powered by Motorsport.com

FIA führt wieder Dopingtests durch

(Motorsport-Total.com) - Auch wenn sich die Sportmediziner einig sind, dass Doping in der Formel 1 nur sehr beschränkt zur Leistungsförderung eines Fahrers beitragen könnte, führt die FIA seit einigen Jahren Kontrollen durch. Mit ein Auslöser war seinerzeit der Fall Tomas Enge: Der damalige Formel-3000-Pilot wurde im Jahr 2002 positiv auf Cannabis getestet.

Nach dem heutigen Qualifying in Noida wählte die FIA nach dem Zufallsprinzip drei Fahrer aus, die zur Dopingkontrolle (Urintest) mussten. Um welche Fahrer es sich dabei handelte und ob einer von ihnen positiv getestet wurde, ist zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht bekannt.

Formel-1-Tickets

ANZEIGE

Motorsport-Total.com auf Twitter

Folgen Sie uns!

Anzeige

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!