powered by Motorsport.com

Formel-1-Newsticker

Formel-1-Liveticker: Leclerc schreibt die WM noch nicht ab

Formel-1-Liveticker zum Nachlesen: +++ Leclerc: "Weiß, dass die Pace im Auto steckt" +++ Marko erinnert an Silverstone 2021 +++ Schnellster Boxenstopp von Williams +++

08:29 Uhr

Leclerc: "Ich weiß, dass die Pace im Auto steckt"

Umgekehrt will man übrigens auch bei Ferrari die WM noch nicht abschreiben. "Es motiviert mich", sagt Leclerc im Hinblick auf seinen Rückstand und erinnert: "Wir sehen, dass [in Kanada] auch Red Bull ein paar Probleme hatte."

Gemeint ist der Ausfall von Perez. "Die Zuverlässigkeit wird definitiv eine große Rolle spielen", ist er sich sicher. Und da sind eben auch die Bullen noch nicht bei 100 Prozent. Zudem erklärt er: "Ich weiß, dass die Pace im Auto steckt."

Er mache sich daher keine Sorgen. "Ich bin einfach extrem motiviert, endlich ein saubere Wochenende zu haben", so der Monegasse. Davon gab es zuletzt in der Tat kaum noch welche ...

10:37 Uhr

Prominente Formel-1-"Testfahrer"

Nichts gegen Jehan. Aber die Damen und Herren in dieser Fotostrecke sind dann doch etwas bekannter als er ;-)


Fotostrecke: Prominente Formel-1-"Testfahrer"


10:24 Uhr

Red-Bull-Junior testet McLaren

McLaren hat soeben bekanntgegeben, dass Jehan Daruvala in dieser Woche in Silverstone den MCL35M des Vorjahres testen wird. Das ist bemerkenswert und überraschend, denn der Inder ist eigentlich Red-Bull-Junior.

Für Daruvala, der in der Formel 2 aktuell auf dem dritten Gesamtrang liegt, wird es der erste Test in einem Formel-1-Auto sein. Wir wünschen ihm auf jeden Fall viel Spaß!


10:09 Uhr

Sainz: Warum der harte Reifen am Ende?

Der Spanier kam unter dem Safety-Car zu seinem zweiten Stopp und hätte für den Schlussspurt weiche Reifen aufziehen können. Stattdessen ging er aber auf harten Pneus auf die Jagd nach Verstappen. Warum nicht auf Softs?

Er erinnert daran, dass zum Zeitpunkt seines Stopps noch rund 20 Runden zu fahren waren. "Der Hard war definitiv die schnellste Option", glaubt er und erinnert daran, dass seine Reifen ja auch frischer als die von Verstappen waren.

Das Risiko beim Soft wäre gewesen, dass der Reifen nicht bis zum Ende hält. Aber das werden wir jetzt nie mehr erfahren ...


09:48 Uhr

Gut geschlafen?

Auch an diesem Montag gibt es natürlich wieder unsere beliebten Kolumnen. Christian Nimmervoll und Stefan Ehlen haben heute jeweils eine Person besonders gut respektive besonders schlecht schlafen lassen:

Wer letzte Nacht am schlechtesten geschlafen hat: Lawrence Stroll

Wer letzte Nacht am besten geschlafen hat: Mick Schumacher

Beschwerden bitte an die beiden persönlich ;-) Ihr findet sowohl Stefan als auch Christian auf Facebook!


09:34 Uhr

Treffen bezüglich Porpoising geplant

Das Thema schlug am Wochenende wieder hohe Wellen. Es ging so weit, dass Mercedes-Teamchef Toto Wolff einigen Gegner vorwarf, "erbärmlich" und "hinterhältig" zu sein.

Laut Informationen der globalen Edition von 'Motorsport.com' soll es nun noch vor dem britischen Grand Prix zu einem Treffen der Formel-1-Technikchefs kommen.

Schon in dieser Woche soll das Meeting, an dem auch Nikolas Tombazis von der FIA teilnehmen wird, stattfinden. Schauen wir mal, was am Ende dabei herauskommt.

Und ob in Silverstone dann auch wieder so hitzig diskutiert wird ...


09:19 Uhr

Schnellster Boxenstopp von Williams

Um echte WM-Punkte konnte die Truppe aus Grove gestern wieder einmal nicht mitkämpfen. Kleiner Trost: Zum ersten Mal in diesem Jahr lieferte Williams den schnellsten Boxenstopp ab. In 2,38 Sekunden fertigte man Albon ab.

