powered by Motorsport.com
  • 13.05.2022 · 15:44

  • von Stefan Leichsenring

Hyundai Ioniq 6 im Erlkönig-Video mit Ex-Chefentwickler Biermann

Ein neues Erlkönig-Video zeigt den Ioniq 6. Anders als die Studie Prophecy von 2020 scheint die Elektro-Limousine horizontale Rücklichter zu haben

(Motorsport-Total.com/Motor1) - Erlkönigbilder vom Hyundai Ioniq 6 (jetzt Hyundai Ioniq 6 Gebrauchtwagen kaufen) haben wir alle schon zur Genüge gesehen, aber ein Video? Und dann noch mit dem ehemaligen Chefentwickler von Hyundai, Albert Biermann? Das wohl noch nicht.

Hyundai Ioniq 6 (2023) Erlkönig-Aufnahmen

Hyundai Ioniq 6 (2023) Erlkönig-Aufnahmen Zoom

Oben sehen Sie den Film, mit dem Ioniq 6 in der Hauptrolle. Die Elektrolimousine ist immer noch nicht enthüllt worden, wir kennen bislang nur die Studie Prophecy von 2020. Doch das Auto startet noch dieses Jahr.

In der Nebenrolle ist zu sehen: Albert Biermann, legendärer Chefentwickler des Hyundai-Kia-Konzerns, verantwortlich für Modelle wie den i30 N und den Kia Stinger, ist inzwischen im Ruhestand. Aber er ist immer noch als Berater für die Koreaner tätig, und ab 1:29 min übernimmt er das Steuer des Ioniq 6.

Stummelheck, aber nicht so steil wie bei der Giulia

Nach einem Ladestopp ist das Auto bei letzten Testfahrten zu sehen. Noch immer ist das Auto stark getarnt, vor allem das Heck. Aber es ist zu sehen, worauf es hinausläuft: auf ein recht steil abfallendes Stummelheck - steiler als bei dem/der Alfa Giulia, aber wohl nicht so steil wie bei der Studie.

Und vielleicht verbirgt sich unter dem Tarnbuckel am Heck ja ein Spoiler wie bei der Studie. Eine Möglichkeit hatte kürzlich ein spekulatives Rendering gezeigt.


Fotostrecke: Hyundai Ioniq 6 im Erlkönig-Video mit Ex-Chefentwickler Biermann

Wie die Studie scheint auch der Prototyp vertikale Rücklichter zu haben, aber vermutlich handelt es sich dabei nur um Rückstrahler. Bei der Testfahrt waren diese vertikalen Lichter jedenfalls nicht in Betrieb. Im Video zu sehen ist stattdessen ein horizontales LED-Tagfahrlicht vorne und hinten, sowie entsprechende Bremslichter und Blinker. All das ist (wie bei der Studie und beim Ioniq 5) pixelartig gestaltet.

528 Kilometer Reichweite

Der Ioniq 6 dürfte gegen Tesla Model 3 und BMW i4 antreten. Die Technik kennen wir aus den anderen Autos auf Basis der Plattform E-GMP. Die Topversion dürfte die bekannte 77-kWh-Batterie aus dem Kia EV6 erhalten (den auch der Ioniq 5 demnächst erhält). Wegen der aerodynamisch günstigeren Karosserie wird er damit aber weiter kommen.

Als Anhaltspunkt: Der EV6 schafft mit der großen Batterie bis zu 528 km. Ob der Ioniq 6 an die Reichweite der Konkurrenten herankommt, ist damit zweifelhaft: Der BMW i4 fährt mit einer Ladung bis zu 590 km, das Model 3 Maximale Reichweite schafft sogar 602 km.

Nach Informationen unserer US-Kollegen wird der Hyundai Ioniq 6 im Juni offiziell vorgestellt; einen Monat später soll die Produktion im koreanischen Werk Asan beginnen.

Mehr Erlkönigbilder vom Ioniq 6:

Hyundai Ioniq 6 erwischt: Ähnelt er dem Prophecy Concept?
Hyundai Ioniq 6: Elektrische Limousine zeigt sich als Erlkönig

Quelle: Automedia (Video) via Motor1.com

Neueste Kommentare

Anzeige

Folge uns auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt