powered by Motorsport.com

Caterham: Voraussichtlich wieder Kobayashi im Cockpit

Laut Informationen von 'Motorsport-Total.com' werden Kamui Kobayashi und Roberto Merhi in Monza neben Marcus Ericsson für Caterham fahren

(Motorsport-Total.com) - Aller Voraussicht nach wird beim Grand Prix von Italien in Monza nach einem Rennen Pause wieder Kamui Kobayashi im Cockpit sitzen. Laut Informationen von 'Motorsport-Total.com' wurde der Japaner heute darüber informiert, dass er fahren darf, nachdem er zuletzt in Belgien wegen eines Gaststarts von Andre Lotterer hatte pausieren müssen.

Kamui Kobayashi

Kamui Kobayashi wird in Monza wohl wieder ins Cockpit zurückkehren Zoom

Ursprünglich war geplant, dass Roberto Merhi den Grand Prix von Italien neben Marcus Ericsson bestreiten soll. Der Spanier besitzt jedoch keine FIA-Superlizenz. Die FIA hat Bereitschaft signalisiert, diese auszustellen, wenn er in Monza zunächst nur am Freitagmorgen zum Einsatz kommt, um Erfahrung mit dem aktuellen Formel-1-Boliden zu sammeln.

Das wiederum war für Lotterer ein Dealbreaker, dem von Caterham ursprünglich ein zweiter Renneinsatz angeboten wurde. Der Deutsche wollte auf keine der Trainingssitzungen verzichten. Also stehen für Monza nun Merhi (Freitagvormittag) und Kobayashi (Rest des Wochenendes) in den Startlöchern.

Ab Singapur wird die Fahrerpaarung bei Caterham aller Voraussicht nach Ericsson/Merhi lauten.