powered by Motorsport.com

Best of Social Media

Formel-1-Live-Ticker: Die nächste bitte... Lewis & Rihanna?

Aktuell im Formel-1-Live-Ticker: +++ Zwischen dem Weltmeister und dem Popstar soll es knistern +++ Urlaubsstimmung in der Königsklasse +++

18:19 Uhr

Ab in den Urlaub

In der Königsklasse herrscht Aufbruchsstimmung. Die vierwöchige Sommerpause ist angebrochen. Toro-Rosso-Teenie Max Verstappen nutzt die Zeit übrigens um Fahrstunden zu nehmen. Klingt komisch, ist aber so. Der 17-Jährige hat den theoretischen Teil bereits bestanden und muss nun etwas Praxis nachholen. Davon sind schließlich auch Formel-1-Fahrer nicht ausgeschlossen. Am 30. September feiert er seine Volljährigkeit und dann soll der Lappen schnellstmöglich her. Grosjean freut sich indes auf Kuchen und Kekse zum Geburtstag seines Sohnes.

Unser Ticker geht nun auch in den Feierabend, allerdings keineswegs in den Urlaub. Schließlich erwarten wir ein paar Urlaubsbilder unserer Helden, vielleicht das eine oder andere neue Wechselgerücht und es beginnt auch das große Warten auf das Rosberg-Baby, das im August zur Welt kommen soll.

Also klickt euch morgen wieder rein und lasst uns wissen, wenn wir euch weiterhelfen können - dafür einfach das Kontaktformular benutzen. Rebecca Friese wünscht einen wunderschönen Abend!


18:16 Uhr


18:16 Uhr


18:12 Uhr

Ganz der Papa

"Icebaby" Robin Räikkönen übt schon einmal in die Fußstapfen seines Vaters zu treten. Dafür lächelt er allerdings noch etwas zu freundlich ;)


18:07 Uhr

Grosjean will beim Fahren twittern

Auf eine Fanfrage antwortet der Lotus-Pilot, dass ein Selfie aus dem Auto während eines Rennens wohl leider nicht möglich ist. Aber er fände es cool, einen Knopf am Lenkrad zu haben, der ihm das direkte Twittern ermöglichen würde. GAr keine so schlechte Idee... :D


17:59 Uhr

Und das Rennwochenende von Lotus...


17:52 Uhr

Lösungsansatz

Bevor der Grand Prix von Ungarn gestartet wurde, kam es zu einer zweiten Einführungsrunde. Der Grund: Williams-Pilot stand nicht richtig auf seinem Platz in der Startaufstellung. Hinterher erklärte er, er habe die gelbe Linie, die als Orientierung dienen soll, nicht gesehen. Wie wäre es also mit einer Sitzerhöhung für bessere Sicht... ;)


17:41 Uhr

Hülkenberg muss sich erst einmal erholen

Kein Wunder, nach seinem Horrorcrash am Sonntag! Aber schon in Spa will er wieder zurückschlagen. Alonso hat sicher derweil den Helm des Force-India-Piloten für seine Sammlung gesichert.


17:40 Uhr

Nico Hülkenberg Force India Sahara Force India F1 Team F1 ~Nico Hülkenberg (Force India) ~

17:39 Uhr


17:17 Uhr

Der nächste Popstar bitte

Sportlich haben wir am Wochenende viel von Weltmeister Lewis Hamilton bekommen - das Dominieren am Freitag und Samstag plus den schwierigen und verpatzen Sonntag. Aber wir hatten lange keine Liebesgerüchte mehr... ;)

Nach der Trennung von Ex-Pussycat-Doll Nicole Scherzinger war es um den Monaco-Grand-Prix herum Model Jenner Kendall, der eine Liaison mit dem Mercedes-Piloten nachgesagt wurde. Bei seinem Heim-Rennen wurde dann genau beobachten, wie er sich ein Küsschen von Ski-Star Lindsay Vonn abholte und nun folgt die nächste Hammer-Boulevard-Meldung: Ein "romantisches Dinner" mit R'n'B-Superstar Rihanna! So meldet es jedenfalls die britische Regenbogenpresse. Und natürlich haben sie auch einen "Freund" von Rihanna ausgegraben, der wissen will, dass sie schon seit Jahren miteinander flirten und seit Mai öfter miteinander reden. Warten wir aber lieber mal ab, mit wem sich Hamilton vor dem nächsten Rennen abgibt...

Rihanna war aber übrigens tatsächlich schon einmal 2011 zu Gast bei der Königsklasse.

 ~Sir Richard Branson und Rihanna~

17:02 Uhr

Emotionaler Tag für Button

Im Januar 2014 hatte McLaren-Pilot Jenson Button seinen Vater an einen Herzanfall verloren. John Button war ein beliebter Gast im Fahrerlager und hätte heute seinen 72. Geburtstag gefeiert. Zusammen mit Ehefrau Jessica stößt Jenson deshalb auf seinen alten Herrn an und auch von McLaren gibt es eine Grußbotschaft.


17:01 Uhr


16:33 Uhr

#RacingForJules

Zwischen all den kleinen Enttäuschungen und großen Freuden mischten sich am vergangenen Wochenende auch die Emotionen um den Verlust eines Kollegen. Nach seinem schweren Unfall in Suzuka 2014 hatte Jules Bianchi vor gut einer Woche den Kampf um sein Leben verloren. Erst am letzten Dienstag hatte die Beisetzung stattgefunden. Die Formel 1 gedachte dem nur 25 Jahre alt gewordenen Franzosen mit einer Schweigeminute vor dem Rennen. Vettel widmete Bianchi seinen Sieg und Kwjat sein erstes Podium. Ricciardo sprach von einer Inspiration und andere Kollegen von den Emotionen, die sie mit ins Cockpit nahmen. Ausführlich könnt ihr das hier noch einmal lesen.


16:31 Uhr


16:30 Uhr


16:13 Uhr

Fanaufstand?

Laut Bild-Kollegin Nicola Pohl ist gestern noch der Mob auf Vettel losgegangen. Der viermalige Weltmeister scheint aber unversehrt davon gekommen zu sein.


15:59 Uhr

Gratulation auch vom Kollegen

Ferrari-Ersatzpilot Esteban Gutierrez geht aus Kuschelkurs.


15:47 Uhr

Vettel und die Russen

Kwjat war nicht der erste Vertreter seines Heimatlandes, der es in der Formel 1 aufs Podium geschafft hat. Aber als das das letzte Mal Witali Petrow 2011 gelang, war es auch Vettel, der den Sieg davon trug.


15:21 Uhr

Nicht ganz zufrieden

Ein bisschen haderte der strahlende Sieger nach dem Rennen dann aber doch noch mit den ungarischen Organisatoren. Grund: die 08/15-Metall-Trophäe war dem Traditionalisten zu wenig. "Nicht, dass ich jetzt eine besondere Schwäche für Porzellan hätte, aber diese Trophäe gehört für mich zum Ungarn-GP", forderte der Ferrari-Pilot das bisher übliche Modell für Budapest-Sieger, dass er schließlich auch noch bekam.


15:07 Uhr

Unterschreiben sie hier, hier und...

Lieb gemeinte Erinnerung im Fahrerlager-Tunnel von Budapest. Sebastian Vettel hat da nun auch endlich sein Porträt unter den Hungaroring-Siegern. Da der Statistik-Liebhaber endlich wieder eine Strecke von seiner To-do-Liste streichen konnte, musste er sich anscheinend nicht zweimal dazu auffordern lassen.


14:49 Uhr

Vettels Senna-Statistik

Es war erst der zweite Sieg für Sebastian Vettel in dieser Saison, aber schon der 41. seiner Karriere. Der einstige Rekordjäger, der seit 2014 eine Pause einlegen musste, hat damit mit Formel-1-Legende Ayrton Senna gleichgezogen. Ihr wollt mehr Vettel-Senna-Vergleiche? Klick euch in unsere Datenbank, in der man haufenweise solcher Gegenüberstellungen machen kann!


