powered by Motorsport.com
  • 13.05.2022 · 17:00

  • von Manuel Lehbrink

Abarth 500e (2022) als heißer Elektro-Erlkönig erwischt

Abarth hat bestätigt, dass ein schärferer 500e bereits in Arbeit ist - Passend dazu wurde ein Testfahrzeug des besagten Modells gesichtet

(Motorsport-Total.com/Motor1) - Letzten Monat hat Abarth bestätigt, dass es in naher Zukunft einen elektrischen 500er im Skorpion-Programm geben wird. Passend dazu wurde jetzt ein Testfahrzeug gesichtet, das uns einen Vorgeschmack auf den kommenden Elektroflitzer gibt ... mit freundlicher Genehmigung von Walter Vayr auf Facebook.

Abarth 500e (2022) als Erlkönig

Abarth 500e (2022) als Erlkönig Zoom

Während der Testwagen mit seinem Schriftzug und anderen eher bescheidenen Designdetails wie ein typischer Fiat 500e aussah, zeigte ein Zettel an der Heckscheibe eine auffällige Information: Auf dem Papier stand hinten "332 BEV ABARTH M 001". Offenbar ist "332" der Code für das Projekt, während "M 001" darauf hinweist, dass es sich tatsächlich um den ersten Prototyp handelt.

Es gibt nicht viele Details, die mit der Bestätigung von Abarth im März einhergehen. Lediglich die Tatsache, dass Abarth-Chef Olivier François dies in einem Interview bestätigt hat. François sagte, dass sich der getunte 500e bereits in der Entwicklung befindet und die letzten Tests laufen. Das Auto könnte also bereits im nächsten Jahr auf den Markt kommen.


Fotostrecke: Abarth 500e (2022) als heißer Elektro-Erlkönig erwischt

François fügte hinzu, dass die Abarth-Community eine entscheidende Rolle bei der Entwicklung des Abarth 500e gespielt hat. Der Chef ergänzte jedoch, dass der Abarth 500e "komplizierter zu liefern ist, als ich dachte". Er bestätigte außerdem, dass der Elektroflitzer über eine neu abgestimmte Aufhängung und Bremsen verfügen wird - Dinge, die man von einem Abarth erwartet.

Aktuelle Abarth-Verbrenner:

Abarth F595 debütiert mit Formel-4-Motor
Limitierter Abarth 695 Esseesse ist schnellstes Modell im Line-up

Trotz des Fehlens offizieller Leistungsangaben wurde in einem früheren Bericht angegeben, dass der heiße Fiat 500e in der Lage sein wird, in etwa 7,0 Sekunden von 0 auf 100 km/h zu sprinten, während die Höchstgeschwindigkeit bei 160 km/h liegen soll.

Wie bereits erwähnt, sind diese Zahlen noch nicht offiziell, aber wir erwarten, dass wir die tatsächlichen Werte bereits in der zweiten Hälfte dieses Jahres oder Anfang nächsten Jahres erfahren werden.

Quelle: Walter Vayr via Facebook

Neueste Kommentare

Anzeige

Folge uns auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt

Folge uns auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!