audi #7 mit Andre Lotterer, Benoit Treluyer und Marcel Fässler siegt auch bei den 6 Stunden von Spa-Francorchamps. Auf Platz zwei kommt der Porsche #18 (Jani/Lieb/Dumas) vor dem 919 von Bernhard/Webber/Hartley. In der LMP2-Klasse gewinnt Jota vor G-Drive und Morand. Den Sieg in der GTE-Pro-Klasse holte sich der Aston Martin #99 vor den beiden Porsche 911 RSR. Bei den Amateuren waren Lamy/Lauda/Dalla Lana wieder vorn. Das war unser Live-Ticker aus Spa. Ein ausführlicher Bericht folgt gleich auf unserer Seite.

Marcel Fässler Andre Lotterer Benoit Treluyer  ~Marcel Fässler (Audi Sport), Andre Lotterer (Audi Sport) und Benoit Treluyer (Audi Sport) ~

20:30 Uhr

Gelb: Jarvis versenkt Audi #8

Oliver Jarvis rundet ein schwieriges Rennen für den Audi #8 ab: Abflug in Pouhon. Der R18 steckt im Reifenstapel. Die letzte Runde läuft.


20:28 Uhr

Kampf um Gesamtsieg wohl entschieden

Neel Jani kann nicht mehr entscheidend auf den Audi von Ben Treluyer aufholen. Audi wird hier wohl den zweiten Saisonsieg einfahren. Wieder einmal war der Porsche über eine Runde schneller, aber der R18 auf die Distanz bärenstark. In der GTE-Pro-Klasse ein herber Schlag für Bruni/Vilander (Ferrari): Eine Minute Strafe, weil dem Team beim letzten Stopp ein Rad in die Fast Lane gerollt ist. Aston Martin wird hier mit dem bestens aufgelegten Fernando Rees siegen, dahinter die beiden Porsches trotz der zahlreichen Probleme auf dem Podium landen.


20:13 Uhr

Splash-and-Dash für den Audi!

Marcel Fässler hatte beim Start seine Mindestzeit von 40 Minuten offenbar abgeleistet. Ben Treluyer bekommt ein bisschen Diesel für den Schlusssprint und kommt mit zwölf Sekunden Vorsprung auf den Porsche von Neel Jani wieder auf die Bahn. Der Schweizer hat aber die etwas weniger ausgelutschten Reifen. Es kann noch eng werden. Hinter Jani ist der Audi von Oli Jarvis. Wäre nicht so schön, wenn der Wagen trotz Rundenrückstand da nun mitmischt...


19:59 Uhr

Was macht Audi nun?

Audi steht durch die Entscheidung, Neel Jani den Rest auf den gebrauchten Pneus fahren zu lassen, ganz schön unter Druck. Ben Treluyer führt zwar, aber seine Reifen haben fast zwei Stints ausgehalten. Lässt man die Gummis drauf? Geht kaum, weil Marcel Fässler vermutlich noch nicht seine Mindestfahrzeit hatte. Es sieht also gut aus für Porsche.


19:53 Uhr

Jani geht vorbei!

Neel Jani macht kurzen Prozess. Nach der Eau Rouge und Raidillon schiet der sich am Audi von Treluyer vorbei in Führung. Und dann? Der letzte Stopp für den Porsche. Jani bleibt - und die Reifen überraschend auch. Mutig von Porsche! Der Audi bleibt noch etwas länger draußen, muss aber auch nochmal herein. Es bleibt hoch spannend!


19:46 Uhr

Der Showdown beginnt!

Neel Jani hat seinen Porsche #18 bis auf zwei Sekunden an den Audi #7 von Ben Treluyer herangebracht. Beide müssen noch einmal stoppen, der Audi garantiert die Pneus wechseln. Wahrscheinlich nehmen beide frische Gummis mit. Wie lautet das finale Duell? Jani gegen Fässler (Erinnerungen an Silverstone!) oder vielleicht Dumas gegen Lotterer?


19:30 Uhr

Rückschlag für G-Drive in der LMP2

Das Topauto von G-Drive mit der Startnummer 26 (Rusinov/Bird/Canal) rollt mit einem Motorenproblem an die Box. In der LMP2-Klasse führen die WEC-Gaststarter von Jota vor dem zweiten G-Drive-Nissan und dem Morgan von Morand.


19:21 Uhr

Porsche im Moment unter Druck

Porsche hat den Stopp von Marc Lieb etwas vorgezogen, weil die Pneus beim Doppelstint ziemlich am Ende waren. Neel Jani ist mit den frischen Pneus im Porsche #18 schnell unterwegs, aber Ben Treluyer (Audi #7) in Führung ebenso. Jetzt biegt auch der Franzose ab. Und...auch Treluyer fährt ohne Reifenwechsel weiter! Die hätten bestimmt noch einen Satz gehabt. Waren das die entscheidenden 30 Sekunden, die man gespart hat, um zu siegen? Jetzt kommt es darauf an, wie viel die Pneus am Audi noch hergeben.


19:09 Uhr

Durchatmen!

