powered by Motorsport.com

GP Belgien

Formel 1 Spa 2020: Der Rennsonntag in der Chronologie

Aktuell im Formel-1-Liveticker: +++ Mercedes feiert ungefährdeten Sieg +++ Max Verstappen erneut auf dem Podium +++ Debakel für Ferrari mit P13 und P14 +++

19:57 Uhr

Red Bull gibt WM-Kampf nicht auf

47 Punkte fehlen Verstappen bereits auf Hamilton. Doch Teamchef Horner erklärt: "Ich denke, dass wir an diesem Wochenende insgesamt näher an Mercedes dran waren." Dabei spiele der Kurs in Spa wegen seiner Charakteristik eigentlich eher Mercedes in die Karten. Zudem erinnert er daran, dass erst sieben der 17 Rennen 2020 gefahren sind. Aufgeben möchte man deswegen noch nicht.

Horner erinnert daran, dass man seit dem ersten Rennen in Österreich in der Außenseiterrolle sei. "Und wir sind auch weiterhin Außenseiter und haben eine Außenseiterchance in der Meisterschaft", stellt er klar und erklärt: "Heute waren sie extrem dominant, aber für Max war es das sechste Podium in Folge. Er ist noch immer Zweiter in der Meisterschaft."

Der Rückstand wird allerdings immer größer und liegt jetzt fast schon bei umgerechnet zwei Rennsiegen.

15:47 Uhr

Albon auf Medium

Das Rennen ist wieder freigegeben. An den Positionen an der Spitze hat sich nichts verändert. Eine Kleinigkeit habe ich gerade übersehen: Mit Albon ist ein Fahrer auf Medium gewechselt. Auch interessant. Ob er damit durchfahren kann? Möglicherweise spekuliert man hier auf Regen.


15:40 Uhr

Boxenstopps

Außer Gasly und Perez waren alle drin und sind jetzt auf Hard unterwegs. Die werden natürlich durchfahren. Gasly liegt dadurch jetzt auf P4, aber er muss natürlich noch stoppen. Er war ja auf Hard gestartet. Gleiches gilt für Perez, der auf P5 liegt und überraschend weiter auf Soft fährt. Ob der Plan aufgeht? Ich habe meine Zweifel.


15:36 Uhr

Heftiger Crash

Giovinazzi ist abgeflogen und hat Russell abgeräumt. Zum Glück sind beide in Ordnung. Safety-Car. Jetzt beginnen natürlich die Boxenstopps.


15:25 Uhr

Leclerc fällt zurück

Der Start war super, aber der Rennspeed ist einfach nicht da. Leclerc ist bereits wieder auf P11 zurückgefallen. Vettel liegt auf P13. Wird erwartungsgemäß schwierig mit Punkten heute für Ferrari unter normalen Umständen. Die FIA meldet übrigens eine offizielle Regenwahrscheinlichkeit von 40 Prozent. Mal sehen.


15:16 Uhr

Mercedes gewinnt den Start

Die große Überraschung bleibt aus, Hamilton führt nach der ersten Runde vor Bottas, Verstappen und Ricciardo. Da hat sich also gar nichts getan. Dahinter hat Ocon einen Platz gegen Albon gewonnen. Leclerc hatte einen Bombenstart, er liegt auf P8!


15:12 Uhr

Reifen

Spannend: Nur Gasly startet auf Hard. Leclerc auf Soft, sonst alle außerhalb der Top 10 auf Medium. Die Top 3 sind ebenfalls auf Medium, die anderen dahinter auf Soft. Mal schauen, wie sich das auswirkt. Der harte Reifen beim Start überrascht schon etwas.


15:07 Uhr

Red Bull spekuliert auf Regen

"Wir sind ausgerichtet auf etwas Regen, aber wenn ich da zum Himmel schaue, dann kommt die Sonne heraus", grübelt Helmut Marko im 'ORF' und erklärt: "Hamilton ist zuletzt im Regen in Österreich sehr stark gewesen. Aber es ist auch eine Frage, wie hoch der Reifenverschleiß sein wird. Unser Ziel ist es zumindest, das Mercedes-Duo zu sprengen." Wir sind gespannt auf den Start, bei dem bereits eine kleine Vorentscheidung fallen könnte.


15:04 Uhr

Sainz: Problem am Antrieb

McLaren verrät gerade, dass ein Problem am Antrieb dafür gesorgt habe, dass der Auspuff kaputtgegangen sei. Ein Problem auf Renault-Seite also? Das wird Sainz selbst wohl eher weniger interessieren. Fakt ist, dass er nicht starten kann. Für die anderen 19 Piloten geht es gleich los!


