Startseite Menü

Formel-1-Newsticker

Formel-1-Live-Ticker: Verstappen fährt Test-Bestzeit an Tag 1

Aktuell im Formel-1-Live-Ticker: +++ 1. Testtag in Barcelona: Red Bull an der Spitze +++ Mercedes testet neues Regenlicht +++ Hamilton mit den meisten Runden +++

18:19 Uhr

Bis morgen!

Das war's vom Formel-1-Ticker für heute. Der erste Testtag in Barcelona ist zu Ende, ein Update kommt gleich auf unserer Seite. Maria Reyer bedankt sich fürs Mitlesen und hofft, dass Du auch morgen wieder mit dabei bist! Schönen Abend noch, bis bald!


Fotos: Testfahrten in Barcelona, Dienstag



18:08 Uhr

Verstappen bleibt vorne

Mit einer 1:17.528 Minuten hat sich Max Verstappen die Bestzeit am ersten Testtag in Barcelona geschnappt. Der Niederländer war allerdings nur 0,034 Sekunden schneller als Carlos Sainz im Renault und 0,131 Sekunden schneller als Sebastian Vettel im Ferrari. Auf Platz vier reihte sich Romain Grosjean ein, vor Nicholas Latifi im Force India und Lewis Hamilton im Mercedes.

Mit 151 Runden war Hamilton der fleißigste Mann am Dienstag. Die Rundentabelle im Überblick:

Hamilton: 151
Verstappen: 148
Vettel: 136
Giovinazzi: 135
Grosjean: 129
Russell: 123
Rowland: 121
Sainz: 119
Latifi: 107
Vandoorne: 85
Norris: 76
Turvey: 58
Gelael: 50


17:58 Uhr

Grün!

Alle noch einmal auf der Strecke! Fünf Minuten vor Testende ging die Ampel doch noch einmal auf Grün. Verstappen, Sainz, Vettel, Latifi, Hamilton, Vandoorne, Rowland und Gelael sind noch einmal rausgefahren.


17:50 Uhr

Rote Flagge

Kurz vor Sessionende ist Sauber-Testpilot Antonio Giovinazzi auf der Strecke stehengeblieben. Da ging wohl der Sprit aus. Damit sorgt er auch für die erste Rote Flagge am heutigen Tag. Mal sehen, ob in den zehn Minuten überhaupt noch Autos auf die Strecke gehen werden, sollte die Strecke noch einmal freigegeben werden. Sonst würde Max Verstappen seine Bestzeit behalten.

Antonio Giovinazzi Sauber Alfa Romeo Sauber F1 Team F1 ~Antonio Giovinazzi ~

17:48 Uhr

Magnussen freut sich über Aufschwung

Wenn's läuft, dann läuft's! So lautet wohl das Motto von Kevin Magnussen. Anknüpfend an die Aussagen von Günther Steiner wollen wir hören, was der Däne zu seinen Leistungen im Moment zu sagen hat. Er holte bislang alle 19 Zähler der Haas-Mannschaft. "Ich habe wirklich Spaß in meiner Karriere im Moment. Ich genieße jedes Rennen. Mit einem konkurrenzfähigen Auto ist das auch einfacher. In jedem Rennen haben wir die Möglichkeit, um Punkte zu kämpfen. Da herrscht gleich eine ganz andere Mentalität."


17:46 Uhr

Toro Rosso wieder auf der Strecke!

Die Toro-Rosso-Mannschaft hat es tatsächlich geschafft! 20 Minuten vor dem Ende des ersten Testtages kann Sean Gelael noch einmal auf die Strecke gehen, nachdem der Honda-Motor getauscht werden musste. Er konnte am Nachmittag noch nicht fahren und steht daher nur bei 45 Runden.


17:40 Uhr

Haas-Teamchef schützt seine Fahrer

Romain Grosjean hatte in dieser Saison noch kein Glück. Auch Kevin Magnussen war bereits in einige Zwischenfälle verwickelt. Deshalb liegt Haas mit 19 Punkten nur auf WM-Rang sechs. Dennoch möchte Teamchef Günther Steiner seine Fahrer schützen. Denn der Südtiroler ist von ihrem Können mehr als überzeugt. "Sie sind die besten Fahrer, die wir in unserer Position kriegen können. Für unser Team haben wir die perfekten Fahrer bekommen. Die Fahrer sind besser als wir. Beide haben großes Talent. Sie hatten vielleicht einen Ruf, dass sie nicht konstant wären. Ich habe damit kein Problem, wenn einer einen gewissen Ruf hat. Damit kann ich umgehen."


17:14 Uhr

Verstappen übernimmt die Führung

In Barcelona ist die letzte Teststunde angebrochen. Und Max Verstappen hat sich mit einer 1:17.528 Minuten hauchdünn an die Spitze gesetzt. 0,034 Sekunden liegt er vor Sainz, 0,131 Sekunden vor Vettel. Der Red-Bull-Pilot konnte bereits 145 Runden abspulen und war damit der fleißigste Fahrer bislang. Bei 137 Runden steht Hamilton gefolgt von Giovinazzi und Russell mit jeweils 123 Runden.


17:11 Uhr

Felipe Massa fährt Formel E

Nun ist es offiziell: Ex-Formel-1-Pilot Felipe Massa wird in der kommenden Formel-E-Saison für Venturi an den Start gehen. Er hat einen Vertrag über drei Jahre unterschrieben und wird bereits Ende Mai Tests absolvieren.


16:59 Uhr

Honda und Red Bull? Nicht jeder glaubt daran ...

Am Wochenende lief es für Honda nicht gerade nach Wunsch. Leider wurden die Japaner durch Zwischenfälle der Toro-Rosso-Piloten zurückgeworfen. Dadurch seien auch Fortschritte überschattet worden, glaubt Technikchef Toyoharu Tanabe. Zwar konnte man schon bei den Testfahrten sehen, dass die McLaren-Desasterjahre vorbei sind, aber ganz hat Honda den Anschluss noch nicht geschafft.

Das stellt Red Bull vor eine große Zwickmühle. Fährt das Team 2019 mit Honda-Antriebseinheiten oder bleibt man bei Renault? Insider Alex Wurz glaubt zweiteres: "Mein Bauchgefühl sagt mir, dass der Sprung zu Honda zu früh käme", meint er im 'ORF'-Interview. "Da bräuchte man noch ein bisschen mehr Daten, um zu sehen, dass sie wirklich aufholen. Und die Standfestigkeit sieht man erst gegen Saisonende. Das Team sieht das natürlich jetzt schon durch Toro Rosso, aber ich glaube, dass sie im Augenblick noch gut beraten wären, bei Renault zu bleiben, denn die ganze Integration des Motors in das Auto ist sehr komplex und sehr wichtig. Um Fehler zu vermeiden, würde ich beim Renault-Motor bleiben." Experte Surer ergänzt: "Ein Fortschritt wäre es sicherlich nicht, zu Honda zu gehen. Es wäre höchstens eine Alternativlösung."


16:30 Uhr

Sainz an der Spitze

In der vorletzten Teststunde hat sich Renault-Pilot Carlos Sainz still und heimlich auf P1 geschoben. Der Spanier war um 0,097 Sekunden schneller als Sebastian Vettel. Der Deutsche konnte nun auch die 100-Runden-Marke knacken. Dahinter liegt Max Verstappen mit 125 gefahrenen Runden auf Rang drei. Der Toro Rosso steht noch immer in der Garage. Eineinhalb Stunden sind noch zu fahren.


In unserer Testgalerie findest Du laufend die neuesten Schnappschüsse aus Katalonien:


Fotos: Testfahrten in Barcelona, Dienstag



16:22 Uhr

Wie alles begann ...

Vom Kindheitstraum zu vier WM-Titeln in der Formel 1: Lewis Hamilton gibt private Einblicke in seine Kindheit, seine Beziehung zu seinem Vater und seine ersten Karriereschritte. Schönes Video!


