powered by Motorsport.com

Hauchdünn: Sergio Perez vor Hamilton bei Fahrernoten Silverstone!

Nicht Grand-Prix-Sieger Carlos Sainz, sondern Red-Bull-Pilot Sergio Perez wurde für seine Aufholjagd beim Rennen in Silverstone am besten benotet

(Motorsport-Total.com) - Sergio Perez ist für unseren Formel-1-Experten Marc Surer der "Mann des Rennens" beim Grand Prix von Großbritannien, und das sichert dem Red-Bull-Piloten letztendlich den Tagessieg bei den Fahrernoten für Silverstone.

Sergio Perez, Charles Leclerc, James Sutton

Sergio Perez war für Experte Marc Surer der Mann des Rennens in Silverstone Zoom

Der Erfolg hätte knapper gar nicht ausfallen können: Sowohl Perez als auch Lewis Hamilton erhielten von Surer die Bestnote 1 und von der Redaktion Note 2, sodass das Voting der 1.347 Motorsport-Total.com-Leser über Platz 1 und 2 entscheiden musste. Und da hatte Perez die Nase hauchdünn vorn, mit 1,9242 zu 1,9245.

Bei Hamilton fragt sich Surer, ob die starke Performance nur der Effekt des Heimrennens in Silverstone war, "oder ist der alte Hamilton zurück?" Der Schweizer TV-Kommentator vergab einem weiteren Piloten die Note 1, und zwar Grand-Prix-Sieger Carlos Sainz. Der wurde wegen der schlechten Redaktionsnote 3 dennoch nur Vierter.

Max Verstappen - der einzige Fahrer, der von der Redaktion mit Note 1 bedacht wurde - landete auf Rang 3 der Montagstabelle für Silverstone. Hätten nur Surer und die Redaktion entschieden, hätte das den Sieg bedeutet. Aber für die Leser war Verstappen lediglich der achtbeste Fahrer des vergangenen Rennwochenendes.

Erfreulich aus deutscher Sicht: Mick Schumacher holte nach Montreal zum zweiten Mal hintereinander ein Top-10-Ergebnis. Auf der Strecke gab's als Achter seine ersten WM-Punkte, bei den Fahrernoten wurde er sogar Sechster. "Endlich ein gutes Rennen und Punkte", freut sich Surer mit dem Haas-Fahrer.


Fotostrecke: Silverstone: Die Fahrernoten der Redaktion

Weniger erfreulich aus deutscher Sicht: Sebastian Vettel ging als Elfter leer aus, knapp geschlagen von Nicholas Latifi, dem Experte Surer "für das Qualifying" Note 2 gab. Der Williams-Pilot schüttelt damit in der Gesamtwertung die rote Laterne ab. Aston-Martin-Ersatzfahrer Nico Hülkenberg bleibt nun der einzige Pilot ohne Punkte für die Fahrer-des-Jahres-Wertung.

Wie wir unsere Noten vergeben

Die Idee hinter unserer Notenvergabe ist, die Leistungen an einem Wochenende und besonders im Rennen mit Noten zu bewerten (1 = Sehr gut, 6 = Ungenügend). Dabei sollen externe Einflüsse, die die Fahrer nicht selbst steuern können, ausgeblendet werden. Und damit nicht nur die Redaktion subjektiv bewertet, wie das bei Fußballmagazinen der Fall ist, haben wir mit den Lesern und dem Experten insgesamt drei gleichberechtigte Säulen geschaffen.

Das ultimative Fahrer-Ranking Silverstone 2022:
01. Sergio Perez, Note 1,6 (Leser 1,9 - Surer 1 - Redaktion 2)
02. Lewis Hamilton, Note 1,6 (Leser 1,9 - Surer 1 - Redaktion 2)
03. Max Verstappen, Note 1,8 (Leser 2,5 - Surer 2 - Redaktion 1)
04. Carlos Sainz, Note 2,0 (Leser 1,9 - Surer 1 - Redaktion 3)
05. Fernando Alonso, Note 2,0 (Leser 2,0 - Surer 2 - Redaktion 2)
06. Mick Schumacher, Note 2,0 (Leser 2,1 - Surer 2 - Redaktion 2)
07. Charles Leclerc, Note 2,0 (Leser 2,1 - Surer 2 - Redaktion 2)
08. Lando Norris, Note 2,2 (Leser 2,5 - Surer 2 - Redaktion 2)
09. Guanyu Zhou, Note 2,3 (Leser 2,9 - Surer 2 - Redaktion 2)
10. Nicholas Latifi, Note 2,7 (Leser 3,0 - Surer 2 - Redaktion 3)
11. Sebastian Vettel, Note 2,9 (Leser 2,6 - Surer 3 - Redaktion 3)
12. Esteban Ocon, Note 3,2 (Leser 3,5 - Surer 3 - Redaktion 3)
13. Valtteri Bottas, Note 3,2 (Leser 3,5 - Surer 3 - Redaktion 3)
14. Kevin Magnussen, Note 3,4 (Leser 3,2 - Surer 4 - Redaktion 3)
15. Pierre Gasly, Note 3,6 (Leser 3,7 - Surer 4 - Redaktion 3)
16. George Russell, Note 3,9 (Leser 3,8 - Surer k.A. - Redaktion 4)
17. Alexander Albon, Note 3,9 (Leser 3,8 - Surer k.A. - Redaktion 4)
18. Lance Stroll, Note 4,1 (Leser 4,3 - Surer 4 - Redaktion 4)
19. Yuki Tsunoda, Note 4,5 (Leser 4,4 - Surer 4 - Redaktion 5)
20. Daniel Ricciardo, Note 4,8 (Leser 4,4 - Surer 5 - Redaktion 5)

Und so berechnen wir:
Aus der durchschnittlichen Benotung der Motorsport-Total.com-User, der Benotung durch Experte Marc Surer und der Benotung durch unsere Redaktion ermitteln wir den Durchschnitt. Aus diesem Durchschnittswert ergibt sich unser Fahrer-Ranking. Wir bilden nur eine Kommastelle ab, für die Berechnung ziehen wir aber alle Kommastellen heran. Aus diesen teilweise nicht sichtbaren Kommastellen ergibt sich die Reihenfolge des Rankings zweier Fahrer bei vermeintlichem Benotungs-Gleichstand.


Startcrash Silverstone: So reagiert die Formel 1!

Der schwere Unfall von Guanyu Zhou beim Start zum Formel-1-Rennen 2022 in Silverstone: Wie die Fahrer reagieren und was jetzt passieren muss. Weitere Formel-1-Videos

Der Fahrernoten-WM-Stand 2022:
01. Charles Leclerc (167)
02. Max Verstappen (159)
03. Sergio Perez (113)
04. George Russell (94)
05. Lewis Hamilton (79)
06. Lando Norris (61)
07. Valtteri Bottas (60)
08. Carlos Sainz (56)
09. Alexander Albon (38)
10. Fernando Alonso (38)
11. Kevin Magnussen (31)
12. Sebastian Vettel (28)
13. Pierre Gasly (28)
14. Mick Schumacher (14)
15. Guanyu Zhou (14)
16. Yuki Tsunoda (12)
17. Esteban Ocon (10)
18. Lance Stroll (4)
19. Daniel Ricciardo (3)
20. Nicholas Latifi (1)
21. Nico Hülkenberg (0)

Der punktbeste Fahrer wird nach Saisonende mit einem Award für den Fahrer des Jahres 2022 ausgezeichnet.