powered by Motorsport.com

Jules Bianchi

Formel-1-Live-Ticker: Überlebenskampf in der Nacht

Aktuell im Formel-1-Live-Ticker: +++ Zustand möglicherweise verschlechtert +++ Erste Notoperation beendet +++ Andrea de Cesaris bei Motorradunfall verstorben +++

23:36 Uhr

#PrayForJules

Es war ein langer Motorsport-Sonntag, aber da wir aus Japan weiterhin keine aktuellen Infos hören, beenden wir an dieser Stelle vorerst den Live-Ticker. Sollte sich im Krankenhaus etwas tun, sind wir natürlich wieder live drauf, aber nach 20 Stunden nonstop im Live-Einsatz sind nun meine Akkus leer. Christian Nimmervoll verabschiedet sich vorerst von euch, spätestens morgen Früh lesen wir uns wieder - dann hoffentlich mit guten Nachrichten!


23:23 Uhr

Gastkolumne eines Streckenposten

Wie versprochen haben wir nun auch die Einschätzung eines erfahrenen Streckenposten zu den heutigen Ereignissen in Suzuka für euch, und zwar in Form einer hochinteressanten Gastkolumne. Christian Ebner beschreibt darin unter anderem, warum Streckenposten immer darauf achten sollten, sich hinter den Bergefahrzeugen zu schützen.


22:44 Uhr

Wie versprochen: Der Rennfilm

Das Rennwochenende in Suzuka, noch einmal von A bis Z nacherzählt und durchleuchtet, in 26 spektakulären Fotos mit interessanten Infos, die ihr in dieser Detailtiefe vielleicht noch nicht realisiert habt. Also unbedingt mal durchklicken!


Fotostrecke: GP Japan, Highlights 2014


22:23 Uhr

Dranbleiben!

Auch wenn wir momentan keine weiteren Neuigkeiten aus Japan hören, solltet ihr noch ein bisschen bei uns dranbleiben. Denn für uns hat ein Streckenposten einen Gastkommentar zu den heutigen Ereignissen geschrieben, den wir gleich veröffentlichen werden, und natürlich kommt auch noch unser Rennfilm in Form einer Fotostrecke, wie jeden Sonntagabend. Dort gibt's interessante Infos, diesmal in Form von 26 Fotos aufgearbeitet. Die Beiträge sind gerade in Arbeit.


21:05 Uhr

Unerfreulicher Medienbericht

Das französische Medium 'RMC Sport' berichtet aktuell, dass sich der Zustand von Jules Bianchi nach der ersten Operation verschlechtert haben soll. Angeblich musste der Marussia-Pilot, der zunächst selbstständig atmen konnte, intubiert werden. Auch soll eine weitere Gehirnblutung aufgetreten sein. Abgesehen von dem Medienbericht gibt es derzeit keinerlei Bestätigung für diesen Sachverhalt. Für konkrete Nachrichten warten wir daher auf ein offizielles Bulletin seitens des Krankenhauses, aber das, so hieß es vor einigen Stunden, wird es nicht vor Mitternacht deutscher Zeit geben.


21:02 Uhr

Andrea de Cesaris (1959-2014)


21:01 Uhr


21:01 Uhr


21:00 Uhr


20:45 Uhr

Ehemaliger Grand-Prix-Pilot verstorben

Andrea de Cesaris ist heute bei einem Motorradunfall verstorben. Der Italiener hat zwischen 1980 und 1994 208 Formel-1-Rennen bestritten und erreichte fünf Podestplätze sowie je eine Pole-Position und schnellste Rennrunde. De Cesaris wurde nur 55 Jahre alt. Es ist ein schwarzer Sonntag für die Formel 1.


20:14 Uhr

Alonso kann nicht schlafen

Fernando Alonso postet um 3:00 Uhr morgens aus Japan noch: "Schwierig, zu schlafen." Auch er ist in Gedanken bei Jules Bianchi, den er aufgrund des gemeinsamen Ferrari-Backgrounds ja gut kennt.


20:00 Uhr

Keine aktuellen Neuigkeiten

Aus Japan gibt es momentan keine weiteren Neuigkeiten zum Zustand von Jules Bianchi. Das ist um 3:00 Uhr morgens Ortszeit aber auch nicht weiter verwunderlich. Das Krankenhaus Mie hat ein Bulletin für frühestens Montagmorgen angekündigt. Und in der aktuellen Situation sind keine Nachrichten wahrscheinlich gute Nachrichten. Uns bleibt also vorerst nur zu sagen: #PrayForJules. Sobald es News gibt, liefern wir diese natürlich sofort hier im Live-Ticker!


18:50 Uhr

Ermutigendes Zeichen?

'L'Equipe' berichtet, dass Jules Bianchi nach erfolgter Notoperation auf die Intensivstation verlegt wurde. Laut der Zeitung muss er nicht künstlich beatmet werden. Ein ermutigendes Zeichen? Gary Hartstein, der ehemalige Formel-1-Arzt und Vorgänger von Ian Roberts, der Bianchi heute erstbehandelt hat, analysiert: "Wenn Jules wirklich aus dem OP ist und wenn er wirklich nicht künstlich beatmet werden muss, sondern selbstständig atmet, dann ist signifikant, dass das ein Zeichen dafür ist, wie zuversichtlich seine Chirurgen und Intensivbetreuer sind, dass sein neurologischer Status ausreichend stabil ist, um ihm diesen 'Luxus' zuzumuten. Das wären wirklich super Nachrichten." Aber Hartstein ist mit dem Fall nicht vertraut und betont daher ausdrücklich den Konjunktiv. Wir hoffen, dass seine Ferndiagnose richtig ist. Fakten kann es jedoch nur vom Krankenhaus in Mie geben.


18:39 Uhr

Bittere Stunden für Marussia

Für das Marussia-Team ist der heutige Tag ein rabenschwarzer, wie schon der Testunfall von Maria de Villota am 3. Juli 2012 in Duxford. Der heutige Unfall von Bianchi weist schockierende Parallelen dazu auf - auch damals rutschte der Marussia unter ein stehendes Objekt und der Fahrer beziehungsweise die Fahrerin wurde am Kopf getroffen. De Villota verlor damals ein Auge und wurde am 11. Oktober 2013 tot in einem Hotelzimmer in Sevilla aufgefunden. Heute betet die ganze Formel-1-Gemeinde dafür, dass John Booth und seinem Team ein weiterer solcher Schicksalsschlag erspart bleibt. Das Foto zeigt übrigens Bianchis Teamkollegen Max Chilton nach dem Ende des Rennens. Die Fahrer wurden sehr früh über die Schwere des Unfalls informiert.

Max Chilton Marussia Marussia F1 Team F1 ~Max Chilton (Marussia) ~

17:36 Uhr

Heute kein Bulletin mehr

Sieben Stunden Zeitverschiebung, also schon Mitternacht in Japan. Und laut 'L'Equipe' wird es "heute" kein Bulletin des Krankenhauses in Mie geben, in dem die Notoperation stattgefunden hat. Der ursprüngliche Plan war laut FIA-Statement, Bianchi nach der OP auf die Intensivstation zu verlegen. Wir gehen davon aus, dass diese Verlegung stattgefunden hat.


17:18 Uhr

Tweet von Jules Bianchi

Soeben poppt ein Tweet vom Account von Jules Bianchi auf, und in Kombination mit der Nachricht von der beendeten Notoperation flackert da bei uns sofort instinktiv Hoffnung auf! Aber leider hat der Marussia-Fahrer nicht selbst getwittert, sondern der Account wurde für ihn bedient. Mit einem Link zum schon vorhin erwähnten Statement des Marussia-Teams, das nichts Neues enthält.

Motorsport-Total.com auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Folgen Sie uns!

Anzeige