powered by Motorsport.com

GP Spanien

Barcelona-Freitag in der Analyse: Was geht für Alonso beim Heimspiel?

Formel-1-Liveticker zum Nachlesen: +++ Verstappen-Bestzeit: Fühle mich "sehr wohl" +++ Alonso: Zeiten sind nicht so viel wert +++ Ist es ohne die Schikane besser? +++

20:47 Uhr

Die Trainings in der Analyse

Der Freitag in Spanien neigt sich dem Ende, und damit drehen wir unseren Ticker an dieser Stelle auch erst einmal zu. Für euch geht es auf dem YouTube-Kanal von Formel1.de aber wie angekündigt noch weiter!

Kevin Scheuren und Christian Nimmervoll melden sich um 21:00 Uhr mit ihrer großen Videoanalyse zum Freitag und den folgenden Themen:

-Zusammenfassung & Ergebnis
-Longrun-Analyse präsentiert von PACETEQ
-Die Technik-Updates der Teams
-Blutet Red Bull langsam aus?
-Mitgliederfragen

Noch der obligatorische Blick auf den Zeitplan am Samstag: FT3 steht um 12:30 Uhr an, das Qualifying um 16:00 Uhr. Hier im Ticker wechseln wir einmal durch, morgen begrüßt euch mein Kollege Kevin Scheuren.

Jetzt noch viel Spaß mit unserer Analyse, kommt gut ins Wochenende und bis dann!



20:40 Uhr

Besuch bei Alfa Romeo

Teamgründer Peter Sauber hat den Rennstall heute besucht! Dabei sah er mit P13 für Zhou und vor allem P9 für Bottas auch ein ganz ordentliches Ergebnis. Der Finne erklärt: "Wir hatten einen guten Tag."

"Wie erwartet liegt das Feld extrem eng beieinander, und jedes Zehntel könnte der Schlüssel für ein gutes Qualifying sein. Ich denke, wir können uns das realistische Ziel setzen, morgen in Q3 zu kommen", so Bottas.

Der Teamkollege ergänzt: "Natürlich müssen wir heute Abend noch ein bisschen mehr finden, aber wenn wir unsere Hausaufgaben machen, können wir um ein gutes Ergebnis mitmischen."

Wäre mal wieder an der Zeit, denn in den vergangenen drei Rennen blieb Alfa Romeo komplett ohne Zähler.


20:28 Uhr

Williams: Auto passt einfach nicht zu Barcelona

Albon und Sargeant landeten heute auf den beiden letzten Plätzen. Der ehemalige Red-Bull-Pilot erklärt: "Diese Strecke hat uns nie wirklich gelegen, aber ich glaube nicht, dass sich unser Auto so schlecht anfühlt."

"Es gibt kein grundlegendes Problem, das wir für morgen beheben müssen", betont er. Das sei aber natürlich nicht positiv, wenn man die heutigen Positionen bedenke. Eventuell könne man noch "ein paar Zehntel" finden, so Albon.

Trotzdem dürfte es für Williams morgen schwer werden, weil einige der Mittelfeldteams "einen sehr guten Job machen", so Albon, der Haas, Alfa Romeo und auch McLaren als Beispiel nennt.

Mal abwarten, ob man morgen um Q2 kämpfen kann.


20:17 Uhr

Pirelli: Testreifen entsprechen Erwartungen

Pirelli-Chefingenieur Simone Berra erklärt im Hinblick auf die neuen Pneus, die heute getestet wurden: "Die erste Analyse der gesammelten Daten deutet darauf hin, dass die neue Konstruktion in ihrem Verhalten unseren Vorhersagen entspricht."

"Nämlich, dass sie im Vergleich zur derzeitigen Konstruktion eine ähnliche Leistung erbringt", so Berra, der verrät: "Interessant ist, dass einige Teams einen der beiden verfügbaren Sätze für längere Runs auf dieser harten Mischung verwendet haben, um Daten für das Rennen am Sonntag zu sammeln."

"Tatsächlich hat in den zwei Stunden der Freien Trainings nur ein Team den weißen Reifen verwendet", so Berra.


