Startseite Menü

FIA veröffentlicht Nennliste ohne Stefan

Jenson Button bekommt die Startnummer eins, Campos heißt nun HRT und US F1 und Stefan fehlen auf der offiziellen FIA-Nennliste für 2010

(Motorsport-Total.com) - Das wochenlange Rätselraten ist beendet: Die FIA hat heute Abend, also nicht ganz neun Tage vor Beginn des ersten Freien Trainings in Bahrain, endlich die offizielle Nennliste für die Formel-1-Weltmeisterschaft 2010 veröffentlicht. Diese beinhaltet nicht wie ursprünglich geplant 13, sondern nur zwölf Teams.

FIA- und F1-Fahne

Die FIA hat endlich bekannt gegeben, wer an der Weltmeisterschaft teilnehmen darf Zoom

Es fehlt - nach den Entwicklungen der vergangenen Tage fast schon erwartungsgemäß - das von Zoran Stefanovic übernommene Ex-Toyota-Team, das sich große Hoffnungen gemacht hatte, mit den Fahrern Jacques Villeneuve und Kazuki Nakajima an den Start gehen zu dürfen. Stefanovic hatte seit einer Pressemitteilung am Sonntag keine Statements mehr abgegeben, um die Situation nicht weiter anzuspannen, doch das nützte offenbar nichts mehr.#w1#

Der Serbe hatte für diese Woche einen Shakedown angekündigt, diesen jedoch bisher nicht durchgeführt. Man hört, dass er beraten wurde, die FIA nicht mit weiteren Aktionen unter Druck zu setzen. Inwiefern das noch Auswirkungen auf das Aussehen der Nennliste hatte, steht aber auf einem ganz anderen Blatt Papier geschrieben. Dabei war Bernie Ecclestone bis vor kurzem davon ausgegangen, dass das Stefan-Team seine Chance bekommen könnte.

"Das US-F1-Team hat darauf hingewiesen, dass es nicht an der Weltmeisterschaft 2010 teilnehmen kann", heißt es in einer Stellungnahme der FIA. "Nach Studium der verschiedenen Optionen kann die FIA bestätigen, dass es nicht möglich ist, so spät noch ein Ersatzteam aufzunehmen. In den kommenden Tagen wird die FIA Details zu einem neuen Auswahlverfahren bekannt geben, um Kandidaten für freie Startplätze am Beginn der Saison 2011 auszumachen."

¿pbvin|512|2463||0|1pb¿Ansonsten beinhaltet die Nennliste kaum Überraschungen: Jenson Button hat als Weltmeister die Startnummer eins, das ehemalige Campos-Team heißt nun wie angekündigt "Hispania Racing Team" oder kurz HRT. Der zweite Fahrer neben Bruno Senna steht noch nicht fest, Teamchef Colin Kolles steht jedoch in Verhandlungen mit dem Inder Karun Chandhok. Alle anderen Fahrerplätze für 2010 waren ohnehin schon besetzt.

Interessanterweise geht die Hinwiler Truppe von Peter Sauber tatsächlich weiterhin als BMW Sauber F1 Team an den Start, obwohl BMW nicht mehr involviert ist und im Heck des C29 ein Ferrari-Motor steckt. Zu den Hintergründen dieser merkwürdigen Konstellation wollte sich der Rennstall bisher weder offiziell noch hinter vorgehaltener Hand äußern. Der Verdacht liegt aber nahe, dass es um die Beteiligung am FOM-Einnahmentopf geht.

Offizielle FIA-Nennliste 2010:

Vodafone McLaren Mercedes
01 Jenson Button
02 Lewis Hamilton

Mercedes GP Petronas Formula One Team
03 Michael Schumacher
04 Nico Rosberg

Red Bull Racing (Renault)
05 Sebastian Vettel
06 Mark Webber

Scuderia Ferrari Marlboro
07 Felipe Massa
08 Fernando Alonso

AT&T Williams (Cosworth)
09 Rubens Barrichello
10 Nico Hülkenberg

Renault F1 Team
11 Robert Kubica
12 Vitaly Petrov

Force India F1 Team (Mercedes)
14 Adrian Sutil
15 Vitantonio Liuzzi

Scuderia Toro Rosso (Ferrari)
16 Sébastien Buemi
17 Jaime Alguersuari

Lotus Racing (Cosworth)
18 Jarno Trulli
19 Heikki Kovalainen

HRT F1 Team (Cosworth)
20 noch nicht bekannt
21 Bruno Senna

BMW Sauber F1 Team (Ferrari)
22 Pedro de la Rosa
23 Kamui Kobayashi

Virgin Racing (Cosworth)
24 Timo Glock
25 Lucas di Grassi

Aktuelle Formel-1-Videos

Video-Vorschau: Die 50 Rennfahrer des J
Video-Vorschau: Die 50 Rennfahrer des J

Wie Michael Schumacer die Formel 1 revolutionierte
Wie Michael Schumacer die Formel 1 revolutionierte

PK mit Toto Wolff und Lewis Hamilton
PK mit Toto Wolff und Lewis Hamilton

Alle Formel-1-Autos von Fernando Alonso
Alle Formel-1-Autos von Fernando Alonso

Red Bull völlig verrückt: Der letzte Duo-Auftritt
Red Bull völlig verrückt: Der letzte Duo-Auftritt

Aktuelle Bildergalerien

Die Erfolgsbilanz von Red-Bull-Renault
Die Erfolgsbilanz von Red-Bull-Renault

FIA-Gala in Sankt Petersburg
FIA-Gala in Sankt Petersburg

17. Race Night in Essen
17. Race Night in Essen

Alle Preisträger der Autosport-Awards 2018
Alle Preisträger der Autosport-Awards 2018

Die neuen Piloten im neuen Outfit: So sieht die Formel 1 2019 aus
Die neuen Piloten im neuen Outfit: So sieht die Formel 1 2019 aus

Von Rosberg bis Villeneuve: Diese Ex-Formel-1-Fahrer sind heute TV-Experten
Von Rosberg bis Villeneuve: Diese Ex-Formel-1-Fahrer sind heute TV-Experten

Das neueste von Motor1.com

VW Atlas Cross Sport geleakt
VW Atlas Cross Sport geleakt

Spektakuläres Custom Bike mit BMW-Boxermotor
Spektakuläres Custom Bike mit BMW-Boxermotor

Neuer Renault Mégane R.S. Trophy: Das kostet er
Neuer Renault Mégane R.S. Trophy: Das kostet er

BMW X1 (2019): Erlkönig zeigt das Facelift
BMW X1 (2019): Erlkönig zeigt das Facelift

Renault hält weiter zu Carlos Ghosn
Renault hält weiter zu Carlos Ghosn

Volkswagen Motorsport 2018: Vier Titel und ein starkes Finale
Volkswagen Motorsport 2018: Vier Titel und ein starkes Finale

Formel-1-Tickets

ANZEIGE
Anzeige