powered by Motorsport.com
  • 01.03.2002 · 17:57

  • von Reinhart Linke

Coulthard: Es wird enger werden

McLaren-Mercedes-Fahrer David Coulthard erwartet nicht, dass Ferrari auch am übrigen Wochenende so deutlich vorne liegt

(Motorsport-Total.com) - Obwohl die Ferrari-Fahrer im Freien Training am Freitag in Melbourne deutlich in Führung lagen, ist David Coulthard überzeugt, dass es am Sonntag einen spannenden Grand Prix von Australien gibt. Der Schotte konnte zwar am Ende des Freien Trainings am Freitag nicht mehr auf die 5,302 Kilometer lange Strecke im Albert Park gehen, lag auf Platz elf aber ganze 3,036 Sekunden hinter der Tagesbestzeit von Michael Schumacher.

David Coulthard

David Coulthard glaubt an einen engen Kampf um den Sieg am Sonntag

"Ich glaube, dass es ein enger Kampf um den Rennsieg zwischen uns, Ferrari und Williams wird", erklärte "DC" dem 'BBC' und betonte, dass er heute Nacht gut schlafen kann. "Ich bin nicht in Panik. Es gibt keinen Grund anzunehmen, dass Michael das ganze Wochenende drei Sekunden schneller als ich sein wird."

Beide Ferrari-Fahrer, die in Melbourne mit dem Vorjahresauto fahren, lagen im Freien Training am Freitag deutlich in Führung. Michael Schumacher lag mit einer Bestzeit von 1:27.276 Minuten 0,523 Sekunden vor Rubens Barrichello und 1,545 Sekunden vor Ralf Schumacher in Führung. Bester McLaren-Mercedes-Fahrer war am Freitag bei wechselhaften Bedingungen Kimi Räikkönen auf Platz sieben mit 2,599 Sekunden Rückstand.