Startseite Menü
  • 15.11.2010 18:15

Alonso gewinnt DHL Fastest Lap Trophy

Fernando Alonso hat den Formel-1-Weltmeistertitel zwar auf der Zielgeraden noch verloren, aber dennoch darf sich der Spanier über eine Auszeichnung freuen

(Motorsport-Total.com) - Die Entscheidung in der Formel-1-WM 2010 fiel erst im allerletzten Rennen. Mit seinem Sieg kürte sich Sebastian Vettel hier zum jüngsten Formel-1-Weltmeister aller Zeiten. Gewinner der DHL Fastest Lap Trophy wurde hingegen Fernando Alonso mit insgesamt fünf gefahrenen schnellsten Rennrunden während der gesamten Saison.

Abu Dhabi: Ken Allen überreicht den großen Pokal an Fernando Alonso Zoom

Verfolger Lewis Hamilton war zwar gleichauf, allerdings konnte Alonso auch die höhere Anzahl der zweitschnellsten Rennrunden aufweisen. Seit 2007 ehrt DHL als Offizieller Logistikpartner der Formel 1 mit der DHL Fastest Lap Trophy den "schnellsten" Fahrer der Saison. Ken Allen, Chief Executive Officer DHL Express, übergab die diesjährige Auszeichnung an Alonso.

"Es bleibt eine Herausforderung, die schnellste Runde in einem Rennen zu fahren. Sie ist das Ergebnis von Geschwindigkeit, Präzision und Teamwork", so Allen. "Aber nur mit Kontinuität und Zuverlässigkeit gewinnt man auch die DHL Fastest Lap Trophy. Alle diese Eigenschaften bilden auch die Grundlage des Expressgeschäfts von DHL."

Der ehemalige deutsche Formel-1-Pilot und jetzige 'RTL'-TV-Experte Christian Danner gratulierte Alonso herzlich: "Fernando ist mit dem Ferrari, der ja in den allermeisten Rennen nicht wirklich das schnellste Auto war, eine unglaublich starke Saison gefahren. Er hat gezeigt, dass er, wenn man alles zusammen nimmt, wohl immer noch der stärkste und kompletteste Fahrer im Feld ist."


Fotos: Fernando Alonso, Großer Preis von Abu Dhabi


Alonso ist der Nachfolger von Sebastian Vettel, dem Sieger der DHL Fastest Lap Trophy 2009, und von Kimi Räikkönen, der die Trophäe in den beiden ersten Jahren ihres Bestehens jeweils für sich entscheiden konnte. 2007 setzte sich der Finne mit sechs schnellsten Runden in einem ebenso spannenden Kopf-an-Kopf-Rennen wie in dieser Saison ganz knapp gegen seinen Ferrari-Teamkollegen Felipe Massa durch, 2008 schaffte er mit insgesamt zehn Bestleistungen einen souveränen Durchmarsch.

Sebastian Vettel holte sich den Triumph im vergangenen Jahr erst in allerletzter Sekunde, als er beim WM-Finale in Abu Dhabi in der vorletzten Runde die schnellste Rennrunde fuhr und damit seinen Red Bull-Teamkollegen Mark Webber sozusagen auf der Zielgeraden noch abfing.

Statistik DHL Fastest Lap Trophy 2010:

Fahrer:
01. Fernando Alonso - 5 schnellste Rennrunden
02. Lewis Hamilton - 5
03. Mark Webber - 3
04. Sebastian Vettel - 3
05. Vitaly Petrov - 1
06. Robert Kubica - 1
07. Jenson Button - 1

Teams:
01. Red Bull - 6
02. McLaren - 6
03. Ferrari - 5
04. Renault - 2

Anzeige

Motorsport-Total.com auf Twitter

Aktuelle Bildergalerien

Sebastian Vettel: Diese Fehler haben ihm 2018 den WM-Titel gekostet
Sebastian Vettel: Diese Fehler haben ihm 2018 den WM-Titel gekostet

So feiert Mercedes die Formel-1-Titel 2018
So feiert Mercedes die Formel-1-Titel 2018

GP Brasilien: Fahrernoten der Redaktion
GP Brasilien: Fahrernoten der Redaktion

Konstrukteurs-Weltmeister: Die schönsten Jubel-Fotos!
Konstrukteurs-Weltmeister: Die schönsten Jubel-Fotos!

Verstappen vs. Ocon: Crash und Rauferei
Verstappen vs. Ocon: Crash und Rauferei

Grand Prix von Brasilien, Sonntag
Grand Prix von Brasilien, Sonntag

Neueste Diskussions-Themen

Formel-1-Datenbank

Formel-1-Datenbank: Ergebnisse und Statistiken seit 1950
Formel-1-Datenbank:
Ergebnisse und Statistiken seit 1950

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden! Hinweis: Auch auf Google+ sind wir natürlich präsent!