powered by Motorsport.com

Kimi Räikkönen lobt "beste Team-Atmosphäre aller Zeiten"

Im letzten Jahr seines aktuellen Ferrari-Vertrags fühlt sich Kimi Räikkönen pudelwohl und schließt eine Verlängerung nicht aus - Sebastian Vettel: "Es liegt in seiner Hand"

(Motorsport-Total.com) - Kimi Räikkönen befindet sich im letzten Vertragsjahr seiner zweiten Amtszeit als Ferrari-Pilot. Ob der Finne auch in der Formel-1-Saison 2016 ins Lenkrad eines roten Renners greifen wird, ist noch offen. Im Sommer 2014 klangen Räikkönens Kommentare nicht unbedingt nach Vertragsverlängerung. Inzwischen aber hat sich bei Ferrari einiges getan.

Kimi Räikkönen

Kimi Räikkönen geht im umgekrempelten Ferrari-Team gern zur Arbeit Zoom

Vom Präsidenten über den Teamchef über hochrangige Techniker bis hin zum Teamkollegen hat Räikkönen im Verlauf der vergangenen Monate zahlreiche neue Personen präsentiert bekommen. Mit den neuen Teammitgliedern, zu denen auch sein langjähriger Kumpel Sebastian Vettel als aktueller Teamkollege zählt, scheint eine Vertragsverlängerung für Räikkönen nicht aus der Luft gegriffen.

"Ich muss sagen, dass ich mich schon in der Vergangenheit bei Ferrari wohlgefühlt habe. Die Atmosphäre war gut. In diesem Jahr aber ist die Atmosphäre die beste, die jemals in irgend einem Team erlebt habe", bekennt Räikkönen und fügt hinzu: "Das sagt einiges aus. Ich bin glücklich."


Fotos: Ferrari, Großer Preis von Bahrain, Pre-Events


Auf ein Dasein als Ferrari-Pilot über die laufende Saison hinaus will oder kann sich der "Iceman" dennoch nicht festlegen. "Das muss das Team entscheiden. Die Zeit wird zeigen, ob es passieren wird. Ich kann nur sagen, dass es mir gefällt, wie die Dinge im Moment laufen", so der 35-jährige Finne.

Vettel: "Es liegt in seiner Hand"

Sebastian Vettel, Kimi Räikkönen

Vettel sieht die Entscheidung über ein weiteres Jahr mit Räikkönen bei diesem Zoom

Räikkönens Teamkollege Vettel kann sich eine Zusammenarbeit über diese Saison hinaus ebenfalls sehr gut vorstellen. "Wir haben eine sehr gute Beziehung. Seit er mein Teamkollege ist, hat sich nichts verändert, er ist nach wie vor sehr geradlinig. Er leistet sehr gute Arbeit", lobt der viermalige Weltmeister den Champion des Jahres 2007 und führt an, dass dieser im Teamduell 2014 gegen Fernando Alonso längst nicht so schlecht aussah wie es die Zahlen vermuten lassen: "Er ist im Vorjahr wahrscheinlich nicht sonderlich aufgefallen, im Team allerdings schon. Zwischen Fernando und ihm war es viel enger als es aussah."

Was Räikkönens Kontrakt betrifft, muss auch Vettel passen. "Ich kenne seine Vertragsdetails nicht", bemerkt der Deutsche, sieht die Entscheidung, ob Verlängerung oder nicht, aber nicht allein auf Seiten des Teams, sondern nicht zuletzt bei Räikkönen selbst: "Es liegt meiner Meinung nach in seiner Hand: Wenn er in der Formel 1 weitermachen will, dann gäbe es für einen schnellen Fahrer wie ihn zahlreiche Möglichkeiten, zumal er sehr erfahren ist. Wenn er nicht will, dann wird er mitteilen, dass er aufhört."

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Motorsport-Total.com auf Twitter

Folgen Sie uns!

Anzeige

Neueste Diskussions-Themen

Eigene Webseite?

Kostenlose News-Schlagzeilen und Fotos für Ihre Webseite! Jetzt blitzschnell an Ihr Layout anpassen und installieren!