Startseite Menü

Ferrari startet mit Blanko-Lackierung - Schweigeminute

Am Freitag wird es in der Formel 1 eine Schweigeminute geben, aus diesem Grund beginnt das 1. Freie Training früher

(Motorsport-Total.com) - Das Ferrari-Team hat am Donnerstagabend bekannt gegeben, dass man aus Respekt vor den zahlreichen Opfern des Terroranschlags in den USA alle Sponsorenlogos in Monza von den Autos entfernen wird und ganz in Rot starten wird. Hiermit will man ein Zeichen setzen und die Entscheidung, sich nicht von den Terroristen beeinflussen zu lassen und Rennen abzusagen unterstreichen, dabei aber auch gleichzeitig den Kommerz der Formel 1 in den Hintergrund rücken.

Ferrari ohne Logos

Ferrari wird in Italien ohne Sponsorenlogos an den Start gehen Zoom

Die Entscheidung wurde zusammen mit allen Sponsoren und technischen Partnern getroffen, wie es in einer Pressemitteilung des Teams heißt: "Für Ferrari und seine Partner wird das Rennen am Sonntag ein rein sportliches Ereignis mit keinen kommerziellen Untertönen sein, noch wird es eine fröhliche Veranstaltung werden." Ferrari sagte die große WM-Party auf heimischen Boden ab. Zu den Hauptsponsoren von Ferrari zählen Marlboro und Shell.

Die Teams beschlossen am Donnerstagmittag ferner, eine Schweigeminute abzuhalten. Diese wird um 12:00 Uhr bis 12:01 Uhr stattfinden, wie das im Großteil Europas der Fall sein soll. Da zu dieser Zeit normalerweise das 1. Freie Training im Gange ist, wird das 1. Freie Training schon um 10:50 Uhr beginnen und um 11:50 Uhr enden. Das 2. Freie Training beginnt wie gewohnt um 13 Uhr. Von 12:00 Uhr bis 12:10 Uhr hat man sich ferner darauf geeinigt, in den Boxen keine Motoren zu starten. Das letzte Mal, dass die Formel 1 eine Schweigeminute einlegte war 1997 ebenfalls in Monza, als am Samstag Prinzessin Diana beerdigt wurde. David Coulthard widmete damals seinen Sieg der "Königin der Herzen".

Aktuelles Top-Video

Erklärt: Das ist neu an der Formel 1 2019
Erklärt: Das ist neu an der Formel 1 2019

Wir zeigen dir, was genau an den Formel-1-Autos 2019 anders sein wird und welche Auswirkungen die Experten auf das Racing erwarten

Anzeige

Das neueste von Motor1.com

Porsche Macan Turbo (2019) zieht vor Debüt noch einen durch
Porsche Macan Turbo (2019) zieht vor Debüt noch einen durch

Heißer BMW M340i (2019) debütiert in Los Angeles
Heißer BMW M340i (2019) debütiert in Los Angeles

VW T-Roc R (2019) bei Nordschleife-Tests erwischt
VW T-Roc R (2019) bei Nordschleife-Tests erwischt

Laurin & Klement BSC von 1908: Ur-Sportwagen von Skoda
Laurin & Klement BSC von 1908: Ur-Sportwagen von Skoda

EICMA 2018: Die 10 Motorrad-Highlights
EICMA 2018: Die 10 Motorrad-Highlights

Lambor-gaga: Lamborghini Espada wird zum irren Hot Rod
Lambor-gaga: Lamborghini Espada wird zum irren Hot Rod

Aktuelle Bildergalerien

GP Brasilien: Fahrernoten der Redaktion
GP Brasilien: Fahrernoten der Redaktion

Konstrukteurs-Weltmeister: Die schönsten Jubel-Fotos!
Konstrukteurs-Weltmeister: Die schönsten Jubel-Fotos!

Verstappen vs. Ocon: Crash und Rauferei
Verstappen vs. Ocon: Crash und Rauferei

Grand Prix von Brasilien, Sonntag
Grand Prix von Brasilien, Sonntag

Grand Prix von Brasilien, Samstag
Grand Prix von Brasilien, Samstag

Grand Prix von Brasilien, Freitag
Grand Prix von Brasilien, Freitag

MotorsportJobs.com

ANZEIGE
Rennmechaniker (m/w)
Rennmechaniker (m/w)

IHRE AUFGABEN Neuaufbau, Wartung und Pflege von Rennfahrzeugen Internationale Test- und Renneinsätze Auf- und Abbau der Garage bei Test und Rennen Durchführung von ...

Motorsport-Total.com auf Twitter