14:58 Uhr

Schweigeminute

Bereits gestern gab es vor dem Rennen der Formel 2 eine Schweigeminute für Anthoine Hubert. Vor dem Formel-1-Rennen wurde eben eine weitere abgehalten.


14:55 Uhr

Jetzt Session-Ticker öffnen!

Gleich geht's los, in 15 Minuten wird in Barcelona gestartet! Für dich ist das wie immer der Zeitpunkt, parallel unseren Session-Ticker mit Christian Nimmervoll zu öffnen. Dort gibt es die komplette Berichterstattung zum Rennen, hier konzentrieren wir uns auf die wichtigsten Infos, Bilder und Stimmen.


14:49 Uhr

Ricciardo die große Überraschung beim Start?

Der Australier kann froh sein, dass er heute noch nicht im McLaren sitzt. Denn 2021 gehört ihm das Sainz-Auto. Kann er im Renault beim Start gleich für eine Überraschung sorgen? "Der Australier hat mir einen Grinser heute früh per Whatsapp geschickt", verrät Toto Wolff im 'ORF' und ergänzt: "Und ich glaube er hat eine gute Chance, weil mit dem Soft kommst du richtig gut vom Start weg."

"Also eineinhalb bis zwei Meter und dann kann er mit dem Speed auf der Geraden - dort sind sie sieben bis zehn km/h schneller - schon eine Überraschung sein und seine Nase als Erster in Kurve fünf reinstecken", so der Österreicher, der im Hinblick auf Bottas im Spaß sagt: "Ich glaube, Valtteris Problem war, er hat Geburtstag gefeiert am Freitag und hat sich da als Finne richtig zugeölt am Abend."

"Die Wodkaflaschen und leeren Bierdosen stehen immer noch in seinem Zimmer rum. Das hat dann gestern eben kein Ergebnis gegeben", grinst Wolff. Mal schauen, wie der Finne sich heute schlägt.


14:41 Uhr

Probleme bei Sainz

Für den Spanier ist das Rennen bereits gelaufen. Er hat ein Problem am Auspuff und kann nicht starten. Damit sehen wir heute nur 19 Autos im Rennen. Bitter, er wäre von P7 ins Rennen gegangen.


14:37 Uhr

Weiter kein Regen in Sicht

Wie versprochen behalten wir ein Auge permanent am Himmel. In Spa ist weiterhin alles trocken. Der Start wird also mit sehr großer Wahrscheinlichkeit trocken werden. Ob es später noch regnet? Mal schauen, aber Geld würde ich aktuell nicht darauf setzen.


14:28 Uhr

Erinnerungen an Anthoine Hubert

Das Thema begleitet uns wie angekündigt am gesamten Wochenende. Die Kollegen von Sky haben ein emotionales Video zusammengestellt und waren so nett, es uns via Twitter zur Verfügung zu stellen:


14:15 Uhr

Albon: Start wird entscheidend

Der Red-Bull-Pilot hat mit P5 eine ganz gute Ausgangsposition und erhofft sich "gute Punkte" heute. "Kurve 1 kann hier ziemlich chaotisch werden, auch die Anfahrt zu Kurve 5. Da kann was passieren. Hoffentlich kommen wir da gut durch und machen noch Positionen gut. Und dann ein sauberes Rennen", sagt er und erklärt: "Das Ding ist: Renault ist schnell auf den Geraden. Im Prinzip heißt das, du musst in Kurve 1 an ihnen vorbei, bevor es auf die Geraden geht." Für das Rennen komme viel darauf an, "wie es sich in Kurve 1 und Kurve 5 sortiert."


14:06 Uhr

Verstappen: Podium drin, Sieg wird schwierig

"Ein Podium ist sicher drin. Mit dem Sieg könnte es schwierig werden", grübelt der Niederländer vor dem Start und erklärt: "Wir finden im Rennen heraus, wie konkurrenzfähig wir sind. Wir werden versuchen, [Mercedes] zu folgen. Und dann sehen wir, was passiert. Wir müssen aber auch ein bisschen nach hinten schauen: Renault ist sehr schnell auf den Geraden." Verstappens Starts waren in diesem Jahr bislang eigentlich ganz ordentlich. Könnte eine gute Chance sein. Wird auf jeden Fall eine spannende erste Runde!