Übersichten über die schnellsten Boxenstopp und Co. gibt es auf unserer Schwesterseite Motorsport.com:

Die schnellsten Boxenstopps der Formel 1 2022

Die schnellsten Rennrunden der Formel 1 2022

Formel 1 2022: Fahrer des Tages

Die Qualifying-, Sprint- und Rennduelle der Formel-1-Saison 2022


09:06 Uhr

Über das WM-Duell ...

... haben natürlich auch Kevin Scheuren und Christian Nimmervoll in ihrer großen Analyse gesprochen! Folgende Themen standen außerdem auf dem Plan:

- Duell um den Sieg: Verstappen vs. Sainz
- Was Alonso so gebremst hat
- Mercedes: Es geht endlich vorwärts
- Das Ergebnis im Überblick
- Vettel: Wo war der Speed?
- Schumacher: Der nächste Rückschlag
- Der WM-Stand im Überblick
- Fragen der Kanalmitglieder aus dem Livechat


Verstappen-Sieg in Kanada: War Sainz schneller?

Ferrari-Drama um Mick Schumacher, Pleite für Sebastian Vettel, Sieg für Max Verstappen: Das waren die Highlights des Formel-1-Rennens. Weitere Formel-1-Videos


08:54 Uhr

Apropos Leclerc ...

Der Monegasse wurde gestern nach seiner Aufholjagd zum offiziellen Fahrer des Tages gewählt. Auch bei uns habt ihr natürlich wieder die Möglichkeit, die 20 Piloten für ihre Leistung zu bewerten. Wer waren eurer Meinung nach die besten Fahrer in Kanada?

Bis zum Mittag läuft unser Voting noch. Im Laufe des Tages folgt dann wie gewohnt unsere Fotostrecke mit den Noten der Redaktion und später die große Gesamtauswertung.

Hier geht es zu Abstimmung!


08:43 Uhr

Leclerc-Probleme in der Übersicht

Mit zwei Siegen und einem zweiten Platz in den ersten drei Saisonrennen hatte der Monegasse einen fast perfekten Start. In der WM lag er nach Melbourne bereits 46 Zähler vor Verstappen.

In den folgenden Rennen lief es aber nur noch in Miami mit P2 rund. In allen anderen Rennen gab es Probleme. Fassen wir mal eben zusammen:

Imola: Dreher im Rennen (P6)
Barcelona: Motorschaden (Ausfall)
Monaco: Schlechte Strategie (P4)
Baku: Motorschaden (Ausfall)
Kanada: Motorwechsel (P5)

So wurden aus 46 Punkten Vorsprung in nur sechs Rennen 49 Zähler Rückstand. Fast 100 Punkte hat er also auf Verstappen verloren.


08:17 Uhr

Marko: "Erinnere mich an Silverstone voriges Jahr ..."

49 Punkte liegt Verstappen in der WM nach Montreal vor Leclerc. Das sind umgerechnet fast zwei Rennsiege. Der engste Verfolger des Niederländers kommt mit Perez weiterhin aus dem eigenen Lager.

Trotzdem warnt Helmut Marko davor, jetzt bereits vom Titel auszugehen. "Ich erinnere mich [an] Silverstone voriges Jahr. Da haben wir einen ähnlichen Vorsprung gehabt", erklärt der Österreicher im 'ORF'.

Nach dem zweiten Österreich-Rennen 2021 lag Verstappen in der WM bereits 32 Punkte vor Hamilton. "Dann kamen Silverstone und Budapest gleich drauf und bang war der Vorsprung dahin", so Marko.

Nach zwei Kollisionen mit den Mercedes-Piloten verlor Verstappen die WM-Führung innerhalb von zwei Rennen an Hamilton. "Also wir ruhen uns da nicht aus", betont Marko daher.

Neben Ferrari hat er übrigens auch Mercedes noch auf der Rechnung. "Phasenweise waren die [gestern] schneller wie wir vorne", sagt er und erklärt, dass Silverstone den Silberpfeilen zudem "besser liegen" könnte.


08:08 Uhr

Hello again!

Hallo und herzlich willkommen zur einer neuen Ausgabe unseres Formel-1-Livetickers. Nach einer kurzen Pause melden wir uns bereits zurück, um die weiteren Themen des Kanada-Wochenendes aufzuarbeiten. Wir machen es hoffentlich besser als Tsunoda gestern und müssen heute nicht vorzeitig Schluss machen ...

Ruben Zimmermann begleitet euch an dieser Stelle erneut durch den Tag. Bei Fragen, Anregungen oder Beschwerden könnt ihr unser Kontaktformular verwenden. Außerdem findet ihr uns auf Facebook, Twitter, Instagram und YouTube, und für Fragen steht euch zudem unser Twitter-Hashtag #FragMST zur Verfügung.

Hier gibt es unseren Liveticker vom Sonntag noch einmal zum Nachlesen!