powered by Motorsport.com
  • 01.07.2022 · 16:47

  • von Manuel Lehbrink

Hyundai Ioniq 6 (2022) feiert schon einmal sein Design-Debüt

Vor der umfangreichen Premiere am 14. Juli 2022 zeigt Hyundai bereits das Design des neuen Ioniq 6 - Shooting Brake und N-Version könnten folgen

(Motorsport-Total.com/Motor1) - Nach dem Ioniq 5 hat es bei Hyundai jetzt eine ganze Weile gedauert, bevor die Tücher vom nächsten Elektroauto gezogen wurden. Jetzt war es aber soweit und der Hersteller zeigte zumindest schon einmal das Design des neuen Stromers, bevor am 14. Juli dann alle Details zu den technischen Daten vorgestellt werden. Doch bereits jetzt gibt es Gerüchte über einen Ioniq 6 (jetzt Hyundai Ioniq 6 Gebrauchtwagen kaufen) Shooting Brake und einen sportlichen Ioniq 6 N.

Hyundai Ioniq 6 (2022)

Hyundai Ioniq 6 (2022) Zoom

Alle bisher veröffentlichten Infos zum neuen Ioniq 6 können Sie übrigens bereits auf unserer Schwesterseite InsideEVs.de nachlesen. Den entsprechenden Link gibt's HIER.

Jetzt aber zu den möglichen Erweiterungen der Modellreihe: In einem Interview mit der britischen Zeitschrift Auto Express wurde der Chefdesigner des Automobilherstellers gefragt, ob ein praktischeres Derivat jemals in Betracht gezogen wurde. Seine Antwort war recht interessant: "Ich kann ein tolles Fließheck daraus machen - einen Shooting Brake."

Tesla Model 3-Konkurrent "auch ein großartiges Performance-Modell"

Hyundais Luxusabteilung Genesis hat mit dem G70 Shooting Brake bereits ein solches Auto. Ursprünglich für den europäischen Markt entwickelt, wird der schnittige Wagen auch in Südkorea auf den Markt kommen. Es ist noch zu früh, um zu sagen, ob es tatsächlich dazu kommen wird, zumal der reguläre Ioniq 6 erst vor wenigen Stunden vorgestellt wurde.


Fotostrecke: Hyundai Ioniq 6 (2022) feiert schon einmal sein Design-Debüt

SangYup Lee sagte weiter, dass Hyundais Tesla Model 3-Konkurrent "auch ein großartiges Performance-Modell abgeben würde". Das scheint sehr plausibel, wenn man bedenkt, dass Erlkönigfotos zeigen, dass ein Ioniq 5 N in Arbeit ist. Außerdem gibt es bei Kia bereits den EV6 GT, sodass die E-GMP-Plattform, die diesen speziellen Elektroautos zugrunde liegt, auch mit Blick auf solche Sportmodelle entwickelt wurde.

Mehr von Hyundai:

Hyundai i30 N Drive-N Limited Edition: 800 Stück werden gebaut

Wir erinnern Sie daran, dass der EV6 GT über zwei Motoren verfügt, die zusammen 585 PS und ein Drehmoment von 740 Newtonmetern erzeugen. Das elektrische Kia-Crossover mit Allradantrieb beschleunigt so ausgerüstet in nur 3,5 Sekunden aus dem Stand auf 100 km/h und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 260 km/h.

Quelle: Auto Express

Folge uns auf Twitter

Anzeige

Folge uns auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt