powered by Motorsport.com

Erfolgreiches Heim-Qualifying für Force India

Adrian Sutil schaffte in der Qualifikation zum Großen Preis von Indien beim Heimrennen des Teams den Sprung in die Top 10

(Motorsport-Total.com) - Adrian Sutil fuhr in der Qualifikation zum Großen Preis von Indien in den dritten Durchgang, verzichtete dort jedoch auf eine gezeitete Runde, um Reifen zu sparen. Nichtsdestotrotz belegte der Deutsche den achten Rang. Für Teamkollege Paul di Resta verlief es nicht ganz so gut, der Brite musste sich mit Position 13 zufrieden geben.

Adrian Sutil

Adrian Sutil schaffte den Sprung in das Top-10-Qualifying Zoom

"Wir haben schon das gesamte Wochenende über gesagt, dass dies für uns ein spezielles Rennen ist, also sind wir über die heutige Qualifying-Leistung sehr glücklich", so Sutil. "Wir sind so entschlossen, hier gut abzuschneiden, und das heutige Ergebnis ist der erste Schritt dazu. Position acht ist eines meiner besten Qualifying-Ergebnisse der Saison, und ich denke, dass dies das Maximum war, das wir diese Saison erreichen können."

"Die Balance des Autos war exzellent, und ich genieße diesen Kurs wirklich, der zu meinem Fahrstil passt. Jedoch ist morgen der wichtige Tag, und nun müssen wir intensiv über die Strategie nachdenken, mit der wir fahren. Ich fühle mich im Auto sehr wohl und denke, dass wir konkurrenzfähiger sein werden als wir es in Korea waren."


Fotos: Force India, Großer Preis von Indien, Samstag


"Es ist wirklich ein wenig enttäuschend, von der zwölften Position zu starten", so di Resta. "Denn heute Vormittag sahen wir ganz stark aus. Ich hatte in den Hochgeschwindigkeitskurven jedoch etwas mit Untersteuern zu kämpfen, und wir konnten dies nicht während der Einheit in den Griff bekommen. Ich denke, dass sich die Bedingungen etwas abgekühlt haben, was uns vielleicht nicht geholfen hat, denn ich denke nicht, dass die Balance dort war, wo wir sie haben wollten."

"Ich denke jedoch, dass Punkte morgen immer noch erreichbar sind, und wir scheinen auf dem Longrun ganz stark zu sein. Vor uns liegt eine schwierige Aufgabe, aber ich werde fokussiert bleiben und versuchen, beim Heimrennen des Teams die bestmögliche Arbeit zu leisten."

¿pbvin|512|4194|force india|0|1pb¿"Dies war ein weiterer exzellenter Tag hier auf der Rennstrecke des 'Buddh International Circuits' und ich bin erleichtert, die Force India aus der vierten Startreihe beim ersten Großen Preis von Indien starten zu sehen", so Teamchef Vijay Mallya. "Das gesamte Team hat sehr hart gearbeitet, um unser letztes Upgrade-Paket zu diesem Wochenende mitzubringen, und ich denke, dass sich dies heute an unserer Leistung gezeigt hat."

"Adrian liebt diesen Kurs klarerweise und war heute Nachmittag in Top-Form. Paul war auch sehr stark, aber unglücklicherweise verlor er das Optimum, das er heute Morgen mit seinem Auto hatte, und verpasste es, in den dritten Qualifying-Durchgang zu kommen."

"Wir wissen jedoch, dass wir für den morgigen Tag ein starkes Auto haben, und ich bin hoffnungsvoll, dass sich beide Fahrer im Kampf um die Punkte befinden können. Es ist unser Heimrennen und ich hoffe, dass alle Fans beim Rennen hinter Force India stehen, das für Indien ein spektakulärer und historischer Moment sein wird."

Formel-1-Tickets

ANZEIGE
Anzeige

Motorsport-Total.com auf Twitter

Formel-1-Datenbank

Formel-1-Datenbank: Ergebnisse und Statistiken seit 1950
Formel-1-Datenbank:
Ergebnisse und Statistiken seit 1950

Folgen Sie uns!