powered by Motorsport.com

Einstieg gescheitert: (Vorerst) kein Radsport-Team für Alonso

Die Gründung eines eigenen Radsport-Rennstalls für die Saison 2015 ist gescheitert, doch Fernando Alonso verspricht schon für kommende Woche neue Pläne

(Motorsport-Total.com) - Was Fernando Alonso 2015 macht, steht aktuell noch in den Sternen, doch eines steht bereits jetzt für das kommende Jahr fest: Der Spanier wird keinen eigenen Radrennstall haben. Der Internationale Radsportverband UCI hat nun nämlich eine Liste mit allen Teams herausgegeben, die für 2015 eine Lizenz für die World-Tour oder die zweitklassige Kontinentalserie beantragt haben - Alonsos Team gehört nicht dazu.

Fernando Alonso

In der World-Tour wird kein Radsportteam von Fernando Alonso am Start sein Zoom

"Vor zwei Wochen haben wir die Partnerschaft mit der Novo-Gruppe aus Katar bekanntgegeben, und sie leiten unsere nächsten Projekte, auf die wir uns sehr freuen", erklärt der Ferrari-Pilot dazu selbst und sagt: "Für sie war es aber nicht der richtige Moment, um ein Team zu gründen." Doch der Spanier verspricht, dass stattdessen etwas anderes folgen werde: "Wir werden ein weiteres interessantes Projekt haben, das wir vielleicht noch in der kommenden Woche bekanntgeben werden."

Derweil bestätigt die UCI, dass es in den vergangenen Monaten "aufrichtige und produktive Gespräche mit Fernando Alonso und seinen Stellvertretern über ein mögliches Team für 2015" gegeben habe, es letztendlich aber nicht geklappt hat. "Trotzdem möchten wir Fernando Alonso für sein Interesse und Engagement danken und wir freuen uns auf weitere Gespräche mit ihm und/oder seinen Beratern, wenn sie das Interesse weiter verfolgen wollen."

Schon vor einem Jahr wurde bekannt, dass sich der zweimalige Weltmeister gerne im Radsport engagieren würde. Allerdings scheiterten Verhandlungen mit dem angeschlagenen spanischen Rennstall Euskaltel-Euskadi damals an finalen Details.

Anzeige

Formel-1-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Formel-1-Newsletter von Motorsport-Total.com!

Motorsport-Total.com auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt