powered by Motorsport.com

GP Eifel

Formel 1 Nürburgring 2020: Der Freitag in der Chronologie

Aktuell im Formel-1-Liveticker: +++ Mick Schumachers Debüt verzögert sich +++ Training am Freitag komplett ausgefallen +++ Honda bringt 2021 neuen Motor +++

18:05 Uhr

Seidl: Kein neuer Motorenhersteller vor 2026

Damit noch einmal zurück zum Thema Motoren. "Meiner Meinung nach ist es nicht realistisch, dass in den nächsten fünf Jahren, unter diesem aktuellen Reglement, ein neuer Hersteller in die Formel 1 einsteigen wird", erklärt McLaren-Teamchef Andreas Seidl in diesem Zusammenhang. Zum einen seien die Investitionen für einen neuen Hersteller "zu groß", zum anderen dauere es "zu lange", konkurrenzfähig zu werden.

Laut Seidl brauche man zunächst einen Plan, wie die nächsten Motoren in der Formel 1 aussehen sollen. Es gebe eigentlich nur "zwei Möglichkeiten", so Seidl. Entweder man behalte die aktuellen Antriebe auch nach 2025 bei oder aber man schlage eine komplett neue Richtung ein. Bis dieser Punkt nicht geklärt sei, ergebe es für neue Hersteller keinen Sinn, in die Königsklasse einzusteigen.

09:52 Uhr

Trainingstag auf dem Ring

Hallo und herzlich willkommen zu einer neuen Ausgabe unseres Formel-1-Livetickers! Es ist ein historischer Tag, denn zum ersten Mal seit 2013 kehrt die Königsklasse auf den Nürburgring zurück. Unter anderem erwarten uns heute die ersten beiden Trainings (11:00 und 15:00 Uhr), die PK der Teamchefs (13:00 Uhr) und das Debüt von Mick Schumacher. Uns wird also ganz sicher nicht langweilig! Ruben Zimmermann wird dich hier im Ticker durch den Freitag begleiten, und für Fragen, Kritik und Anregungen stehen dir wie üblich unser Kontaktformular und unser Twitter-Hashtag #FragMST zur Verfügung. Dann mal rein in diesen nasskalten Tag!


10:00 Uhr

Verstappen: Neuer Honda-Motor "ein guter Fortschritt"

Für die Abschiedssaison 2021 wird Honda noch einmal einen komplett neuen Motor bringen. Dieser war eigentlich erst für 2022 geplant, jetzt wird man ihn aber logischerweise vorziehen. Auf die Frage, was er sich von der neuen Power-Unit erhoffe, antwortet Max Verstappen mit einem Lachen: "Dass er stärker ist!" Und er verrät, dass er da auch ziemlich optimistisch ist.

"Ich kann natürlich nicht zu sehr ins Detail gehen, aber es ist ein guter Fortschritt", sagt er und ergänzt: "Natürlich stehen die anderen aber auch nicht still. Wir werden es im nächsten Jahr sehen. Aber ich denke, dass es von unserer Seite ein guter Schritt ist." Dass Honda nicht ausgestiegen wäre, wenn man in diesem Jahr um den Titel kämpfen würde, glaubt er übrigens nicht zwangsläufig.

"Das wäre Spekulation, das kann man nicht wissen", so Verstappen. Die letzte Chance hat man nun 2021.


10:16 Uhr

Nasse Trainings?

Danach sieht es aktuell aus - zumindest mal für FT1. Max Verstappen erklärt, vor welchen Herausforderungen die Piloten an diesem Wochenende wegen der Kälte stehen: "Es wird etwas schwieriger, die Reifen für die erste Runde auf Temperatur zu bringen. [Am Freitag] wird es vermutlich regnen. Deshalb werden wir nicht so viele Informationen für ein Trockenset-up bekommen. Das wird es etwas schwieriger machen." Ob das die Hackordnung zumindest ein bisschen durcheinanderwirbeln wird?


10:29 Uhr

Mick Schumachers Debüt

Für Mick Schumacher ist alles angerichtet, er wird gleich mit der Startnummer 37 zum ersten Mal an einem Formel-1-Grand-Prix teilnehmen. Getestet hat er in der Königsklasse ja bereits. Natürlich werden wir den Sohn von Rekordweltmeister Michael Schumacher heute ganz genau im Auge behalten. In erster Linie hoffen wir jetzt einmal, dass er wegen des schlechten Wetters überhaupt ein paar Runden bekommen und nicht die meiste Zeit in der Garage sitzen wird!


10:40 Uhr

Micks Helm

Mit diesem Helm wird der 21-Jährige heute fahren. Übrigens sind auch an diesem Wochenende wieder mehrere Piloten mit einem speziellen Helmdesign unterwegs. Darauf werden wir im Laufe der kommenden Stunden natürlich auch immer mal wieder ein Auge haben, denn es sind wieder einige coole Ideen dabei.


10:55 Uhr

Verzögerung

Das haben wir befürchtet ... Der Rettungshelikopter kann aktuell nicht starten, deswegen ist das Training zunächst einmal verschoben. Vor 11:30 Uhr passiert hier erst einmal nichts.


10:59 Uhr

Wie geht es jetzt weiter?

