powered by Motorsport.com
Startseite Menü

China: Dopinggefahr aus dem Fleisch?

Der Einsatz des Kälbermastmittels Clenbuterol in China spielt auch für den Ernährungsplan der Formel-1-Fahrer eine Rolle

(Motorsport-Total.com) - Auch die Formel 1 hat sich den Statuten der Welt-Antidoping-Agentur (WADA) verschrieben, verwendet deren Tests ebenso wie die von ihr herausgegebenen Listen für verbotene Substanzen im Sport. Im Motorsport ist Doping dabei kein Problem gewesen, auch viele Fachleute sind sich einig, dass es - zumindest momentan - kein Dopingmittel gibt, das einem Fahrer im Rennen einen Leistungsvorteil verschaffen würde. Getestet wird seit seinigen Jahren aber dennoch.

Fernando Alonso

Fernando Alonso verzichtet in China auf Rindfleischprodukte Zoom

Im europäisch geprägten Motorsport ist als einziger Fall Tomas Enge bekannt, der 2002 nach einem Formel-3000-Rennen positiv auf Cannabis getestet wurde. Er verlor damit auch den Titel der Formel 3000, den er just in jenem Jahr eingefahren hatte. Tests gibt es aber in allen von der FIA sanktionierten Rennen, bis hinunter zu den Karts.

In China werden die Fahrer nun besonders darauf achten, was sie essen. Grund: Das Kälbermastmittel Clenbuterol. So wird Fernando Alonso während seiner Zeit in China auf Rindfleisch verzichten, um nicht in einem Test positiv getestet zu werden. So traf es den deutschen Tischtennisspieler Dimitri Owtscharow im Vorjahr. Erst als auch geringe Werte in den Haarproben seiner Kollegen gefunden wurden, ließ man den Sperrantrag wieder fallen.

Auch wenn Kritiker nicht davon ausgehen, dass die Menge von Clenbuterol im Fleisch ausreicht, um die Nachweisgrenze bei den Dopingtests zu überschreiten, kam die WADA nach Tests einer deutschen Universitätsstudie zu dem Schluss, dass eine solche Aufnahme möglich ist. Daraufhin warnte die WADA Athleten vor Verzehr von Rindfleisch in China; betroffen sind aber auch alle Molkereiprodukte.

Während Alonso also deswegen Verzicht übt, ist dieses Thema für Sebastian Vettel derzeit keine Sache. "An dieses Problem habe ich noch gar nicht gedacht", wird Vettel vom 'Blick' zitiert.

Aktuelles Top-Video

Paddock Monaco: Lauda war
Paddock Monaco: Lauda war "ein anderer Mensch"

"Niki hatte zwei Leben", sagt Giorgio Piola: Vor dem Unfall war er ein Computer, "mehr als Schumacher - nach dem Unfall ein anderer Mensch"

Motorsport-Fanshop

ANZEIGE

Aktuelle Bildergalerien

Grand Prix von Monaco, Samstag
Grand Prix von Monaco, Samstag

Grand Prix von Monaco, Girls
Grand Prix von Monaco, Girls

Grand Prix von Monaco, Freitag (Ruhetag)
Grand Prix von Monaco, Freitag (Ruhetag)

Hommage an Niki Lauda: Schriftzüge, Spezialhelme und Co. in Monaco
Hommage an Niki Lauda: Schriftzüge, Spezialhelme und Co. in Monaco

Grand Prix von Monaco, Donnerstag
Grand Prix von Monaco, Donnerstag

Grand Prix von Monaco, Pre-Events
Grand Prix von Monaco, Pre-Events

Folgen Sie uns!

Anzeige