powered by Motorsport.com

GP Baku

F1-Talk am Samstag im Video: Warum Marko allen Grund hat, sauer zu sein!

F1-Talk am Quali-Tag in Baku: +++ Charles Leclerc steht auf der Poleposition in Baku, Hamilton & Verstappen dahinter +++ Vier Crashs im Zeittraining! +++

12:26 Uhr

Livetalk: Das war am Qualifying-Tag in Baku los!

Heute um 17:30 Uhr waren wir auf YouTube wieder LIVE, um die Geschehnisse des heutigen Quali-Tages in Baku zu beleuchten. Christian Nimmervoll und Kevin Scheuren haben unter anderem natürlich über den Crash von Max Verstappen im dritten Freien Training gesprochen. Aber auch über viele weitere spannende Themen!

Update: Leider hatten wir einen vorzeitigen Abbruch des heutigen Livestreams, weil ein Unwetter bei unserem Videomaster Daniel unseren zentralen Knotenpunkt für den Stream außer Gefecht gesetzt hat. Wir entschuldigen uns dafür! Mittlerweile ist der Livestream nun on demand verfügbar, mit vollständigem Ende!

Übrigens: Besonders lustig fanden wir den Kommentar im Livechat, dass YouTube Kritik an Toto Wolff jetzt vollautomatisch zensiert! :-) Wir glauben aber: Toto kann viel, aber das Wetter bei Daniel, das hat nicht mal er unter Kontrolle ...

Weitere Themen:
- Viermal Rot: Alonso verteufelt Kollegen
- Leclercs Pole: Wieder dank Crash!
- Warum Dr. Marko so verärgert ist
- Mercedes: Woher kommt der Speed?
- Wolff nennt Horner einen “Schwätzer”
- Binotto nicht mehr am Kommandostand
- “Flexiwings”: Mercedes lässt Protest weiter offen

- Jetzt YouTube-Kanal abonnieren & kein neues Video verpassen!


Warum Helmut Marko Grund hat, echt sauer zu sein!

Wieder erledigt ein Crash in Q3 die Pole für Leclerc, und wieder ist Verstappen der Leidtragende. Und: Wo kommt plötzlich der Speed von Hamilton her? Weitere Formel-1-Videos

16:50 Uhr

Marko: Taktik im Qualifying kann man vergessen

Red Bull hat sich für das Q3 noch zwei frische Reifensätze aufgespart, erklärt Helmut Marko bei 'Sky' nach dem Qualifying. Die erste Runde sollten die Fahrer auf Sicherheit fahren, in der zweiten dann voll attackieren. "Aber es kam anders. Ich glaube, hier in Baku auf so einem Straßenkurs musst du einfach so schnell wie möglich draußen sein und deine Runden abliefern. Wir sind überzeugt, dass wir die Zeiten von Leclerc hätten fahren können oder sogar unterbieten. Aber was hilft's, wenn wieder eine rote Flagge kommt."

Man müsse die Taktik vergessen, lautet die Lektion von Marko nach diesem chaotischen Quali. Ist er von der Mercedes-Pace überrascht? "Die haben sich gut erholt, haben super hingearbeitet, aber man muss das in Relation [setzen]." Denn aus seiner Sicht habe Bottas seine Runde "geopfert", um Hamilton im Windschatten zu ziehen. "Das heißt, er hat in Sektor drei an die vier, fünf Zehntel gewonnen."


16:44 Uhr

Wolff: Im dritten Training das Blatt gewendet

Natürlich wurde Wolff soeben auch gefragt, wie Mercedes das Blatt nach dem enttäuschenden Freitag noch wenden konnte. "Im dritten Freien Training sind wir ein wirklich gründliches Programm gefahren. Wir haben uns auch getraut, extreme Dinge zu probieren." Am Ende hat sich die Arbeit ausgezahlt. Im letzten Versuch im Abschlusstraining sei das Auto dabei gewesen.

Wir konnten heute außerdem verschiedene Heckflügel-Konfigurationen an den beiden Mercedes erkennen, doch das habe keinen großen Unterschied ausgemacht. Erst morgen im Rennen konnte das einen Effekt haben, Hamilton war mit etwas weniger Abtrieb unterwegs.


16:23 Uhr

Wolff vs. Horner: Wie viel Show ist dabei?

