powered by Motorsport.com

Alonso-Manager: Liebe zu Ferrari kein Geheimnis

Aus dem Umfeld von Fernando Alonso wird der angebliche Vorvertrag mit Ferrari heruntergespielt: "Bis 2011 ist noch viel Zeit"

(Motorsport-Total.com) - Die ansonsten immer recht beschauliche Zeit zwischen Weihnachten und dem Jahreswechsel bringt in diesem Jahr turbulente Gerüchte, Informationen und Verhandlungen. Fernando Alonso soll bei Ferrari einen Vorvertrag unterzeichnet haben, hieß es am Wochenende in der italienischen 'Gazzetta dello Sport'. Demnach soll der Spanier ab 2011 für drei Jahre an die Roten gebunden sein, mit einer Option für ein viertes Vertragsjahr.

Fernando Alonso

Fernando Alonso hat bei Renault nur für eine weitere Saison unterzeichnet

In Italien wurde spekuliert, dass der Wechsel bereits zur Saison 2010 stattfinden könnte, falls sich Ex-Weltmeister Kimi Räikkönen im Verlauf des kommenden Jahres nicht deutlich steigere. "Dass Alonso großes Interesse an einem Ferrari-Cockpit hat, ist ja kein Geheimnis", erklärte Manager Luis Garcia Abad, der sich um die Belange des zweifachen Weltmeisters kümmert. "Bis 2011 ist aber noch sehr viel Zeit. Man sollte jetzt noch nicht darüber sprechen", so der Spanier in der Zeitung 'Marca'.#w1#

Abad dementierte den möglichen Vorvertrag mit der Traditionsmannschaft aus Maranello nicht. In italienischen Medien brach am Montag großer Jubel über die mögliche Ferrari-Verpflichtung aus. Der frühere Minardi-Sportdirektor Gabriele Tardozzi sagte demnach, dass Alonso "der neue Michael Schumacher bei Ferrari" werde. Ex-Ferrari-Mann Cesare Fioro wurde zitiert: "Fernando Alonso ist der zurzeit beste Pilot. Er wird Lewis Hamilton schlagen können."