20:03 Uhr

Hülkenberg: Müssen nach P3 "realistisch bleiben"

Der Deutsche war mit P3 heute der große Überraschungsmann. Er bremst die Erwartungen allerdings und erklärt: "Ich schätze, dass andere [im Training] ein wenig underperformed haben."

"Es gibt eine Menge Topautos, von denen ich glaube, dass sie über Nacht etwas finden oder aufholen werden. Ich denke, wir müssen cool und realistisch bleiben", betont Hülkenberg nach P3 in FT2.

Er erklärt: "Für mich ist es wichtig, ein gutes Gefühl im Auto zu haben, einen guten Rhythmus." Und das habe er heute geschafft. "Natürlich hoffe ich, morgen einen ähnlich guten Tag zu haben", verrät er.

Allerdings werde es hart genug werden, morgen im Qualifying in Q3 zu kommen - von einer Spitzenplatzierung ganz zu schweigen.


19:40 Uhr

Umgebaute Strecken

Übrigens: Die Strecke in Barcelona ist nicht die einzige, die im Laufe der Jahre umgebaut wurde. Mehr dazu in unserer Fotostrecke!


Fotostrecke: Formel-1-Strecken, die umgebaut wurden


19:31 Uhr

Hamilton: Ohne Schikane ist es viel besser

Auch der Rekordchampion hat sich zum neuen (alten) Layout geäußert und erklärt: "Es ist fantastisch. Es ist sehr schnell. Ich ziehe es definitiv der kleinen Schikane vor, die wir in der Vergangenheit hatten. Es macht viel mehr Spaß."

Teamkollege Russell ergänzt: "Ich denke, es wird das Überholen ein wenig erleichtern, denn das alte Layout ist so eine langsame Kurve, dass man nur etwas näher herankommt und dann gibt der Vordermann Gas und verschwindet."

Auch Aston-Martin-Pilot Stroll stimmt zu und erklärt: "Es ist ein bisschen aufregender. Wahrscheinlich [bietet es] einfach mehr Grip. Also ja, es ist cool."


19:19 Uhr

"Schwieriger Tag" für Hamilton

Der zweite Mercedes-Fahrer ist naturgemäß etwas weniger zuversichtlich als sein Teamkollege. "Es war okay", sagt Hamilton, der aber auch betont, dass es "ein schwieriger erster Tag" in Barcelona gewesen sei.

"Die Pace beim Longrun sah nicht schlecht aus. Wir müssen einfach herausfinden, wie wir mehr aus einer Runde herausholen können", erklärt er und betont, dass er mit der heutigen Pace Probleme haben werde, es morgen in die Top 10 zu schaffen.

"Aber hoffentlich werden wir über Nacht einige Änderungen vornehmen. Ich denke, es ist sehr, sehr eng zwischen uns und [den Verfolgern]", so Hamilton, der betont: "Es wird nicht einfach sein, das steht fest."


19:07 Uhr

Russell: Werden noch Fortschritte machen

P8 und P11 heute für ihn und Hamilton, doch der Mercedes-Fahrer betont: "Wir wissen, dass wir keine Freitagsspezialisten sind und immer am Samstag und Sonntag einen Schritt nach vorne machen."

"Ich denke, wir haben viel gelernt und werden uns heute Abend die Daten anschauen", sagt er und ergänzt: "Viele Leute haben Upgrades gebracht, und wir haben nicht erwartet, dass wir alles aus den Angeln heben."

"Wir müssen einfach alles aus den Informationen lernen, die wir haben, und versuchen, für morgen Fortschritte zu machen", so Russell, der damit rechnet, dass es morgen im Qualifying "eng" werden wird.

"Ich denke, Alpine sieht ganz stark aus. Zwischen uns, Ferrari und Alpine wird es eng. Nico [Hülkenberg] war heute auch ziemlich schnell", so Russell. Mal schauen, wohin die Reise für Mercedes im Qualifying geht.


18:56 Uhr

Alonso: Zeiten sind nicht so viel wert

Der Spanier bestätigt unseren Eindruck und erklärt: "Ich glaube, dass es so eng ist, dass man durch ein oder zwei Dinge [am Auto] in der Zeitenliste einen ganz anderen Platz einnehmen kann." Zur Erinnerung: P1 und P19 trennten heute nur 1,1 Sekunden.

