powered by Motorsport.com

D'Ambrosio neuer Glock-Teamkollege bei Virgin?

Jérôme D'Ambrosio könnte angeblich mit Renault-Power zu Virgin wechseln, doch John Booth weiß von nichts - Timo Glock für 2011 bestätigt

(Motorsport-Total.com) - Bei Virgin geht die Fahrerplanung für die nächste Saison offenbar in die Schlussphase: Timo Glock scheint seinen SMS-Flirt mit Renault-Teamchef Eric Boullier beendet zu haben und gilt nun als gesetzt, doch anstelle von Lucas di Grassi könnte er laut Informationen von 'Motorsport-Total.com' einen neuen Teamkollegen bekommen.

Jerome D'Ambrosio

Jérôme D'Ambrosio ist derzeit GP2-Pilot bei DAMS und vierter Mann bei Renault

Jérôme D'Ambrosio war 2007 IFM-Champion und hat dieses Jahr für das Renault-Juniorteam DAMS sein erstes GP2-Rennen gewonnen. Quellen aus seinem Umfeld behaupten, dass er mit Renault-Motoren im Gepäck bei Virgin andocken könnte. Aber: "Jérôme hilft uns, seit Soucek weggegangen ist. Er ist unser Ersatzfahrer, weil er eine Superlizenz hat. Aber das ist alles", dementiert Virgin-Teamchef John Booth auf Anfrage von 'Motorsport-Total.com'.#w1#

Der Belgier sei "definitiv" keine Option; auch die Renault-Gerüchte kosten Booth nur ein mildes Lächeln: "Wir stehen für nächstes Jahr hundertprozentig zu Cosworth." Doch im Lager von D'Ambrosio macht man sich ungeachtet solcher Dementis weiterhin große Hoffnungen. Zurecht? "Ich habe auch Gerüchte gehört, aber die gibt es in dieser Phase des Jahres eben", winkt Booth gelassen ab.

"Zumindest sind die Timo-Gerüchte weg, die uns zwei Monate lang verrückt gemacht haben", so der Brite. "Timo wird nächstes Jahr hier fahren. Sein Vertrag ist von beiden Seiten bestätigt und wir sind beide sehr glücklich mit der Situation. Timo ist also hundertprozentig fix. Und wir haben eine Option auf Lucas. Mit ihm sieht es auch sehr gut aus. In einer perfekten Welt werden wir nächstes Jahr die gleichen Fahrer haben."