14:28 Uhr

Gedächtnis auffrischen

Ich hoffe für keinen von euch, dass er das Rennen gestern verpasst hat. Falls das doch der schreckliche Fall gewesen sein sollte, haben wir für die Rennhighlights hier in unserer Fotostrecke zusammengefasst. Ist vielleicht auch ganz hilfreich, wenn man es gesehen hat. Denn bei so viel, wie gestern los war, hat man vielleicht schon etwas vergessen...


Fotostrecke: GP Ungarn, Highlights 2015


13:24 Uhr

Rennzusammenfassung Mercedes?

In der silbernen Garage sind gestern wohl ein paar Hoffnungen geplatzt. In der Box von McLaren keimten dafür welche auf. Fernando Alonso gelang es mit seinem endlich mal haltbaren McLaren-Honda-Paket vor den Weltmeister Autos ins Ziel zu kommen. Auch Jenson Button war nah dran, diese Sensation zu schaffen. Wer hätte am Sonntagmorgen sein Geld darauf gesetzt?


13:23 Uhr


13:22 Uhr


12:52 Uhr

Noch nicht erholt

Auch die echten Silberpfeile geben zu: Der erste "Misserfolg" der Saison muss erst einmal verdaut werden. Schließlich hätten sie auf dem Hungaroring einen Rekord brechen können. Mit dem zehnten Doppelpodium in Folge wären sie in die Geschichtsbücher gekommen, aber daraus ist nichts geworden.


12:27 Uhr

Fernseh- und Playstation-Verbot für Nico und Lewis

Deswegen ist unser beliebter Comedy-Lauda heute auch auf 180 und fühlt sich unverstanden. Bei Mercedes werden nun härtere Seiten aufgezogen. Welche? Schaut's euch an:


12:19 Uhr

Endlich mal Abwechslung?

Von wegen! Zwar gab es in Budapest endlich mal neue Gesichter auf dem Podium zu sehen, farblich haben sich auf der Strecke jedoch ähnliche Szenen abgespielt, wie schon im vergangenen Jahr. Ein starker Ferrari (wie Fernando Alonso, Platz zwei 2014), entfesselte Red Bulls (wie Daniel Ricciardo, Platz eins 2014) und Silberpfeile in der Bredouille (Hamilton Platz drei, Rosberg Platz vier 2014)... das hätte Mercedes vielleicht kommen sehen müssen.


12:02 Uhr

Was hinter den Kulissen geschah

Jetset mit Lewis, Hitzeschlacht im Fahrerlager, Liebesgeschichten und bewegende Szenen - auch in unserer Backstage-Fotostrecke geht es heute heiß her...


Fotostrecke: F1 Backstage: Budapest


11:35 Uhr

Toro-Rosso-Fakten

Seit der Übernahme des Minardi-Teams 2005 hat das Team in 176 Rennen erst eine Pole-Position, eine Podiums-Platzierung und einen Sieg holen können (alles von Vettel). ABER: Unter den elf Fahrern, die bisher für Red Bulls kleine Schwester angetreten sind, sind im Nachhinein nun bereits drei Podiums-Kandidaten, zwei Grand-Prix-Sieger und ein Weltmeister hervor gegangen. Das ist keine schlechte Statistik... Hierseht ihr noch mehr über das Team.


10:55 Uhr

Ein Rennen, in dem alles steckte - Vor allem viel Red Bull

Denn der Grand Prix wurde im Grunde genommen von dessen Piloten-Schmiede Toro Rosso dominiert. Das muss selbst Mercedes eingestehen. Auch Sebastian Vettel würde vermutlich nicht in Rot auf der obersten Stufe des Siegertreppchens stehen, hätte er nicht Red-Bull-Junior begonnen und seinen ersten Sieg 2008 mit Toro Rosso geholt. Also Hut ab, vor dem kleinen italienischen Ausbildungsbetrieb!

Motorsport-Total.com auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt

Anzeige

Folgen Sie uns!