Man solle daher nicht zu sehr auf die heutigen Zeiten schauen, betont er und erklärt, wichtig sei für Aston Martin vor allem, dass man alle Programme wie geplant absolviert habe. "Es gibt noch mehr Zeit zu finden, mehr Feinabstimmungen am Setup", verrät er.

"Aber es war ein produktiver Freitag", stellt er auch klar und betont, dass die Updates "absolut" funktionieren. "Ich bin zufrieden mit den Updates. Schauen wir mal, wo wir morgen sind, wenn alle die volle Leistung aufdrehen", so der Spanier.


18:46 Uhr

Ist es ohne die Schikane besser?

Auch zu dieser Frage hat sich der Weltmeister geäußert. "Das Fahren hat viel mehr Spaß gemacht. Formel-1-Autos fühlen sich bei hohen Geschwindigkeiten generell besser an, sodass die letzten beiden Kurven für mich viel besser zu fahren sind", erklärt er.

"Ich habe auch versucht, ein paar Autos zu folgen, da scheint es eigentlich auch ganz gut zu gehen. Ich bin positiv überrascht", verrät Verstappen, der über die Bodenwellen sagt: "Es ist nicht allzu schlecht."

Im Laufe des Tages hatten er und andere Fahrer sich ja im letzten Sektor über Porpoising und Co. beschwert. Scheint aber alles halb so wild zu sein.


18:37 Uhr

Verstappen: Fühle mich "sehr wohl"

Das ist meistens kein gutes Zeichen für die Gegner, wenn der Weltmeister bereits am Freitag erklärt: "Insgesamt denke ich, dass wir einen sehr guten Tag hatten. Das Auto war in einem sehr guten Fenster."

"Natürlich versucht man, hier und da ein paar Dinge zu verfeinern. Aber Shortrun, Longrun, alles sah sehr gut aus", zeigt sich Verstappen zufrieden und erklärt: "Von meiner Seite aus habe ich mich im Auto sehr wohl gefühlt."

"Ich muss mir noch die Rundenzeiten der anderen ansehen, aber für mich war es ein guter Tag", so der Niederländer, der beide Sessions heute auf P1 beendete.


18:23 Uhr

Longruns

Wir warten weiter auf die ersten Stimmen und werfen bis dahin einen Blick auf die Longrunzeiten eben in FT2. Erstes Fazit: Verstappen dürfte auch an diesem Wochenende im Normalfall wieder einmal unantastbar sein.

Mehr dazu wie gewohnt später in unserer großen Tagesanalyse auf dem YouTube-Kanal von Formel1.de!


18:12 Uhr

Das Wichtigste zum Freitag ...

... haben wir auch heute wieder in einer eigenen Fotostrecke für euch zusammengestellt. Klickt euch durch, während wir auf die Stimmen zum Freitag warten!


Fotostrecke: Formel 1 2023 in Spanien: Das Wichtigste zum Freitag


18:00 Uhr

FT2: Feierabend

So, das war es dann auch, Verstappen schnappt sich die Tagesbestzeit vor Alonso und einem überraschend schnellen Hülkenberg auf P3. Perez wird Vierter, Ferrari und Mercedes landen außerhalb der Top 5. Hier die Übersicht:

Bericht FT2

Ergebnis FT2

Gesamtergebnis Freitag


Fotos: F1: Grand Prix von Spanien 2023



17:53 Uhr

FT2: Schlussphase

Erwartungsgemäß laufen jetzt die Longruns und wir sehen keine schnellen Zeiten mehr. Daher schon einmal der Hinweis, dass es hier im Ticker nach FT2 noch mit den Stimmen zum Freitag weitergeht.

Und ab 21:00 Uhr melden sich dann Kevin Scheuren und Christian Nimmervoll mit ihrer großen Tagesanalyse auf dem YouTube-Kanal von Formel1.de!

Alle aktuellen Informationen im Session-Liveticker abrufen!


Folgen Sie uns!

Anzeige

Formel-1-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Formel-1-Newsletter von Motorsport-Total.com!

Folge uns auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt

Neueste Diskussions-Themen