Auch auf die verbalen Scharmützel mit Red-Bull-Teamchef Christian Horner haben wir Toto Wolff in der Medienrunde noch einmal angesprochen. Wie viel Show steckt hinter den Aussagen der WM-Kontrahenten? Wie viel Ernst ist dabei? Der Wiener weicht der Frage ein wenig aus und meint schmunzelnd nur, dass allein die 30 Sekunden, in denen er über die gestrige Aussage von Horner nachgedacht habe, zu viel gewesen seien …


16:19 Uhr

Wolff: Münze hat über Reihenfolge entschieden

Soeben hat Mercedes-Teamchef Toto Wolff seine Medienrunde abgehalten. Der Wiener hat dabei unter anderem erklärt, warum Lewis Hamilton an diesem Wochenende den Windschatten-Vorteil gegenüber Valtteri Bottas genießen durfte. "Vor ein paar Jahren haben wir eine Münze geworfen", so Wolff. Die hat dann darüber entschieden, wer die erste Wahl treffen durfte. Seither alterniere man die Reihenfolge im Qualifying.

Diesmal hatte Hamilton die Wahl, und "logischerweise" hat er sich dafür entschieden, hinter Bottas rauszufahren, damit ihn der Finne zu einem besseren Ergebnis ziehen kann. "Das alterniert seit mehreren Jahren." Das sei aber nicht der einzige Grund, warum der Brite auf P2 steht, der Finne aber nur auf P10. Das Selbstvertrauen habe bei Hamilton einfach gestimmt.


16:13 Uhr

Video: Der Tsunoda/Sainz-Crash in Q3

Dieser Unfall hat das Q3 vorzeitig beendet. Zuerst ist Yuki Tsunoda in die Mauer gekracht, kurz danach Carlos Sainz.


15:58 Uhr

Verstappen (3.): "So viel Scheiße passiert"

"Um ehrlich zu sein: Das war einfach nur ein dummes Qualifying", ist Max Verstappen mit P3 sichtlich verärgert nach der Session. "Aber es ist, wie es ist. Ich habe immerhin P3. Wir haben ein gutes Auto. Nach dem [Unfall im] dritten Training haben wir uns wieder berappelt. Alles hat gut funktioniert."

Nachsatz: "Und dann passiert so viel Scheiße die ganze Zeit über [im Qualifying]." Er habe einfach Pech gehabt mit den roten Flaggen. "Aber es ist ein Stadtkurs, da passiert sowas." Was ihn dennoch positiv stimmt: "Natürlich wäre ich gerne von weiter vorne losgefahren. Es ist aber noch alles drin. Man hat es im Qualifying gesehen: Es passiert einiges. Vielleicht also passiert dergleichen im Rennen wieder. Hoffen wir mal auf einen guten Start, und dann schauen wir weiter."


15:54 Uhr

Hamilton (2.): "Monumentales Ergebnis"

Auch Lewis Hamilton ist mit seinem zweiten Platz sehr zufrieden. "Das haben wir definitiv nicht erwartet", gibt er zu. "Das ist ein monumentales Ergebnis für uns, weil wir so viele Schwierigkeiten hatten, dass wir das gar nicht glauben konnten." Mercedes habe viele "schwierige Debatten" hinter verschlossenen Türen geführt, schildert er. "Wir haben ein 'Nein' nie als Antwort akzeptiert."

In den vergangenen zwei Tagen habe man dann einige Änderungen am W12 vorgenommen. "Die Arbeit in der Nacht und zwischen den Sessions war großartig. Ich bin sehr stolz auf alle." Das sei die "größte Aufgabe" seit langer Zeit gewesen, meint der Brite.


15:50 Uhr

Leclerc (1.): "War eine Scheiß-Runde"

"Das war eine ziemliche Scheiß-Runde", gibt Polesetter Charles Leclerc nach dem Qualifying zu. "Ich habe in zwei oder drei Kurven Fehler gemacht, dann hat mir Lewis im letzten Sektor einen Windschatten gegeben, der hat mir ein wenig geholfen." Aber auch ohne die Schützenhilfe wäre Ferrari im Rennen um die Pole gewesen, glaubt er im Nachhinein.

"Ich habe nicht erwartet, dass wir so konkurrenzfähig sein würden heute." Noch am Donnerstag hat der Monegasse gemeint, dass die Scuderia in Baku wieder auf dem Boden der Realität ankommen werde. Nun hat er seine insgesamt neunten Karrierepole geholt. In der Pressekonferenz, die gerade begonnen hat, gibt er auch zu: "Es fühlt sich besser an als Monaco."


15:35 Uhr

Quali Baku: Was für eine verrückte Session!

Wir schnaufen jetzt mal ganz kurz durch, denn das war ein äußerst kurioses Qualifying. In unserer Fotogalerie haben wir schon erste Crash-Bilder von den vier Unfällen. Außerdem hier die wichtigsten Links für Dich:

- Qualifyingbericht

- Ergebnis Quali


Fotos: F1: Grand Prix von Aserbaidschan (Baku) 2021, Samstag



15:25 Uhr

Q3 Baku: Tsunoda und Sainz crashen - Leclerc auf Pole!

Die letzten Sekunden des Qualifyings gestalten sich mehr als chaotisch. Zunächst crasht Yuki Tsunoda in Kurve 3, dann Carlos Sainz an der gleichen Stelle. Durch die rote Flagge - die vierte (!) in dieser Session - behält Charles Leclerc die Poleposition in Baku, wie schon in Monaco!

Lewis Hamilton bleibt auf P2, Max Verstappen auf P3.


15:18 Uhr

Q3 Baku: Leclerc auf provisorischer Pole!

Was für eine Überraschung! Charles Leclerc hat sich nach dem ersten Q3-Versuch an die Spitze des Klassements gesetzt. Er konnte eine Runde in 1:41.218 Minuten fahren. Lewis Hamilton liegt aktuell auf P2, vor Max Verstappen und Carlos Sainz.

- Die Q3-Entscheidung LIVE im Session-Ticker erleben!


15:13 Uhr

Schumacher: "Leider hatte ich einen Fehler drin"

Das Q3 hat in Baku nun bereits begonnen. Bevor wir wieder aufs Geschehen auf der Strecke schauen, wollen wir uns anhören, was Mick Schumacher zu sagen hatte. Er startet morgen wohl von P17. "Leider hatte ich einen Fehler drin in meiner Runde, die die schnellste sein hätte sollen. Dennoch viel gelernt, viel mitgenommen", fällt sein Resümee positiv aus.

Gestern habe er nicht den Tag gehabt, den er sich vorstellt habe, gibt Schumacher zu. "Natürlich haben wir einen ziemlich großen [Rückstand] zu Williams, aber im Endeffekt kommen auch wieder Strecken, die uns vielleicht besser liegen. Dann können wir wieder im Kampf sein. Wir wussten, dass es dieses Jahr schwierig wird. Solange wir lernen und nach vorne schauen - das ist am Ende alles, was zählt."


15:03 Uhr

Q2 Baku: Ricciardo sorgt für dritte rote Flagge!

Autsch! Daniel Ricciardo kracht in Kurve 3 in die Mauer. Diese Kurve wurde den Fahrern auch in den Trainings schon zum Verhängnis, ähnlich wie Kurve 15. Das ist schon die dritte rote Flagge in diesem Qualifying.

Da nur noch 1:29 Minuten auf der Uhr stehenbleiben, war es das für die anderen Fahrer. Ausgeschieden sind daher in Q2: Sebastian Vettel, Esteban Ocon, Ricciardo, Kimi Räikkönen und Geroge Russell!


14:59 Uhr

Q2 Baku: Tausendstelkrimi zwischen drei Teams!

Wow! Red Bull liegt aktuell in Q2 vorne, aber nur um wenige Tausendstelsekunden vor Mercedes und Ferrari. Eine extrem knappe Angelegenheit!

- Die Q2-Entscheidung LIVE im Session-Ticker verfolgen!


14:52 Uhr

Giovinazzi: "Am Ende war es mein Fehler"

Antonio Giovinazzi hat sich mittlerweile im 'ORF' auch zu Wort gemeldet. Der Italiener erklärt: "Ich glaube, der Wind hat da mitgespielt. Aber am Ende war es mein Fehler. Ich entschuldige mich beim Team. Morgen müssen wir einen besseren Job machen, das ist unser Ziel."

Was ist genau in Kurve 15 passiert? "Die Räder haben in der Kurvenmitte blockiert. Dann habe ich die Kurve einfach nicht mehr geschafft."


14:48 Uhr

Q1 Baku: Norris "under Investigation"

Lando Norris hat die zweite rote Flagge zwar gesehen, er war aber schon auf Start-Ziel und hat daher bei seinem Renningenieur nachgefragt, ob er an die Box kommen sollte. Schließlich entschied er sich dazu, doch noch draußen zu bleiben. Die FIA-Kommissare werden sich die Szene anschauen.

Neueste Kommentare