#WhatsYourDrive: Hamiltons erste Karriereschritte

Lewis Hamilton erzählt in der kurzen Doku über seine Anfänge im Kart und die Unterstützung seines Vaters Anthony Weitere Formel-1-Videos


16:11 Uhr

Probleme bei Toro Rosso

Sean Gelael haben wir schon länger nicht mehr auf der Strecke gesehen - am Nachmittag noch gar nicht. Der Rookie liegt derzeit nur auf Platz zwölf, mit über vier Sekunden Rückstand. Er konnte am Vormittag gerade mal 45 Runden abspulen. Jetzt hat Toro Rosso bekannt gegeben, dass man ein Problem am Chassis festgestellt hat, wodurch der Antrieb als Vorsichtsmaßnahme gewechselt werden muss. Mal sehen, ob wir den Formel-2-Piloten heute noch einmal auf der Strecke sehen werden ...


16:00 Uhr

Reifenwahl für Monaco

In eineinhalb Wochen gastiert die Formel 1 im Fürstentum, schon heute hat Pirelli die Reifenwahl der Teams bekannt gegeben. Wir sehen sehr viel rosa! Der Hypersoft ist sehr beliebt bei den Fahrern. Red Bull, Renault und Williams haben ganze elf (!) Sätze bestellt. Interessant: Hamilton hat als einziger Toppilot zwei Supersoft-Sätze zur Verfügung.


15:54 Uhr

100-Runden-Marke

Zwei Stunden haben die Fahrer in Barcelona heute noch Zeit. Nach sechs Stunden Testzeit haben bereits vier Piloten die 100-Runden-Marke durchbrochen. Verstappen steht bei 113, Hamilton bei 110, Russell bei 102 und Giovinazzi bei 100. Auch Vettel (98) und Grosjean (95) sind knapp dran.


15:52 Uhr

Vettel hält sich an der Spitze

Sebastian Vettel liegt in Barcelona immer noch an der Spitze mit seiner Bestzeit, Grosjean und Hamilton haben sich dahinter eingefunden. Der Heppenheimer konnte am Rennwochenende von P1 nur träumen. Bei Ferrari lief einfach zu viel schief. Vettel zählt auf: "Wir waren nicht schnell genug. Außerdem hatten wir Probleme mit den Reifen. Und drittens war das ein schlechtes Wochenende bezüglich der Zuverlässigkeit." In der WM-Wertung fehlen dem Deutschen bereits 17 Punkte auf Hamilton. Und jetzt kommen außerdem neue Anschuldigungen und Gerüchte rund um den SF71H auf ...

Experte Marc Surer meint: "Die technischen Probleme sind schon ein bisschen komisch. Zum Glück für die Fahrer-WM treten sie meistens bei Kimi auf. Darüber sollten sie sich Gedanken machen. Denn wenn du eine WM gewinnen willst, darfst du nicht ausfallen."

Neueste Kommentare

Noch kein Kommentar vorhanden!
Erstellen Sie jetzt den ersten Kommentar

MotorsportJobs.com

ANZEIGE
Dateningenieur (m/w) Rennsport
Dateningenieur (m/w) Rennsport

Ihre zukünftigen Aufgaben: Umfangreiche Datenanalyse im Gebiet der Fahrdynamik, Auswertung und Aufbereitung von Echtzeitdaten, Visualisierung mit Hilfe von gängiger Analysesoftware ...

Aktuelle Bildergalerien

Designstudien: Formel-1-Fahrzeuge 2021 mit historischen Lackierungen
Designstudien: Formel-1-Fahrzeuge 2021 mit historischen Lackierungen

Der erste Formel-1-Test von Lewis Hamilton
Der erste Formel-1-Test von Lewis Hamilton

Formel-1-Motorhomes 2018
Formel-1-Motorhomes 2018

GP Singapur: Fahrernoten der Redaktion
GP Singapur: Fahrernoten der Redaktion

Grand Prix von Singapur, Sonntag
Grand Prix von Singapur, Sonntag

Grand Prix von Singapur, Girls
Grand Prix von Singapur, Girls

Folgen Sie uns!

Neueste Diskussions-Themen