Wieder so ein spannendes Finale in der WEC! Ben Treluyer hat sich an Marc Lieb vorbeigearbeitet, dann biegt der Deutsche in die Box ab. Der Audi muss auch gleich kommen. Neel Jani (Porsche) wird dann mit endlich wieder frischen Reifen gegen den Audi #7 kämpfen. Es ist ein enges Duell um den Sieg.


19:01 Uhr

Attacken von Treluyer!

Ben Treluyer hat sich an den führenden Porsche von Marc Lieb herangearbeitet. Der Franzose zieht in La Source mit seinem Audi vorbei, aber Lieb kontert auf der Kemmel-Geraden. Dann wieder Attacke in Pouhon - und Treluyer ist vorbei. Feinstes Racing mal wieder!


18:39 Uhr

Pech für Porsche-GTE

Der Porsche 911 RSR von Richard Lietz und Fred Makowiecki lag nach einer schwierigen Anfangsphase gerade auf dem guten Weg in Richtung P2, aber dann eine Strafe: Drive-Through-Strafe wegen Verlassens der Strecke.


18:34 Uhr

Marc Lieb in Führung

Im Duell gegen Andre Lotterer ist Marc Lieb mit seinem Porsche gerade noch heftig durch den Kies gerodelt, nun liegt er an der Spitze. Lotterer musste mit seinem Audi zum Stopp und somit ist die Bahn nun für einen Moment für den Porsche #18 frei. Lieb wechselt nicht die Reifen und spart somit zwar rund 30 Sekunden beim Stopp, aber hat nun gebrauchte Pneus. Audi #7 kommt mit Ben Treluyer und frischen Gummis.

 ~~

18:31 Uhr

Toyota #1: Ein Tag zum abhaken

Erst ein defektes Lenkrad, dann Gaspedal kaputt, anschließend Elektrikschaden und nun noch 30 Sekunden verloren, weil die Tür nicht richtig geschlossen war - der Tag für das Auto der Weltmeister Buemi/Davidson im Toyota #1 ist unfassbar mit Pech behaftet.


18:29 Uhr

Lotterer vs. Lieb!

Das Duell um die Spitze heizt hier allen ein. Andre Lotterer verteidigt sich gegen den Porsche von Marc Lieb, der sogar ganz kurz mal die Nase vorn hatte. Hier kämpfen zwei echte Spa-Spezialisten - und zwar mit harten Bandagen.


18:15 Uhr

Duell um die Führung!

Andre Lotterer ist im Audi #7 zwar in Führung, aber auf alten Reifen unterwegs. Von hinten drückt nun der Porsche mit Marc Lieb am Steuer. Mal sehen, wann sich der 919 vorbei boosten kann.


6 Stunden von Spa: Highlights aus zwei Stunden

In Belgien herrscht von Beginn an Spannung und Angriffsstimmung

MotorsportJobs.com

ANZEIGE
Qualitätsingenieur Automotive (m/w)
Qualitätsingenieur Automotive (m/w)

IHR AUFGABENGEBIET: Verantwortlich für die Definition/Überprüfung von Bauteilqualitätsanforderungen in der Entwicklungsphase Bauteilfreigabe für die Produktion unter ...

Aktuelle Bildergalerien

Schumachers erster WM-Titelgewinn mit Ferrari
Schumachers erster WM-Titelgewinn mit Ferrari

GP Japan: Fahrernoten der Redaktion
GP Japan: Fahrernoten der Redaktion

F1-Legendenparade in Suzuka
F1-Legendenparade in Suzuka

Grand Prix von Japan, Sonntag
Grand Prix von Japan, Sonntag

Grand Prix von Japan, Samstag
Grand Prix von Japan, Samstag

Mika Häkkinen zurück in seinem Weltmeister-Auto
Mika Häkkinen zurück in seinem Weltmeister-Auto

Aktuelle Formel-1-Videos

Formel-1-Technik: Was ist eigentlich die
Formel-1-Technik: Was ist eigentlich die "Balance"

Gasly:
Gasly: "Austin auf der Spielekonsole mein Favorit"

George Russell: Hinter den Kulissen bei Williams
George Russell: Hinter den Kulissen bei Williams

Wie George Russell zu Williams kam
Wie George Russell zu Williams kam

Formel-1-Legende: McLaren MP4/4
Formel-1-Legende: McLaren MP4/4
Anzeige

Formel-1-Paddock-Tickets

ANZEIGE

Das neueste von Motor1.com

Scheinwerfer und Rückleuchten der Zukunft projizieren Informationen
Scheinwerfer und Rückleuchten der Zukunft projizieren Informationen

BMW i4 startet 2021 als neuer Tesla-Rivale
BMW i4 startet 2021 als neuer Tesla-Rivale

Mehr zum Skoda Kodiaq GT
Mehr zum Skoda Kodiaq GT

Neuheiten 2018, 2019, 2020: Alle neuen Autos im Überblick
Neuheiten 2018, 2019, 2020: Alle neuen Autos im Überblick

W-Series im Rahmen der DTM: Berger musste erst überzeugt werden
W-Series im Rahmen der DTM: Berger musste erst überzeugt werden

Audi Q7 und SQ7 2019: Facelift in Sicht
Audi Q7 und SQ7 2019: Facelift in Sicht