Die Session wird offiziell um 11:00 Uhr starten und die 90 Minuten auf der Uhr werden herunterticken. Es darf allerdings niemand fahren, weil die Boxengasse nicht geöffnet wird. Das wird frühestens um 11:30 Uhr passieren, dann soll es ein weiteres Update geben. In der kommenden halben Stunde wird sich nichts tun. Doof natürlich vor allem für Mick und auch Callum Ilott, der heute eigentlich für Haas testen soll.


11:06 Uhr

Vettels Helm

Die Zwangspause nutzen wir, um uns einmal das Helmdesign von Sebastian Vettel an diesem Wochenende anzuschauen. Eine Hommage an Michael Schumacher, der mit fünf Triumphen bis heute Rekordsieger auf dem Nürburgring ist. Übrigens ist natürlich auch heute wieder Christian Nimmervoll mit seinem Session-Ticker am Start. Dort gibt es alle Infos zum Training. Nur fährt aktuell eben keiner ...


11:18 Uhr

Wetter bleibt schlecht

Wir hoffen natürlich, dass sich die Wetterlage am Ring bessert. Aber die Sicht soll sich auch in den kommenden Minuten nicht merklich verbessern. Schlecht für den Helikopter und damit auch für uns. Wir drücken trotzdem die Daumen und warten auf das angekündigte Update um 11:30 Uhr.


11:31 Uhr

Weitere Verzögerung

Das Update ist da und fällt wie erwartet/befürchtet aus. Die Situation hat sich nicht geändert, das nächste Update gibt es um 12:00 Uhr. Bis dahin darf niemand fahren. Gibt also maximal 30 Minuten heute in FT1. Bestenfalls ...


11:40 Uhr

Blöd für die Fans ...

Zur Erinnerung: An diesem Wochenende sind einige Zuschauer an der Strecke zugelassen. Die hätten sich ihren Trip an diesem Morgen aber auch sparen können. Man sitzt auf der Tribüne, es ist kalt, ein großes Rahmenprogramm gibt es nicht und jetzt fahren noch nicht einmal die Formel-1-Autos. Auch den Fans vor Ort drücken wir deshalb natürlich die Daumen, dass das gleich noch etwas wird. Ich würde aber ehrlich gesagt kein Geld darauf setzen.

 ~~

11:51 Uhr

Nicht das erste Mal ...

In der Vergangenheit kam es schon mehrfach vor, dass die Formel 1 nicht fahren konnte, weil der Rettungshubschrauber nicht starten konnte. Zuletzt war das 2017 in der China der Fall. Die Regeln der FIA sind da streng. Wenn der Helikopter nicht starten kann, dann darf niemand fahren. Denn die Strecke selbst wäre aktuell theoretisch befahrbar. Aber die Sicherheit steht an oberster Stelle. Und ein Transport zum nächstgelegenen Krankenhaus muss gewährleistet sein.

 ~~

12:00 Uhr

Training abgesagt

Da kommt leider die erwartete Bestätigung, in FT1 wird nicht mehr gefahren. Einen neuen Anlauf gibt es dann in FT2 am Nachmittag ab 15:00 Uhr - dann allerdings ohne Mick Schumacher. Sehr schade. Um dir an diesem Vormittag doch noch einige fahrende Autos zu zeigen, hier ein paar Sekunden vom spektakulären 2007er-Rennen:


12:07 Uhr

Wie stehen die Chancen für FT2?

Das können wir natürlich unmöglich sagen, weil das Training erst in knapp drei Stunden beginnt. Bis dahin kann sich eine Menge am Wetter ändern - oder eben auch nicht. Wir wissen es nicht. Klar ist allerdings, dass Schumacher und Ilott dann nicht fahren werden. In FT2 werden die jeweiligen Stammpiloten der Teams wieder im Einsatz sein. Blöd für die beiden Formel-2-Fahrer, aber das ist eben höhere Gewalt.


12:20 Uhr

Wann könnte Mick die nächste Chance bekommen?

Theoretisch beim kommenden Rennen in Portugal in zwei Wochen. Das ist aber reine Spekulation. Das übernächste Rennen in Imola ist dagegen ganz sicher keine Option, weil es dort keine Freitagstrainings geben wird. Zwei Wochen später wird in der Türkei gefahren, was dann wieder eine Möglichkeit sein könnte. Anschließend in Bahrain fährt auch die Formel 2 wieder, was einen Einsatz dort mehr als unwahrscheinlich macht, weil er sich da zu 100 Prozent auf das Saisonfinale der Nachwuchsserie konzentrieren muss. Da wäre die Formel 1 eine zu große Ablenkung. Warten wir einmal ab.


12:33 Uhr

Mick Schumachers Weg in die Formel 1

Wir haben unsere Mick-Fotostrecke noch einmal aktualisiert. Eigentlich hatten wir gehofft, dort heute das Bild eines fahrenden Autos hinzufügen zu können ...


Fotostrecke: Mick Schumacher: Sein Weg in die Formel 1

Formel-1-Tickets

ANZEIGE
Anzeige

Formel-1-Paddock-Tickets

ANZEIGE

Formel-1-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Formel-1-Newsletter von Motorsport-Total.com!

Motorsport-Total Business Club